“PRIVATKREDIT” ..

Hier werden nach und nach die bisherigen live-Texte von FEMINISSIMA in Sachen “CAUSA WULFF”unter einen Sammel-Hut gebracht..ab 13. Dezember 2011…

13.12.2011 – Am 13. Dezember 2011 ächzt FEMINISSIMA..”Jetzt Wulff? CDU? Der muß eigentlich sofort zurücktreten..
Um 15 Uhr 26 ist es
auch nicht heller,
als es schon mittags nicht war.

Das Wetter passt zur politischen Groß – & Klein-Wetterlage.

Ein ehemaliger Ministerpräsident,
der mit dem doch reichlich anrüchigen Finanzdienstleister und
seiner …nun ja…
Schauspielerin,
die wir nie mochten,
oder nur selten,
lässt sich,
wie wir nun im Televischn bestaunen durften,
in dessen Protz-Villa
(man versteht, warum die Mallorquiner die Deutschen bis aufs Blut hassen!)

…einladen.

Ja, bitte sehr –
verdient denn ein Ministerpräsident so wenig Geld?

Nun gut,
dieser Ministerpräsident,
der seine erste Ehegattin und Tochter gegen
die gesichtslose Blondine ausgetauscht hat,
die denn auch gleich geworfen hat,

ja, klar,
diese Frauen und Kinder,
die kosten ja alle,
kann man schon verstehen,

alles.

Oder doch eher ganz

und GAR NICHT!

Wie lange will sich Giovanni di Lorenzo noch durch-
schummeln, eigentlich?

Der ach-so-Gutmensch in Persona…

Am 14. Dezember 2011 ist die “Privatkredit-Affäre” des Christian Wulff, derzeit amtierender Bundespräsident, aus seiner Zeit als Ministerpräsident des Landes Niedersachen, bereits Thema der Talk-Show ANNE WILL. Und Monsieur Jörges,vom STERN (Mehrheitsaktionär inzwischen längst die BERTELSMANN-RTL-GROUP)wirft sich für Wulff in die Bresche.

*

14.12. – Lindner, FDP hat aufgegeben. Ist Wulf, CDU, Bundespräsident, noch im Amt?last page view: 4.060.741.
gestern: 1.742
heute: 1.440 – willkomment!

Stimmt – :

Echt…Ächz…du kommst ja gar nicht mehr nach…Jetzt also der Wulf ..alles CDU..nun ja….

Der muß eigentlich SOFORT
auch…

zurücktreten.

All diese korrupten Korrupos!

Einfach ekelhaft.

Später mehr!

In der Küche kochen die Kartoffel(n).

19 Uhr 44 in Berlin..!Willkommen..!
last page view: 4.059.100.

gestern: 1.737
heute: 1.541- bitte sehr..!

Hier ist es warm & trocken. ———-

14.12.- Unsere Headline vom Nachmittag: heute Abend Thema bei ANNE WILL – live…last page view: 4.061.200.
gestern: 1.742
heute: 1.900 – willkommen!

22 Uhr 50 – Mal schauen..!

Ob man den Herrn Niebel nun leiden kann oder nicht,
in einem muß man ihm recht geben – man kriegt physisches Unwohlsein,
wenn man dem Demagogen Jörges vom STERN zuhören muß.

In diesem Fall scheint er den Bundespräsidenten
zu “lieben”.

15.12. Sind noch alle in ihren Ämtern? Abgesehen von jenen, die schon zurückgetreten oder geflohenlast page view:4.062.820.
heute: 1.570 –
willkommen! Und – die SONNE…taucht auf..!!

update 13 Uhr 19 –

Leider ist anscheinend vorhin der wirklich attraktive Text über die schrecklichen “Morning-Shows” von Berliner Radios
aus Versehen gelöscht worden.
Hoffentlich hat GOOGLE ihn gesaved..!
Auf dem Hör-Kieker – rs2 und RTL-Radio morgens zwischen 6 und 7 Uhr –
einfach UNERTRÄGLICH!

Zu laut, (Geplärr!)
zu seicht,
zu nichts…
gar nichts.
Nur peinlich.

**********

update: 13 Uhr 04 –

Monsieur Chirac ist der erste französische (Ex-) Präsident,
der jemals wg. einer Geld-Sache verurteilt worden ist.
Dabei wirkte gerade er immer so,
als habe er das SAVOIR VIVRE höchstpersönlich
erfunden…

Man fragt sich,
was diese Leute reitet,
etwa eine Haushilfe “schwarz” zu beschäftigen,
oder sich,
wie der deutsche aktuelle Bundespräsident Wulf, CDU,
zu einem zwielichtigen Geschäftsmann aus Hannover
in dessen Protz-Kitsch-Villa
auf Mallorca einladen zu lassen,
und ner Menge anderer Vorkommnisse der Marke:

“das geht gar nicht!”

Vorkommnisse,
die nur eines beweisen :
Stil-Losigkeit.
Und das Fehlen von jedwedem politischen Fingerspitzengefühl.

Er wirkt immer eigenartiger.

****

last page view: 4.062.770.
gestern: 1.949
heute: 1.520 – willkommen!

Nein, die ANNE WILL Sendung war nicht so prickelnd .
Die Thea Dorn wie immer: mäkelig,
ohne wirklich dabei präzise – “gut” zu sein.
Der Herr Jörges vom STERN wie ein Dobermann.

Der Kollege aus dem Norden,
der Mann, den wir von PANORAMA und
NDR-verwandten ..Ausgaben
kennen,
war gegen alles,
so wie wir…
aber kam vor lauter Dampf
nicht richtig in Fahrt…
Nun ja..
Herr Niebel,
wie eine Rede-Maschine,
bei zeitgleich zusammengebissenen Zähnen,
Worte wie Zisch-Laute,
dabei schmal-lippig.

Anne Will trug eine schöne dunkelgrüne Bluse.
Und ihr Haar war so ebenholzschwarz.
Sie sah gut aus.

************

15 Dezember – Wer ist noch im Amt..?

Willkommen!
Es ist etwas nach 11 Uhr in der Früh in Berlin.

Draußen wirkt es verschlafen.
Im Park.
Nur die Hunde wissen nicht,
dass Winter ist.

Oder doch?

Einige tragen Fell-Jäckchen auf dem Rücken,
oder so.Interessant.Oder?

In der Nacht eine ..sicher Wiederholung?
die ARTE-LOUNGE…gesehen und –
vor allem
gehört!

Es gibt sie noch!
Die hochbegabten Musiker jenseits des Mainstreams,
und dass sie im Fernsehen bei Club-Atmosphäre auftreten,
spricht trotzdem nicht gegen sie. Wie ein Wellness-Programm für Deine Seele.

Vraiment…!!

15.12. – “Gesteht Fehler bei der Kredit-Affäre ein” – Was für eine elend-verharmlosende Formulierunglast p.v.: 4.063.260.
heute: 2.010 – willkommen!

15 Uhr 23 – Bundespräsident Wulf, CDU,
muß seinen Hut nehmen!

Basta!

Er ist untragbar geworden!

“Gesteht Fehler ein”.

Ja, gesteht ein- ich war zu dumm oder zu gierig…oder zu feige..?

Nein, man sah sofort,
dass dieser Mann nicht das Rückgrat hat,
im wahrsten Sinne des Wortes,

schon in Niedersachsen so blaß als Typ…

Wie stolz wären wir auf den anderen Kandidaten gewesen.

Jener,
der mit seinem Namen für Aufdeckung der STASI-
stand..

gestanden hatte.

Joachim Gauck!

Oder sicher hätten wir noch Gesine Schwan, SPD,
wenn sie es in diesem partei-beherrschten Land
dennoch zum Amt geschafft hätte.

Wie klug und eloquent und
scharfdenkend die Professorin ist,
durfte man erst “nach” den Scharmützeln um die damalige Wahl
zum Bundespräsidenten erfahren,
offenbar war sie zuvor darauf getrimmt worden,
auf naiv-weiblich zu machen…

so erschien es zuweilen.

Was für ein Geschacher!

Und immer die FALSCHEN
kriegen dann ein Amt angedient,
das sie besser in eigener Sachkenntnis….des Ego…
dankend abgelehnt hätten.

“Ist ein paar Nummern zu groß für mich!”

Was von ANFANG an für Rösler,
den aktuell-akuten Totengräber der FDP,
in all seinen Funktionen gegolten hat.

Ein Augenarzt wird nicht über Nacht zum Politiker,
Minister..und gar Bundesminister!
nur weil er in eine Partei eintritt..!

15.12. – Döring (FDP) “reumütig”, Wulf (CDU) – “zerknirscht” –

4.063.574.
gestern:1.949
heute: 2.324 – willkommen!

17 Uhr 53 –

Der eine beging offenbar Fahrerflucht,
und man darf sich fragen,
warum…

er sei ja aber doch “reumütig”
der seit gestern als neuer FDP-Generalsekretär
aus dem Hut Gezauberte –
heute bereits ent-zaubert!

Der Andere,
noch eine beträchtliche Berufs-und Image-Stufe höher im Amte,
seines Zeichens gerade deutscher Bundespräsident,
zeigt sich nun “zerknirscht”,
weil er einen Kredit von ner schlappen halben Million nicht als “Geschäftsbeziehung”..
angegeben hat,
die Privatbeziehung zu einer reichen Unternehmerfamilie…

Auf Hessisch,
und hinter geschlossener Tür –
oder aber in der Dorf-Kneipe hätte es für all dieses Herum-Eiern nur ein einziges Wort gegeben –

“Schlappschwänze!”

Allesamt.

Gewissens-Lahme,
sagt FEMINISSIMA.

Und drückt es vornehm aus.

17.1. – War geplant, den Wulffs die halbe Million auf fünf Jahre zinslos zu leihen?last page view:4.182.550.

Wenn man das Frage-und – Antwortspiel – zwischen WELT-online und der BW-Bank und den Wulfschen Anwälten liest,

nährt sich rasch eine Schlußfolgerung:

Das Geld sollte den Wulffs privat geliehen werden. Ohne Zinsen.

Bis zu fünf Jahren.

Erst durch die Anfrage des Landtags –

mußten die Gerkens und die Wulffs in dem Sinn
aktiv werden, das zunächst geschenkte GEld –
“geliehene” Geld..?

in ein echtes “Darlehen” umzuwandeln.

13.1. – Indikativ-Konjunktiv – Die Spitzfindigkeiten von Nahles und Gabriel, SPlast page view:4.175.575.
gestern: 3.447
heute: 2.335 – willkommen!

update 15 Uhr 26 –

alles
nimmt allmählich
groteske Züge an.
“Befund” – aber keine Rücktrittsforderung ..
an den Bundespräsidenten.
Und – es müßten Neuwahlen…bei seinem Rücktritt”.
Der gefühlte Indikativ…
würde man sagen,
oder…?
Sie machen sich mehr und mehr lächerlich.
Aber das nur nebenbei.
Beide so unerträglich wie ein Kropf.
Nein,
korrekt heißt es ja –
“überflüssig wie ein Kropf”,
im sogenannten Sprachgebrauch,
nicht wahr?

**********

update 15 Uhr 09 –

Tatsächlich
war in Dachau überhaupt nicht
kontrolliert worden.
Der Fall als “nicht gefährlich” eingestuft.
Der erschossene Staatsanwalt gerade einmal 31 Jahre alt
Frisch verheiratet.
Das tut weh.
Wie es immer weh tut.
Wenn ein Leben
einfach ausgelöscht wird.
Und welch ein unvorstellbarer Schmerz
für die Familien!

Der Täter, ein Mann,
der viel älter aussieht, als er ist,
mit 54 Jahren nach einem Schlaganfall
geschäftlich ruiniert,
in einem Haus für Betreutes Wohnen untergebracht,
galt, so heißt es, als “jähzornig” – .

Nun, diese Etikettierung ist typisch und schnell gefällt.
Während ein Blick in den Lebenshintergrund
dann ja doch aufhellender ist, –

als ein rasches –
“der ist jähzornig und der hat Sozialbeiträge
für seine damaligen Angestellten nicht bezahlt”.

Wie denn,
möchte man denn doch fragen,
wenn er pleite ging,
aufgrund eines Schlaganfalls?

Und es erhebt sich dabei die Frage,
ob das ein Prozeß in Dachau war,
der “mit rechten Dingen”
zustande gekommen war?
Wie wollte man denn einen Kranken bestrafen?

Dachau….

Und jetzt ist ein Mensch erschossen worden.
Der in den Nachrichten
” als begabtester junger Jurist
des Landes Bayerns”
bezeichnet wurde.
Brillante Abschlüsse. Promoviert mit Auszeichnung.

Das Foto zeigt einen ungemein sympathisch wirkenden jungen Mann,
der noch wie ein Student ausschaut.

Was für eine Tragödie,
das alles!

*******

update:7 Uhr 49 – /Aktueller page view heute: 950..willkommen!

Und jetzt ein Käffchen..!

*****

last page view: 4.174.050.
gestern: 3.447
heute: 810 – willkommen!

Das HAMBURGER ABENDBLATT (Springer) schreibt –
Angela Merkel habe außer Händeschütteln
keine weitere “Kommunikation” mit Wulff gepflegt,
sondern die nächsten Minuten bis zu ihrem Abmarsch
beim Neujahrs-Empfang des Bundespräsidenten –
“und das Kabinett folgte ihr” –
mit der Gattin des Bundespräsidenten small talk absolviert,
um den Anschein von Amusement zu erwecken…

****

6 Uhr 54 in Berlin – Guten Morgen!

Einmal ganz unter uns :

Endlich liegt auf dem Tisch,
was nicht nur jeder Journalist,
der nicht in Berlin
oder früher in Bonn,
gekauft war und ist –
seit “Menschengedenken” weiß,
weil bei jedem auch nur ansatzweise
kritisch-analytischen Bericht in Sachen “Politik” –
Fehlverhalten!
und was erst in der Provinz los ist !
der Kampf gegen die Zensur-Daumenschraube beginnt!
und dass in Wirklichkeit
mit dem Kürzel “Demokratie” –
bloß die alte Sehnsucht der Machtgeilen
nach Monarchie und Diktatur
und Vetternwirtschaft und Oligarchie und –
Macht für mich und Armut für die anderen –

verwirklicht wird.

Die ALLIED FORCES HABEN NICHTS WIRKLICH BEWIRKT:

An echter “Umerziehung” – :

Damals wie heute ist dieser Staat unterwandert
und besetzt von narrzistischen Diktatoren und Diktatorinnen –

machtgeil und versessen
auf ihren Prunk und ihre Position.

Derweil geht das Land unter,
den Bach runter.

Wir verarmen.
Wir verrohen.
Wir verzweifeln.

Wir sehen –

Sie belügen uns ständig und unaufhörlich.

Sie sind es nicht wert.

Dieses Land braucht die ganz große Revolution.

Und – Bravo, Presse!

Print und wir online-Journalisten,
geflohen aus dem Sumpf der Öffentlich-Rechtlichen,

und anderen Meinungs-Unterdrückern –

das Wort kann wirkungsvoller …
und schärfer sein,
als das Schwert, und die Waffen,

die der Noch-Präsident in seinen schwabulösen Formulierungen
findet,
anzugreifen, dafür, dass er verfehlt hat,
und der Kotau fehlt..

Nur die letzten dummen Schafe,
nicken ihm zu.

Weil sie Unterdrückung und Meinungsverbiegung so gewohnt sind,
die Diktatur des getöteten Geistes, in diesem Land,

dass sie so einen Dauer-Betrüger an Moral und Vertrauen –

immer noch “stützen”.

Freitag, der 6. Januar 2012 – Die erste Woche des Neuen Jahres neigt sich dem Ende zu..update 12 Uhr 09 – Mittagspause..!

Willkommen!

Last page view: 4.153.030.
gestern: 14.262
heute: 4.204 –
willkommen!

***Siehe auch
FEMINISSIMAS FRÜHKOMMENTAR
von gestern:

MERKELS VERANTWORTUNG

________

update 2 Uhr 46 in Berlin – nightlife!

last page view: 4.150.526.
gestern: 14.162
heute: 1.700 – willkommen.

Gerade nichts Neues?
Doch.

Die neue Überschrift auf SPON:

“Merkels Problempräsident”.

Und beinah
hättest du geschrieben –
“Problembär”.
Erschrocken korrigiert.
Den unausgeschriebenen Gedanken.
Und die Assoziation.
Lange unter Naturschutz.
Der Bär.
Dann wurde er zum Problembär(en) ernannt.
Und damit zur Jagd freigegeben.
Frei zum Abschuß.

Der Artikel beginnt mit dem gestrigen
“öffentlichen Duell des Bundespräsidenten
mit der BILD” – .
Das hat es noch nie gegeben.
“Das hat die Welt noch nicht gesehen!”
Offene Briefe jagten sich im Internet!
Zwischen BILD und BUNDESPRÄSIDENTEN.
Bizarr. Atemberaubend.
Erschreckend, zugleich.
Irgendwie.

Siehe die Texte von FEMINISSIMA,
von gestern:

einfach runterlesen oder runterscrollen
und nach oben lesen…

Die Opposition fordert ein Ende
des unwürdigen Spiels.
Angela Merkel schweigt.

Nun muß wieder die Presse
die Politik übernehmen…

*****

last page view: 4.148.970.
gestern: 14.262
heute: 144 – willkommen!

Es ist
Mitternacht.
In Berlin.
Dreizehn Minuten drüber.
Der Wind singt in den kahlen Ästen
des frühen Januars.

Wird es ein neuer Tag?
Für diese Republik?
Endlich?

Es wäre ihr zu wünschen.
Der Republik.

Der Bundespräsident…
… könnte eine Erklärung…
aufsetzen lassen:

“Da mir und meiner Familie…

nicht mehr zumutbar…

und auch vom Land…
und dem Amt…
angekratzt,

Schaden abzuwenden,

habe ich mich..

nach..reiflicher Überlegung –

Wahlweise empfehlen sich
“gesundheitliche Gründe.”

Nun, wir dürfen gespannt sein.

Fällt heute der Vorhang des Trauerspiels?

Und wir können das Theater verlassen
und wieder nach Hause gehen?

Politik und Leben der anderen
finden wieder statt?

Am 3.9.10. explodierte bei Dubai eine UPS-Frachtmaschine

ex-live-text vom 29.10.10
Am 3. 9. 2010 frühabends, explodierte bei DUBAI ein UPS-JUMBO-JET. update 23 Uhr 59 –

Weiter unten noch ein 4. Presse-Bericht
(er ist der beste!)
über den Absturz der UPS-Maschine.
Aus einem Online-Magazin namens moneycab.press.cab.com/de:

Darin erfährt man erstmals die Nationalität
der beiden beim Absturz
ums Leben gekommenen Piloten:
Es waren Amerikaner.
Und auch –
das lässt aufhorchen,
dass die Maschine erst DREI JAHRE alt war –

nun noch diesen Bericht,
im Anschluß an jene von AFP, TAGESSCHAU und n-tv.de
(done).

Dort war die Nationalität der Piloten
als “blieb zunächst unbekannt” (AFP)
bezeichnet worden.

Auch dass es sich um eine neue Maschine handelte
blieb bei der Presse-Agentur AFP unerwähnt.
Desgleichen bei TAGESSCHAU (ARD) und bei n- tv.de

update 23 Uhr 24 in Berlin

Es folgt weiter unten als 3. Bericht
der n-tv-Bericht über den Absturz!

***Man hat nichts mehr
über die Absturzursachen erfahren,
nicht wahr?
Als Grund wurde angegeben ,
die Maschine sei auf
militärisches Absperrgebiet des Emirats gestürzt.

(Aber vielleicht
bietet das Netz ja noch Informationen.)

Willkommen auf der
online-live-text-Site von FEMINISSIMA!

(Es wurde
bis eben
am offenen Text operiert.
Operation erfolgreich beendet..!)

_________

22 Uhr 40 in Berlin.

3.168.256.
gestern: 1.567
heute: 1.690 – willkommen!

Die bisherigen Texte
von dieser live-text-Site
sind rechts auf der Leiste
auffindbar.

___________

Ein Anwohner sprach damals
von einer “großen” Explosion.

546.000 Treffer tauchen bei GOOGLE auf,
zum aktuellen Thema:
Bombenfunde in Frachtmaschinen.

Da die Treffer zum “Absturz der UPS-Maschine”,
vom 3. September 2010 bei DUBAI –
je nach Eingabe-Version schwanken,
wurde die Zahl
jetzt entfernt – :
Die Zahlen schwanken zwischen 6.700
und einer weitaus höheren Zahl.

HIER DIE AFP-MELDUNG vom 3. September:

Zwei Tote bei Absturz von
UPS-Frachtmaschine in Dubai

___________

(AFP) – 03.09.2010

Dubai — Im Emirat Dubai sind beim Absturz eines
Frachtflugzeuges des US-Paketdienstes
UPS beide Besatzungsmitglieder gestorben.
Die Leichen des Piloten und des Kopiloten
seien gefunden worden,
teilte die Luftfahrtbehörde des Emirats mit.

Nach Angaben eines Augenzeugen
brannte die Maschine schon vor
dem Aufprall auf dem Gelände einer
Militärbasis unweit des Flughafens.

Der staatliche Fernsensender Dubai TV
berichtete von technischen Problemen der Boeing 747-400,
die zu dem Unglück geführt hätten.

Menschen am Boden kamen nicht zu Schaden.
Der Paketdienst United Parcel Service (UPS)
bestätigte den Absturz der Maschine
kurz nach dem Start in Dubai.
Sie war auf dem Weg nach Köln.
Welcher Nationalität die Piloten waren,
ist noch unklar.”

___________

ZUM VERGLEICH:

TAGESSCHAU-BERICHT
vom 4. September,
kurz nach 2 Uhr MEZ:

UPS-Maschine in Dubai abgestürzt

Ein Jumbo-Jet des Logistikunternehmens UPS
ist auf dem Weg zum Flughafen Köln-Bonn
kurz nach dem Start in Dubai abgestürzt.

Die beiden Piloten kamen dabei ums Leben.
Ihre Leichen wurden inzwischen geborgen.
Das Unglück ereignete sich gegen 18 Uhr MESZ.

Die Maschine stürzte etwa 16 Kilometer südöstlich
von Dubais internationalem Flughafen
in der Nähe einer vielbefahrenen Schnellstraße ab
und ging in Flammen auf.

Der staatlichen Nachrichtenagentur WAM zufolge
lag die Unglücksstelle in einem unbewohnten Wüstengebiet.

Opfer auf dem Boden habe es nicht gegeben.

Die Absturzstelle der UPS-Boeing in Dubai
[Bildunterschrift:
Erste Bilder zeigen Feuer
und Rauch an der Absturzstelle.]

Boeing 747 des Paketdienstes UPS (Foto: AFP)
Großansicht des Bildes
[Bildunterschrift:
Betroffen ist eine Boeing 747
des Paketdienstes UPS. (Archivbild)]

***HIER auf FEMINISSIMA NICHT ABDRUCKBAR***

ANWEISUNG ZURÜCKZUKEHREN

Der Chef der Luftfahrtbehörde,
Saif al-Suwaidi,
erklärte gegenüber “Dubai TV”,
der Pilot der 747-400 habe nach dem Start
Feuer und Rauch im Cockpit gemeldet.

Er sei daraufhin angewiesen worden,
zum Flughafen zurückzukehren.
Ein Landeversuch sei gescheitert,
danach sei die Boeing vom Radarschirm verschwunden.

UPS kündigte an, dass alles getan werde,
um die Unfallursache aufzuklären.

“Sicherheit ist eine Schlüsselpriorität für UPS”,
erklärte Topmanager Bob Lekites.

Der Flugzeugbauer Boeing kündigte an,
Mitarbeiter nach Dubai zu schicken,
um bei der Aufklärung der Absturzursache zu helfen.

__________

ZUM VERGLEICH:

ONLINE-BERICHT von n-tv.de :

Freitag, 03. September 2010

Zwei Piloten sterben
UPS-Maschine stürzt ab

Eine Frachtmaschine von UPS ist auf dem Weg zum Flughafen Köln-Bonn
kurz nach dem Start in Dubai abgestürzt.
Die beiden Piloten kamen dabei ums Leben.
Ihre Leichen wurden geborgen.

Ein Vertreter der Luftfahrtbehörde der Vereinigten Arabischen Emirate erklärte,
einer der Piloten habe kurz nach dem Start
Rauch und Feuer im Cockpit gemeldet.
Er sei angewiesen worden, zurückzukehren.

“Nachdem die Landung missglückte,
verschwand das Flugzeug von den Radarschirmen
und wurde später am Absturzort gefunden”,
sagte Saif al-Suwaidi Dubai TV.
Der Flugbetrieb in Dubai sei nicht
beeinträchtigt.

Offenbar schrammte die Boeing-Maschine des Typs 747
ein Parkhaus bevor sie auf einem
Militärgelände abstürzte.
Ein Anwohner sprach von einer großen Explosion.
Der Fernsehsender Al-Arabija hatte zunächst berichtet,
dass das Flugzeug auf einer stark befahrenen
Schnellstraße abgestürzt sei.

Die Polizei regelt den Zugang zu dem
Militärgelände ab.

(Foto: AP)
(auf FEM nicht abdruckbar).

UPS bestätigte den Vorfall,
äußerte sich aber nicht zur Fracht.
Dem Konkurrenten der Deutschen Post zufolge
hat es bereits 2006
einen Absturz einer UPS-Maschine gegeben.
Der Flugzeugbauer Boeing kündigte an,
Mitarbeiter nach Dubai zu schicken,
um bei der Aufklärung der Absturzursache zu helfen.

Die Unfallstelle lag rund 30 Kilometer
von dem Ort entfernt,
an dem im Oktober 2009
ein sudanesisches Frachtflugzeug abgestürzt war.
Damals starben sechs Besatzungsmitglieder.

Ende Juli war ein Frachtflugzeug der Lufthansa
am Flughafen von Riad in Saudi-Arabien verunglückt.
Dabei kam niemand ums Leben.

_____________

ZUM VERGLEICH
Bericht des Wirtschafts-online-Magazins
www. moneycab.presscab.com.de

Dubai | Montag, 6. September 2010 7:16 | 84731

Dubai – Drei Tage nach dem Absturz eines Frachtjumbos des US-Logistikkonzerns UPS wurden die Leichname der beiden amerikanischen Piloten und der Flugschreiber geborgen.

Noch immer rätseln die Behörden und Flughafenbetreiber
über die Absturzursache des drei Jahre jungen Jumbo-Jets,
dessen Crash den operativen Betrieb am Dubai
International nicht beeinträchtigte.

UPS-Flugzeugabsturz: Feuer im Cockpit?

060910_DubaiAiport.jpg

Weder Flug- noch Bautätigkeiten
wurden durch den Absturz vom 3. September
in Mitleidenschaft gezogen.

Die Frachtmaschine vom Typ Boeing 747-400
stürtzte am Freitagabend um 7.43 Uhr Ortszeit
auf einem Millitärgelände
südlich des Dubaier Flughafens ab.

Als die zweiköpfige
Besatzung im Cockpit Probleme meldete,
befand sich das Flugzeug bereits im Luftraum
des Golfstaats Bahrain.

Ihr Ziel ab Dubai war der Flughafen Köln-Bonn.
Der Pilot entschied retour zu fliegen,
als er die Flughöhe aus unerklärten Gründen
nicht mehr halten konnte,
und wieder in den VAE zu landen,
wozu ihm die Flughäfen
Dubai und Sharjah zur Verfügung standen.

Die nur drei Jahre alte Boeing-Maschine
zerbrach nach Augenzeugenberichten
bereits in der Luft
nach einem missglückten Landemanöver
in einem Feuerball.

Unklar bleibt vorerst,
woher die Rauchentwicklung im Cockpit rührte,
wie der Chef der Dubaier Luftfahrtbehörde,
Saif al-Suwaidi gegenüber dem TV-Sender Al Arabiya sagte.

Ein schiefes Licht auf den Dubai International Airport
wirft der Crash indes nicht.
Der Flugbetrieb war zu keiner Zeit beeinträchtigt.
Auch blieben Stornierungen,
die in Verbindung mit dem Absturz stehen,
nach Angaben der zivilen Luftfahrtbehörde aus. (gaf)

__________________

Könnte ein Zusammenhang
zu den aktuellen Bombenfunden
in Frachtflugzeugen

bestehen…?

Oder wüste Spekulation?

Vor-Weihnachts-Texte..2009

frische ex-live-Texte.
Auch eine Fortsetzung der
“repressiven Armutsbürokratie”

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

10 Uhr 50 –

Wo ist die Einkaufsliste??!!

In drei Stunden sind alle Läden dicht..?!!

Nur die Ruhe…

Guten Morgen..guten Morgen…!

last page view: 2.674.111.

gestern: 5.317

heute: 1.300 – willkommen!

Ob Gwendolyn durchkommt…??

“Ja, hast du alles..?

Portemonnaie, Kohlkopf zum Raspeln, Hirnmasse..??”

Wieso.. denken bei Weihnachten eigentlich alle ans Essen??

Nein, an Warten oder an Tsunamis.

Und an ..”Weiße Weihnachten!”

Selbstverständlich.

“Gibt es weiße Weihnachten?”

Hatten wir schon.

Bis gestern!

..no plane, no train, dafür rain..!

Da hilft nur noch Bob Dylan..

heißt er eigentlich so,

oder gerade verwechselt,

mit “Unter dem Milchwald..?”

Nein, heute ja alles falsch.

These trains are made for summer…

Die tollen, schicken ICE-Züge..

mal brechen die Räder weg,

und bei Kälte sind sie verschnupt.

Ja, Herr Mehdorn,

Sie gehönren auch zu den Verlierern des Jahrzehnts…

nein, wir gehören dazu,

wir Kunden,

die sich das Aus..(aus!aus!)maß des ..

Versagens ..

oder ist es Korruption…??

nicht in ihren

kaltwarmen, nein,

kühnsten Alpträumen vorstellen können.

Der Klimakollaps schon mit-eingebaut.

Züge wollen nicht bei Kälte..

Die Bahnhöfe brechen unter den Warteschlangen weg.

Wer auf sich hält

bleibt zu Hause..??

Bananenrepublik Deutschland:

Heute Abend Bananen,

was auch sonst!

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

nightlife.

2.673.381.

gestern: 5.393.

heute: 645 – willkommen!

….

de-eskalierend, kompetent, aggressionsfrei –

kostenlos und lebensrettend:

Der BERLINER KRISENDIENST!

In einer eigenen

extremen…Krisensituation

wiederholt,

medikamentenfrei,

und mit effektivem Resultat!

kennengelernt…vor Jahren…

(FEMINISSIMA existiert noch

LEBT noch,

und wie!)

Wieder.

(Danach stieg FEMINISSIMA rapide bergauf….)

Nach einer schwersten Depressionsattacke.

Beruflichen Zurückgestoßenseins,

Krankheit,

Sinnlosigkeit des Seins,

vermeintliche,

auch privat,

im Jahr 2004 …

Sie bauen Dein Selbstbewußtsein wieder auf….

Behutsam, zart…emphatisch….

Nur eine Angst besteht,

dass diese lebensrettende Einrichtung

am Ende einer irrsinnigen Spar-Wut ..nein, oder…?

teils zum Opfer fallen könnte,

aber das wird sich der Stadtstaat nach all den lebensrettenden Erfolgsmeldungen sicher nicht ….erlauben…hopefully!

————————————-

03 Uhr 47

2.673.251.

gestern: 5.317

heute: 440 – willkommen!

An 365 Tagen und Nächten geöffnet!

Zentral-Telefonnummer:

030 – 390 63 00

Tagsüber Aufteilung in die verschiedenen Stadtgebiete – Nord, Süd, West, Ost…

aber telefonisch auch rund um die Uhr erreichbar.

Anonyme Beratung.

Ohne Krankenschein und Chip-Kärtchen.

DAMIT unterscheidet sich BERLIn

von allen anderen Kriseneinrichtungen.

Außer der Telefonseelsorge.

Die allerdings keine persönlichen Gespräche vor Ort anbietet.

Die herkömmlichen Krisen-Zentren

in der Republik zeichnen sich durch die schnöseligen Anrufbeantworter aus,

mit der Ansage,

dass über die Feiertage niemand erreichbar sei….

“Sprechzeiten wieder….am….

…um….!”

Bis dahin kann sich das “Anliegen”

durch Tod aus Verzweiflung

bereits erledigt haben.

Die BERLINER sind offenbar die Einzigen,

seit Jahrzehnten,

die erkannt haben,

dass lebensbedrohende Krisen ..

meist an Wochenenden,

in der Nacht, und –

vor allem an hoch-emotionalen Feiertagen

ausbrechen.

Der gefährlichste Abend des Jahres

ist die christliche “HEILIGE NACHT”.

Schuld daran ist eine irrationale Hervorhebung

einer zärtlich-intimen Familien-Idylle,

die ein Konstrukt der Werbung ist,

und Menschen ohne aktuelle Familie

oder in einer Trennungs-Krisensituation,

ob von Partner oder erwachsenen Kindern,

in ein Schuldgefühl bis zum Tod treiben kann:

“Ich bin wohl selbst dran schuld,

dass ich an HeiligAbend allein bin…!”

Während “Religion” im normalen Leben kaum noch eine Rolle spielt,

wird der HEILIGE ABEND und Weihnachten wohl aus eher kommerziellen Gründen….auch der Kirche…

zu einem Fake hochstilisiert,

der für viele Menschen nicht mehr aushaltbar ist,

Jahr für Jahr….

Ihre vermeintliche Einsamkeit,

ihr vermeintliches persönlches, eigenes “Versagen”

erschlägt sie.

Das Fachpersonal ist TOP!

Schon am Telefon sitzt hochqualifiziertes Fachpersonal.

Wer aber ein Gespräch oder mehrere benötigt,

das persönlichen Gespräch vor Ort,

wird je nach Wohngebiet,

gleich weitergeleitet.

“Zeitnah”, wie es heute heißt.

“Möglichst am nächsten Tag!”

so die reale Sprache.

P.S.

Eher kontraproduktiv…

um es wiederum locker und modern..,

zugleich verharmlosend,

auszudrücken,

waren zuvor die Begegnungen

mit Fach-ÄrztInnen und Fach-Psychologen,

oder sich als …

Psychotherapeuten Bezeichnenden…

immerhin per Krankenkasse durften sie abrechnen..

Hat nichts gebracht.

Sie denken wohl zuallererst

an ihr Geld,

statt an die Not des/ der Klienten….

War für die Katz….

Kann man eigentlich vergessen.

Die wohl wirklich GUTEN

was aber auch nicht bewiesen ist,

waren auf Jahre hin ausgebucht….

eine Fachärztin

verschrieb Anti-Depressiva-Hämmer,

weil sie keine Zeit hatte,

und mit lukrativen Gutachten für Gerichte beschäftigt war…

Die Niedergelassenen sind sehr mit Skepsis zu betrachten.

Es fehlt ihnen das Mitgefühl.

Sie denken wohl zu sehr an ihr Geld.

Wie man ja in fem&Gesundheit nachlesen kann…:

verstärken all diese angeblich “depressionshemmenden Medikamente”

ganz im Gegenteil die suizidalen Gelüste.

Man müsste sie alle verbieten.

Schreibt Euch eine seit Jahren medikamentenfreie….

befreite…

FEMINISSIMA….

die überlebt hat.

Nie auch nur ein Pille….!

(Und auch keine Chemos…!)

Rät Euch..

als Weihnachtsgeschenk:

FEMINISSIMA.

Macht Autogenes Training,

macht Kunst,

geht Tanzen,

trefft Leute,

stürzt Euch in Bücher oder ….schreibt…

oder schaut Euch schöne Bilder in den Museen an

SCHÖNHEIT hilft und rettet…

auch die Schönheit der Natur…

Auch eine Katze ist wunderbar oder ein Hund….

wenn die herkömmliche Familie nicht mehr existiert.

Der Mensch ist wohl so “bestallt”,

dass er (der Mensch)..

stets gern für jemanden sorgen möchte,

nur nicht für sich selbst…????

Nun gut, die Banker sind ne Spezie sehr speziell..

…”Mutierte”…..

lach-sweet-&-so..

Die anderen Texte sind leichter..!

Kommt gut ..in und…durch den Tag und den…

holy-night-Abend…!

Man muß nicht

überdramatisieren…see…??

Die Angst der Autorin…

und ihre (über-)beschützenden Versuche…

hat bloß mit der eigenen Vergangenheit zu tun.

Sowohl auf einem Eisenbahngleis gestanden zu sein.

Als auch auf Brücken über einem Kanal.

Das Leben ist besser!

Du weißt nie,

welche Wunder dich noch erwarten….!!!

Wenn dich eine ernsthafte Krankheit überrascht,

und..muß es erst so weit kommen?

Begreifst du …von einer Sekunde zur anderen,

wie sehr du in Wirklichkeit an dem Wunder des Lebens…hängst…!!!!

Mais oui!

FEMINISSIMA –

war ein Kampf ums Überleben.

Nach Krebs.

Und nach unglaublichen Depressionen.

Geheilt…kann sie nun..

sich wieder auch um ANDERE kümmern…

Bye!

Denn so seltsam es klingt,

und du begreifst es auch erst anfangs nicht wirklich..

diese Gesellschaft ist nicht daran interessiert,

dass Krebskranke wirklich überleben.

Es bleibt nur der Schluß,

wenn es dir wirklich wieder gut geht,

auch und gerade,

weil du Chemos und Strahlen und Medikamente nach einer tiefgreifenden Operation verweigert hast,

dass du vielleicht in Wirklichkeit ..

niemals Krebs hattest.

Das aber..

will niemand zugeben.

Alle haben an dir gut verdient.

Dann haben sie dich ausgespien.

Keiner will dich mehr.

Sieh zu,

wie du zurechtkommst!

Deine Camouflage wird Teil deines Lebens…

Jede Beziehung zerbricht,

wenn du sagst,

you are a cancer survivor.

In den USA ist das anders.

Sagen sie.

Und einen Job kriegst du auch nicht mehr,

nicht mehr den

von vorher.

Alle haben so viel Angst vor dem Tod,

den du überlebt hast.

Dabei kannten sie die eigentliche Gefahr gar nicht.

Die Suizidrate unter Krebs-Überlebenden ist hoch.

Aus Verzweiflung.

Sie wird ebenso verschwiegen,

wie die Arbeitslosigkeit von über 40 Prozent.

Es kümmert sich niemand um die Überlebenden….

sofern sie nicht schlagzeilenträchtig sind.

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

10 vor 3/ 3 Uhr 16 – :

last page view:

2. 673.150. – willkommen!

Die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten

wird bereits zitiert.

Es fehlt an Selbstkritik.

In bezug auf den Staat selbst!

Meint FEMINISSIMA.

die argentinischen Freunde sind Musiker,

sie spielen …TANGO….

Und nicht zu vergessen,

die Saxophonisten,

La Bohamas…

aus Hohenschönhausen..

und ..und..und auch die Holländer jetzt,

mit Jazz next-door….

HILFE….WIR KOMMEN NICHT NACH…..!

HÄÄÄÄPPPPYYYY Times….

auf jeden Fall….

“Weihnachten” mehr Zeit……

Francine geht leider

am 30. 12.

nach Paris zurück,

nach 4 Jahren Berlin,

geheim, wo sie gearbeitet hat…

klingt gut, oder…??

Sie spricht so perfekt Deutsch,

dass du nie probierst,

Französisch zu sprechen,

aber wenn doch,

meint sie,

“akzentfrei..”

Whow….

Ja, irgendwo hat FEMINISSIMA auch German Friends…

in Berlin…

aber – eher internationale…

so ist Berlin….

t’es polyglotte…!

Die Ausländer sind..

viele Americans auch hier,

die nie mehr zurückgehen wollen!

irgenwie much more open-minded…

und viel kontaktfreudiger…

subjektive Ansicht,

einer Viersprachigen….

mit zusätzlich rudimentären Türkisch-Kenntnissen,

Volkshochschul-Kurs…

aber die türkischen und kurdischen Freunde sprechen lieber Deutsch…

so bleibt nicht viel mehr übrig…

als…na, das Übliche…

Jetzt aber hight time für einen Beauty sleep, oder….??

Sowieso nichts mehr zu retten….???

Auch gut!

Schreibt Feminissima mit Farbe und Lockenwicklern im Haar,

nein, don’t believe it,

erinnert zu sehr an unsere geliebte

…ach, momenti…

jetzt wird das im Hintergrund gerade etwas dudelig….

hold on….

unsere geliebte AMY Winehouse,

der wir alles BESTE …

und die wir jetzt auflegen….

Echt, es scheint ja schwerer zu sein,

mit viel Geld klar-zu-kommen,

als mit wenig,

siehe weiter unten….

Auch der AEROSMITH-Sänger…

Daddy der zauberhaften….Tyler,

yes, you know…

macht jetzt statt mit Musik..

Schlagzeilen mit ner Entziehungskur….

Das ist so traurig…:

Living on the Edge..oder….?

>

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

last page view: 2.673.000. – willkommen!

Wir werden

possibly bei Rajid aus dem Libanon

und seiner Familie sein.

Seine Töchter lieben das christliche Weihnachtsfest…

sind ja hier großgeworden.

Bis dennly…..

Dann gehn wir auch noch Salsa tanzen.

Mit unseren argentinischen Freunden.

Besuchen eventuell

einen der neuen Berliner Freunde,

dafür schon beinah

“alte Freunde”…

und…juppi…

das Kulturprojekt WALLYWOODS konnte in Weißensee…

gerettet werden.

Paul could be happy…oder…???

Nur wieder ne monatliche Verlängerung..?

Dabei würde das verlassene Ex-DDR-Kulturhaus

ja längst verrottet sein,

ohne Paul’s Initiative…

in Berlin-Weißensee,

ganz tief im Osten der Stadt..

Auf jeden Fall:

Lasst es easy angehen…!

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

JIPPI – HESSEN WELTWEIT..hr3 POPNACHT…!

hier aber BERLIN…01 Uhr 33 –

last pleasant page view: 2.672.940.

Nice to have you…!

Die Knüller ja gestern & vorgestern..

————-

01 Uhr 28 – live-online hier…

Nien(te), nein, BERND.

all das Glühwein-Zeug und die frozen Loves après…

Gibts noch die Weihnachtsfeiern..?

Aber darum gehts ja jetzt net…

sondern um die Songs…

from hr3 Nacht-POP…:

No Weihnachtssongs, please!

War ja alles so uff de

Weihnachtsmärkt*,

zwische de Gäul vom Gnadehof aus Brandenburg, verstehste,

abgedudelt,

sbesoffe im ..nee, net im Stöffche,

im Süßstoff-genannt..gebrannt…ei, wie noch..

ach so..GLÜÜÜÜHHHH-was-immer…!

unn sage auch schon e ma DANKE,

könne aber net genuch kriege, claro…

so sinn mer halt:

Unersättlich….!

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

24. 12. – Die ARD-POP-NACHT von hr3 – schon immer right from the beginning – “flott”

“flott” iss ja so “retro”,

dass beinah schon widder benutzbar…hi-ho…!

———-

last page view: 2.672.911.

gestern: 5.317

heut’ : 100 – ei, willkomme..!

——————-

Wir sind downtown…!

Berlin downtown.

Downtown Berlin…

nightlife – 1 Uhr – hi!

Sowohl Wildschweine, als auch Menschen auf der Fahrbahn…

DAS IST HR III…!

Ohne zu stottern!

Übrigens, 7 Milliönchen Euro pro Jahr fürs Leben:

Der Schumi will noch mal sein Leben riskieren.

Sind seine Millionen schon alle?

Oder hat er ein posttraumatisches Defizit-Trauma…??

DAFÜR..

SPART MERCEDES denn an den Arbeitern….

Kann Zynismus

zynischer sein…?

____________

Der BERND ROTHENBERGER von hr2,

pardon, hr3 !!!

macht das super.

So war früher SWF III!

Jetzt hat die Bundesagentur für Arbeit ihr MEGA-Flop-Dings entdeckt ..online und so und – na, wurd ja auch Zeit!

400 unseriöse Arbeitgeber online verbannt….

Spannend!

———–

0 Uhr 52 –

Und wenn du bei der Durchwahl nicht durchkommst,

weil besetzt,

hebt ja keiner ab…wat issn dat??

Man soll ja was raten..und auch…hallo…wie gehts und was machste grad…sage..

Abber echt…:

Da iss ja was los, unnerwegs…

hold on…

Der Bernd soll und muß ja bis 5 Uhr in the morning durchhalte…

Uff de B49,

schon immer so en Problemfall,

war eben e Geisterfahrer,

zwischen Lahnau und Wetzlar…

Was war LAHNAU früher noch ma..?

Ei, all die Gebietsreforme down in Hesse!

Da blickt ja kein Mensch mehr durch,

vor allem net,

wenn de von Hesse ins Berliner Exil geflohe bist…!

Ja, unter der B 49 sollte einst ein Friedhof gewesen sein.

Ei, awwer,

die sache grad,

die hawwe e technisch Problem…

hat aber bei ner anneren Frau jetzt geklappt…

es war SISSI,

wer sonst…

Ja, die HR-Hörfunk-Mensche…

sinn schon ebbes Besonneres…!

Auch in Berlin, übrigens!

der PLAYGROUND vom rbb-Kulturradio….

schon aber e bissi verloren,

als Sendeplatz…

Hello to Hessen…!

Befreit Euch endlich wieder from Roland Koch…

dann könnt mer ja vielleicht

zurückkomme…????

Nee, von Berlin …

kommste net mehr los…!

Wenn de dich nach 6 Jahre mal

grad so eingelebt hast,

verstehste…??

Des 7. Jahr bricht an…..

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

24. 12. – Die ARD-POP-NACHT von hr3 – schon immer right from the beginning – “flott”

23.12….das letzte Viertelstündchen…und jetzt mit John Lee Hooker in den 24. ..hinein…!

Berlin is anders…

Oder so ein Elvis Presley…

in Berlin zwingt dich keiner,

at home zu hocken..!

….Und es zwingt dich auch niemand,

so ne süße, schlaue, arme Gans…

zu verspeisen…

No, no animals sollen wegen uns an Christmas sterben..!

D’you know Nick Cave, by the way?

Iss ja bloß ma ne Frage.

Es gibt ja immer wieder people,

die noch nie was von Anton Tschechov gehört haben,

mal der Russischen Botschaft

ein Seminar vorschlagen..!

Aber dazu dann sicher kein Nick Cave….

Hey hey…das ist der Wechsel-Wäsche-auf-der-Heizung-Blues-Boogie…

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

24. 12. – Die ARD-POP-NACHT von hr3 – schon immer right from the beginning – “flott”

23.12….das letzte Viertelstündchen…und jetzt mit John Lee Hooker in den 24. ..hinein…!

23.12. – Weihnachten ist….wenn lauter kleine Wunder geschehen, Wünsche, kaum gedacht, schon in

2.672.720.

gestern: 2.954

heute: 5.226 – willkommen!

Es war gerade noch 22 Uhr 44…

und jetzt schon genau 23 Uhr..und 3 Minütis…-

aufregend…!

Noch knapp ein Stündchen….

dann ist er da…

der Tag der Tage..?

Nein, erst am Abend.

Ab Nachmittag.

Dann aber!

Welch unbeschreibliches Glück es doch ist,

ein Dach über dem Kopf zu haben,

sich selbstbestimmt zu bewegen..!

Frei zu sein.

Gesund zu sein.

draußen Nebel,

gefrorene Eisflächen auf den Bürgersteigen..

ungemütlich, durchaus nicht ungefährlich..

das kann nach hinten weggehen,

dir die Füße unterm Bauch wegziehen

und schon hast du ein Loch im Hinterkopf und oh – !

..und doch…..wie heimelig…:

die Lichter stattdessen,

hinter den Scheiben..

die Strohsterne mit Strom drin,

im Balkon,

und so,

in den Wohnstraßen….

nun ja…

künden von einer Idylle,

die durchaus trügerisch sein kann,

aber, ok, auch nicht muß.!

———

Erfüllung geh’n…

Freilich dürfen das keine

unerfüllbaren Wünsche sein,

sondern solche,

die die kleinen feinen Feen und Engel..

all die Helferchen vom Christkind…

so mit auf den Weg bringen können…

Ja, das sind schöne Weihnachtsgeschichten.

Oder mindestens doch eine oder zwei,

und schon sind es drei…

aber -!

Die werden erst Weihnachten erzählt…

Die schöne Weihnachtsgeschichte,

gerade als der menschliche…oder doch eher..

weibliche…??

Perfektionswahn

dann doch noch einmal..

sozial vererbtes Gen der Töchter

von den Müttern ..?

die Großmütter waren schon wieder weitaus lässiger…

noch einmal so ungehemmt,

so voll-getrieben,

von wem und was!

… noch mal ..

EINEN Tag vor “Heiligen Abend..”

mit der 100pro- Gefahr,

sich total zu “übernehmen”…

wie besessen, jäh und plötzlich…

Das aber hat ein kluges Engelchen..

von jetzt auf gleich…verhindert..!

Ach, tauchte doch nun sofort jemand auf,

in all dem Nebel,

Glätte, Kälte,

und der Rolli,

der sich nicht vom Fleck bewegt,

schwer wie ne Tonne!

Die Trockner wieder mal nicht gewartet…worden..was..?!

Bloß lauwarm..!

und damit…

ha, ja, der Rolli tonnenschwer!

Feuchte Wäsche!

Was die wiegt!

Weil lauter nicht trocken gewordene Wasche

aus dem Waschsalon drin…

Wieso Wäsche?

Handtücher, Tischwäsche, all so ein Zeug,

das plötzlich unbedingt noch..

dabei lag ja auch noch was im Schrank, oder..??

Und die gebraucht gekaufte Waschmaschine

hat der Bringer nicht angeschlossen gekriegt.

Bezahlt leider schon vorher.

Aber nicht ärgern..

ist ja…Weihnachten, fast”

“Darf ich Ihnen helfen..?”

Und die Geschichte, wie sie anfing,

wie sie weiterging…

dann …

ja, wir haben ja Zeit…..

…an Weihnachten…

um Geschichten zu erzählen…

schöne Geschichten…

>

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

24. 12. – Die ARD-POP-NACHT von hr3 – schon immer right from the beginning – “flott”

23.12….das letzte Viertelstündchen…und jetzt mit John Lee Hooker in den 24. ..hinein…!

23.12. – Weihnachten ist….wenn lauter kleine Wunder geschehen, Wünsche, kaum gedacht, schon in

23.12. – ..”Repressive Armutsbürokratien” – die Fortsetzung – –

2.672.211..

gestern: 2.954

heute: 4.720 – willkommen!

15 Uhr 38 –

eben mehrstimmig beschlossen:

Über Weihnachten,

wenn möglich,

nur Freundliches,

daher zusammengerafft die versprochene Fortsetzung

von nur einem Fall aus so vielen,

dass Marenga ja ein Buch darüber schreibt –

“Repressive Armutsbürokratien”

Hier aktuell berichtete FEMINISSIMA

von einer Berliner Obergerichtsvollzieherin,

(Bettina Golz, Berlin),

die wider besseres Wissen

und Einsicht in persönliche Unterlagen

und wider Absprachen ,

eine so hohe Abzahlungsrate festgesetzt hatte,

bei gleichzeitiger Terminierung

zur Abgabe eines Offenbarungseides,

und Ankündigung eines Haftbefehls,

dass die exiistenzielle Vernichtung

wie absichtlich geplant wirkte.

(Aber in Wirklichkeit wohl einfach…

Routine der repressiven Armutsbürokratien…)

Wie beschrieben,

waren die kleinen Raten offenbar ignoriert worden,

als auch entsprechende FAX-Informationen dazu.

So dass trotz Zahlungen,

seitens der Obergerichtsvollzieherin ein Haftbefehl angekündigt wurde.

Da die hohe Rate,

die nachträglich festgesetzt worden war,

nicht geleistet worden war.

Das Opfer,

riskierend,

anschließend zu verhungern,

trieb alles auf,

um die Bedingungen der

Obergerichtsvollzieherin zu erfüllen,

bat zugleich in einem erneuten Fax um Bestätigung der Rücknahme des Haftbefehls.

Und dass ein “OE” um jeden Preis vermieden werden sollte.

(Was doch eigentlich eine redliche Absicht ist!).

Das war am 10. Dezember 2009 – :

Keine Reaktion.

Nach Rücksprache – vorgestern,

mit der zuständigen Vollstreckungsbehörde,

steht fest:

Auch die bereits Anfang November gezahlte Rate ist nicht bei der

Vollstreckungsstelle eingegangen.

Einzig und allein ein Betrag von 20 Euro,

statt die insgesamt 200 Euro,

in weniger als 6 Wochen!

Selbst die erste Rate betrug 40 Euro.

“Das geht nicht immer so schnell!”

sagte eine Behördenmitarbeiterin,

und wollte ihrerseits nun vom “Opfer”

einmal den gesamten Schriftverkehr etc. pp.

Wie das?

Immerhin schickt doch die

Vollstreckungsstelle die

Obergerichtsvollzieherin los?

Und wenn schon so um jedes Geld gepresst,

ist das Opfer eigentlich nicht mehr in der Lage,

noch einmal erneutGeld für Telefaxe etc. zu zahlen.

Nun warten wir auf eine STELLUNGNAHME

einer Stellvertreterin des Stellvertreters

des Abteilungsleiters…

(Monika Reuter)

der Vollstreckungsstelle Gerichtsbezirk SPANDAU.

So wie es ausschaut,

hat die Obergerichtsvollzieherin

von 200 Euro,

brutalst vom Opfer erpresst,

nur 20 Euro weitergeleitet.

So dass nun auch nicht darüber

verhandelt werden konnte,

ob nun mit der Hälfte der gezahlten “Schuldner-Summe”

doch noch eine Ermäßigung möglich sei.

Für uns sieht das nach BETRUG aus.

Oder ist es System?

WIE LANGE dürfen Gerichtsvollzieher

das von ihnen eingetriebene Geld

behalten??

AUCH DIESE FRAGE

haben wir per e-mail

an die Behörden-Leitung gestellt.

WER KONTROLLIERT DIE GERICHTSVOLLZIEHER?

Und man muß sich einmal jetzt,

vor Weihnachten,

und nicht nur dann,

aber nun vielleicht doch ganz besonders,

wo alles tütelt,

von Nächstenliebe und so daherredet,

und das Leben nebenan gerade von einer Gnadenlos-Bürokratie zerrieben und zerbrochen wird!

ein möglicherweise “alltäglicher” Fall…?

Der jedoch in seiner Dimension zeigt,

wie vorgegangen wird…

…und sich einmal

über über diese an Nötigung und Erpressung grenzende

Herzlosigkeit Gedanken machen:

120 Euro noch zu erpressen,

im Monat Dezember!

andernfalls OE oder Haftbefehl!

Im Monat Dezember,

wie gesagt:

und wenn die Einkünfte

betreffender Person

bereits weit unter dem Existenzminimum liegen.

Herzen aus Eis.

Oder Amtsmißbrauch?

Oder “Normalität?”

Dann darf sie so nicht bestehen bleiben!

Oder selbst so pleite,

die Obergerichtsvollzieherin..??

Dass sie die ärmsten Schlucker

um ihre Bürger-Existenz bringen will,

ohne mit der Wimper zu zucken?

Und..mit Gegenwehr ja kaum zu rechnen ist…

(Aber es gibt …FEMINISSIMA…!)

Sonst wäre auch nicht herausgekommen,

dass das Geld nicht weitergeleitet worden,

und auch offenbar der Haftbefehl

nicht zurückgenommen ist..!

Denn spätestens im Januar

wäre die Monatsrate von 100

statt 40 bzw. 30 Euro

nicht mehr leistbar.

Und wie betroffene Personenen über den Monat kommen,

scheint nicht zu interessieren.

DAFÜR ABER ÖFFNET SICH DER ABGRUND EINER

GIGANTISCHEN GESETZES-LÜCKE:

Wenn schon “unpfändbar”…

wie ein Existenzminimum festgelegt,

dann dürfte diese Armut

doch nicht

zum Offenbarungseid und/ oder zum Haftbefehl

mißbraucht werden?

Der Hintergrund ….und Auslöser

zu Marengas Arbeit –

WIESO eigentlich gibt es in

einem reichen Land wie der Bundesrepublik,

so horrend viele Obdachlose….?

Die Nebel beginnen bereits,

sich zu lichten….

Und eine weitere Überlegung schleicht sich ein…

Aber das Buch selbst

soll ja auch noch ein paar ..

neue Erkenntnisse bieten.

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

24. 12. – Die ARD-POP-NACHT von hr3 – schon immer right from the beginning – “flott”

23.12….das letzte Viertelstündchen…und jetzt mit John Lee Hooker in den 24. ..hinein…!

23.12. – Weihnachten ist….wenn lauter kleine Wunder geschehen, Wünsche, kaum gedacht, schon in

23.12. – ..”Repressive Armutsbürokratien” – die Fortsetzung – –

23.12. – Gut, dass das Schwein zu Sylvester wieder Glücks-Schwein sein darf- !

2.671.508.

gestern: 2.954

heute: 4.014 – willkommen!

Ein Sönnchen taucht gerade auf,

in Berlin.

Magersüchtig,

aber zunehmend!

Mittagspause.

13 Uhr 27 – willkommen!

aber bis dahin

ist die sogenannte “Schweine-Grippe” sowieso

als ein Marketing-Coup der Pharma-Spinner

(von SPIN-Doctores)

wieder im Stall verschwunden.

Es bleibt ein Duft.

In der Luft.

Meine Güte,

sind wir bearbeitet worden!

Allerdings gilt jetzt auch die Ausrede nicht mehr,

für die Kontakt-Phobiker:

“Ich glaub, ich hab die…

Schweinegrippe….!”

Keine Bange:

Jetzt sind die armen Ziegen krank.

Sicher hüpfen auch deren Viren

kontaktreich auf uns nieder.

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

24. 12. – Die ARD-POP-NACHT von hr3 – schon immer right from the beginning – “flott”

23.12….das letzte Viertelstündchen…und jetzt mit John Lee Hooker in den 24. ..hinein…!

23.12. – Weihnachten ist….wenn lauter kleine Wunder geschehen, Wünsche, kaum gedacht, schon in

23.12. – ..”Repressive Armutsbürokratien” – die Fortsetzung – –

23.12. – Gut, dass das Schwein zu Sylvester wieder Glücks-Schwein sein darf- !

23. 12 – Benedikt TASCHEN, Buch- Verleger, besitzt auch weltweit eigene “Stores” –

2.671.044,

gestern: 2.954

heute: 3.550 – willkommen!

(11 Uhr 58)

Wie aus einem

Buch-Vertreter aus Köln

ein Milliardär wurde,

ne spannende Story…

jetzt aber gerde nur als

kleine-eilige Zwischen-Notiz

um 11 Uhr 18,

zwischen dem 2. Kaffee,

auf’m Sprung!

hallo!

“Stores” ,

das waren früher die absoluten Über-Vorhänge,

meistens ultra-scheußlich,

wie Retro-Vorhänge noch immer kundtun!

so denkt heute bei STORE jeder nur noch an einen Laden.

Ein Geschäft.

Zu “sale” …das war mal der Schlußverkauf…

nun also der “store”…

dies heute..

der neue und –

wie manche meinen,

zeitgemäßere Begriff für Geschäft-Laden,

weil ja aus dem Amerikanischen,

für “Laden”..

Weil sich von Laden auch Bin Laden ableitet,

als natürlich auch Ladenhüter.

Dem Phänomen der TASCHEN-Bücher,

das nichts mit dem Taschenbuch zu tun hat,

widmet sich FEMINISSIMA

in den ruhigeren Tagen..

“zwischen den Jahren…”

Bücher für 500 Euro aufwärts,

das einzelne Stück!

hat was..!

Scheint als “Premium Segment”

zu funktionieren..!

Konzept: PIN UP finanziert KUNSTBUCH….

Verkürzt jetzt.

24.12. – SOMMERZÜGE….ja, hallo München…muß auf den 2. Zug warten…

24. 12. – 365 Tage NONSTOP: KRISENDIENST BERLIN – EINMALIG IN DER BUNDESREPUBLIK .

24. 12. – vorhin verschrieben, nicht SALSA, sondern TANGO…

24. 12. – ist 1 Stunde und 43 Minuten alt…wir sehen uns…am späten Abend..

24. 12. – ei, mir freue sich auch – über liebe Grüss..! e: fem&feminissima.de….

24. 12. – Die ARD-POP-NACHT von hr3 – schon immer right from the beginning – “flott”

23.12….das letzte Viertelstündchen…und jetzt mit John Lee Hooker in den 24. ..hinein…!

23.12. – Weihnachten ist….wenn lauter kleine Wunder geschehen, Wünsche, kaum gedacht, schon in

23.12. – ..”Repressive Armutsbürokratien” – die Fortsetzung – –

23.12. – Gut, dass das Schwein zu Sylvester wieder Glücks-Schwein sein darf- !

23. 12 – Benedikt TASCHEN, Buch- Verleger, besitzt auch weltweit eigene “Stores” –

23.12. – The WISCH & the WASCH oder auch : WISCHI-WASCHI…

Kleine Frage außerhalb des Programms:

Warum sieht Kate Winslet seit dem

UNTERGANG DER TITANIC

so schiete

und nach gar nichts aus..?

Like the girl from next-door?

Die Antwort ist

einfach:

Sie hat die ROTEN Haare gegen

allerwelts-BLOND eingetauscht,

und ihre Rundungen gegen

knackedünne, harte MADONNA-Arme….

deren arme Tochter wiederum,

gerade mal 13 Jahre jung..

jetzt als Hingucker für die Mama fungieren muß…

In nice Netherlands wird ne 14jährige,

die mal eben die Welt umsegeln will,

in Handschellen eingekerkert,

so ungefähr

..jedenfalls…oder..?

Family life…mal

ganz anders…

___________

2.670.742.

gestern: 2.954

heute: 3.250 – willkommen!

Inzwischen genau 11 Uhr –

Guten Morgen,

es ist 9 Uhr 43 in der stillen Stube.

Draußen tobt der KonsumKampf.

Denn nach Weihnachten gibt es nie wieder

etwas zu essen und zu schenken.

Und andere sind so flüchtig,

dass auf den Perr

SERIE – Repressive Armutsbürokratien –

Wie lange dürfen Gerichtsvollzieher “Geld” behalten.
Wer kontrolliert die Gerichtsvollzieher.
last page view: 2.652.800.
gestern: 2.504
heute: 1.329 – willkommen!

nightlife.

willkommen..!
Erneutes Häppchen…
na, ein ziemlich fetter Brocken!
aus Marengas Schwarzbuch,
erscheint Anfang des Jahres 2010:

wie Menschen in Berlin,
dort besonders gut festmachbar,
mit System zerstört werden,

dafür ist Bettina Golz,
Berliner Obergerichtsvollzieherin,
ein geradezu klassisches Beispiel,

das wir Euch als nette Weihnachts-Story
schon mal nicht
vorenthalten möchten:

Es geht ganz einfach,
it goes like this:

Indem anders als mündlich verabredet,
entsprechend waren Raten überwiesen worden,
die Obergerichtsvollzieherin von sich aus
ohne Absprache,
eine Rückzahlrate so hoch ansetzt,
dass sie nicht geleistet werden kann,
wie die Obergerichtsvollzieherin
aufgrund der Einkommensverhältnisse weiß,
und dann mit der Ankündigung einer solchen Rate
sofort einen Termin setzt :

“Andernfalls Termin beim Amtsgericht..
zur Abgabe der Eidesstattlichen Erklärung..!”

Früher als das bezeichnet,
was es ist –
ein Offenbarungseid.
Erscheint Person nicht,
weil sie schriftlich dargestellt hat,
dass sie keinen OE leisten möchte,
Quittungen ihrer eingezahlten kleinen Raten beigelegt hat,
tut dies bei der netten Obergerichtsvollzieherin Golz nichts zur Sache:

Ungerührt schiebt sie ein Schreiben nacht:

“Ist nunmehr die Voraussetzung zum Haftbefehl erfüllt.!”

FEMINISSIMA meint,
das ist Nötigung und Erpressung.
Oder aber eine ganz besonders infame Absicht,
das Leben eines Menschen zu zerstören.
Wie wir wissen,
bleibt ein “Offenbarungseid”
und dann auch noch ein nachgeschobener “Haftbefehl”
in den Tiefen der Existenz-Bescheinigungs-oder-Zerstörungs-Computer
erst einmal haften,
auch wenn eine so erpresste Person
sich in letzter Sekunde hat retten können,
weil ihr jemand das Geld für eine Rate vorgestreckt hat.
Und das vor Angst-Schlottern erst einmal ein Ende gefunden hat.
Kurzfristig.

Mit anderen Worten,
wer im Monat eine Rate von 100 Euro
nicht zahlen kann,
obwohl 30 Euro festgesetzt waren,
woran sich Frau Goltz ..offenbar nicht gehalten hat..,
so wird man denn wohl OBER-Gerichtsvollzieherin…??

ja, für so wenig Geld letztlich,
für andere mit wenig Geld ein Vermögen,
kannst du in Berlin von jetzt auf gleich von Polizisten abgeführt werden,
“zur zwangsweisen Abgabe”
der Armut oder KNAST!

FEMINISSIMA prüft jetzt nach,
ob so ein VERHALTEN überhaupt rechtens ist.

Auf jeden FAll ist es unverschämt und
unmenschlich .
Verachtenswürdig.
Es muß gebrandmarkt werden!

Siehe auch mehr in VERBRAUCHER…

Die letzten beiden Texte vom 11. und 17. Dezember 2009 –

All das tägliche Unrecht,
das unbescholtene Menschen trifft,
offenbar gilt Armut in diesem Land aber bereits
als ein Verbrechen,
das umgehend gesühnt werden muß!
es soll nicht länger anonym bleiben…
All das tägliche Unrecht,
das die “kleinen Schlucker” ruiniert,
in den Abgrund und in den Knast treibt,
und repressive Armutsbürokratie-Vertreter
damit zur Beförderung katapultiert,
soll nicht länger anonym bleiben,
daher …!

Na, unsere Stammleser
kennen uns ja…

Doch die “Vereinzeltheiten”
haben so zugenommen,
dass sie in der Fülle unserer Texte untergehen könnten,
und es sind auch keine Vereinzeltheiten mehr,
es sieht strikt nach SYSTEM aus,
daher das Buch darüber.

In dem sich zeigt,
in Berlin zumindest,
scheint es keine einzige Behörde zu geben,
die nicht gegen den Bürger selbst
tätig ist,
statt für ihn.

Übrigens, eine schriftliche Erklärung der Obergerichtsvollzieherin BETTINA GOLZ steht nun noch aus,
bis gestern jedenfalls,
dass die online-Überweisung als auch das Telefax mit dem Konto-Auszug …
bei ihr eingetroffen sind und sie –
den HAFTBEFEHL…
zurückgenommen hätte…..

So etwas darf in einem sich als demokratisch darstellenden Staat
nicht stattfinden!
Und wenn doch –
muß es veröffentlicht werden.

Diskutiert werden.
Abgeändert werden!

Die kleinen Leute aber haben keine Lobby in diesem Land.
Bei uns schon!

Sind wir nicht alle kleine Leute?
Gegenüber einer ungeheuren…
deutschen Bürokratie?
(Obwohl Franzosen sagen,
in Frankreich “sei es noch schlimmer…”).

Doch dies greift
wohl kaum als “Trost”.

Tote WALE VOR SANSIBAR /9/09

PRESSE-SCHAU: hier – ZEIT-online,
die als einzige Zeitung über die Umweltkatastrophe
geschrieben hat, wie es scheint….:

Von Anfang September:
Umweltkatastrophe

Sterbende Wale vor Madagaskar nach Schiffsuntergang

Vor der Insel Madagaskar im Indischen Ozean nimmt die Umweltkatastrophe nach der Havarie eines Frachters immer größere Ausmaße an. Die Küste ist von toten Fischen übersät

Im Bereich des Faux Cap sind nach Regierungsangaben mehrere Kilometer Küste verschmutzt und mit toten Fischen übersät, nachdem das von der Besatzung aufgegebene türkische Schiff MS Gulser Ana mittlerweile gesunken ist. “Am Strand angespülte Buckelwale ringen mit dem Tod”, schrieb die Zeitung L’Express. Tierärzte kümmerten sich um die Meeressäuger, deren Atemwege durch Diesel und Öl des Frachters verstopft seien.

Die tonnenschweren Riesen ziehen derzeit in Scharen an Madagaskars vorgelagerter Insel Saite Marie vorbei nach Reunion, um dort ihre Jungen zur Welt zu bringen. Die Bevölkerung wurde eindringlich davor gewarnt, die toten Meeressäuger zu verzehren, da derzeit nicht bekannt sei, was der Frachter noch alles geladen hat. Das 189 Meter lange und 30 Meter breite Schiff war nach bisherigen Erkenntnissen mit 39.000 Tonnen Phosphat für Indien beladen. Nach offiziell unbestätigten Berichten stand es auf einer Schwarzen Liste von Schiffen, die aus Sicherheitsgründen keine Häfen der Europäischen Union anlaufen dürfen.

Die 23-köpfige Besatzung war nach Notrufen vor genau einer Woche rechtzeitig von dem sinkenden Schiff, auf dem offenbar ein Brand ausgebrochen war, gerettet worden. Insgesamt 800 Menschen, darunter neun Ausländer mit entsprechender Ausrüstung, sollen nun die Küstenbereiche säubern und den Ölteppich absaugen. Ministerpräsident Monja Roindefo hatte zu Wochenbeginn bereits von der größten Umweltkatastrophe dieser Art im Bereich der madagassischen Meeresgewässer gesprochen. Der Besitzer des Frachters soll finanziell zur Rechenschaft gezogen werden.

Kommentarseite 1 / 1 Leser-Kommentare

1. Sterbende Wale vor Madagaskar

Es ist eine Schande, dass derartige Seelenverkäufer heute noch die Weltmeere befahren.

Es ist ein Verbrechen an der Natur und an den intelligenten Walen.

Diese Intelligenz ist bei dem Schiffseigner wohl nicht vorhanden-mag er hinterher schwimmen. Mögen seine Bronchien und Lungenflügel sich am Öl und anderen Schadstoffen erfreuen. Vielleicht kommt ihm ja ein Wal zur Hilfe.

Wer so mit der Umwelt Russisch Roulette spielt, muss für Jahre hinter Gitter und für den Schaden in voller Höhe aufkommen. Unsere Umwelt und die Meere, der Ursprung des Lebens, sind derartig verseucht, weil nur aus Profitgier rücksichtslos gehandelt wird nach dem Motto: Nach mir die Sintflut. Diese Sintflut kann schneller kommen, als viele denken. Verbrechen an der Umwelt müssen international mit Höchststrafen geahndet werden.

03.09.2009 um 12:31 Uhr – ubirak

Last 5 days im Juni 09…

..Ungemein viel passiert, diese letzten fünf Tage im Juni 2009 – und schon sind es wieder 5 Tage her, seit dem Tod von Michael Jackson, da schrecken uns neue…Katastrophen auf..:

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

2.257.430.

heute: 950 – willkommen…<
Wir hocken hier

vergleichsweise..trocken
und …sicher…
8 Uhr 35 …Guten Morgen..

In der Nacht gab es einen Knall.

Dann raste das Feuer durch die Stadt Viareggio, Toskana.
Fünf von 14 Waggons eines Güterzuges waren entgleist,
ein mit Flüssiggas gefüllter Waggon explodiert.
Von mindestens 13 Toten ist die Rede.

Ein Überblick noch nicht möglich.

Die Ursache der Katastophe noch unbekannt.

Ob Italien mit seinen Güterzügen

so jedwede Pressefreiheit unterdrückend umgeht,

wie die deutsche Bahn und Prüfämter..?

Der Güterzugunfall von Karow bei Berlin

vor ungefähr 3 Monaten..

bleibt einfach …ja,

die Ursachen werden einfach

geheimgehalten…

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

Aber auch WISO/ZDF macht sich wieder…

7 Uhr 35/ 8 Uhr 20

last page view: 2.257.380

heute: 900 – guten Morgen!

Sofort mal die Butter sich vom Brot nehmen lasssen…

Gwendolyn liebt ja Tofu,

seitdem sie Tofu behandelt,

wie früher “Fleisch”,

in puncto würzen…

einfach braten…

Messerspitze Pflanzenöl,

später Flüssigkeit durch beigeschnittene Tomaten…

oder Tomatenmark und Wasser..

Der Geheimtip

heißt NDR III..!

Je später, desto besser!

Was heißt “besser?”

“Besser” heißt,

wenn es dem Zuschauer “was bringt” –

etwa Informationen, neues Wissen, Aufklärung.

Gestern z.B. der Bericht über eine dickmachende Industrie,

krankmachender Lebensmittel – durch zu viel Zucker oder Fett

oder..: Zucker und Fett gleichzeitig..!

am Beispiel einer Familie,

mit einer Vierjährigen,

die 9 Kilo zu viel für ihr Alter

auf die Waage brachte,

und auch der Papa war zu dick.

Anschaulich,

informativ,

und in keiner Sekunde

zeigefingerhaft “belehrend”,

handelte es sich um eine Sendung,

die der Verbraucher stundenlang weiter

hätte sehen können..

Huschte auch die Kamera kurz,

aber effektiv!

mehr erlaubt der parteien-und-damit-lobby-gestützte ARD-Sender

wohl nicht mehr,

über all die Berge von “Lebensmitteln”,

die eher “Sterbe-Mittel”

heißen müssten,

weil ihr langjährier Gebrauch zum Tode durch erworbene Krankheiten führen kann:

Von Diabetes bis zur Fettleber,

Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

und auch Krebs.

Vor allem SCHLAGSAHNE,

als ständige flüssige Begleitung in Soßen….!

Ne Menge der NESTLE-Produkte, Zucker-Bomben!

NESTLE sei der größte Lebensmittelhersteller der Welt,

hast du dabei erfahren…

Auch die “ALLES-MÜLLER-ODER-WAS-Milch-Reis-Produkte” – sind “Zuckerbomben”…

All das Fett in CHIPS,

in POMMES…

all der Zucker im KETCHUP

und vor allem die Kalorienbombe: PANIERTES SCHNITZEL!

Nicht zu vergessen:

Auch Alkohol wird in Fett umgewandelt.

Am gefährlichsten sei der “dicke Bauch”,

erfährst du,

weil das dort eingelagerte Fett

die inneren Organe direkt angreift…

Und dann der Blick auf gesündere Ernährung…

die auch sehr gut schmeckt..!

Wenn man sie kennt!

Ja, davon täglich bittschön mehr!

SEHR GUT AUCH gestern am Frühabend WISO/ZDF –

Der Nachweis,

dass nur eine einzige Bank

von über zwanzig oder mehr..

“ehrlich” beraten hat,

der Rest Versicherungen aufschwätzen wollte.

Und der Nachweis,

trotz der “Krise”

hat sich am kunden-betrügerischen

Verhalten der Bank-Berater

nichts verändert!

“Je unseriöser ein angedrehtes “Produkt”,

desto höher die Provision für den Bank-Berater..”

zu dieser Schlußfolgerung gelangte WISO..

Verschenk dein Geld doch lieber!

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

***Den Tätern auf der Spur..:

Der live-Text von gestern

über die auch

langfristigen

Folgen und Konsequenzen der

am Bürger so betrügerischen Arbeitsmarktpolitik

von ROT-GRÜN,

und die sich gerade ganz aktuell..

erneut und in

all ihrer Schärfe und Grausamkeit

offenbaren..

Jetzt in fem&WIRTSCHAFT!

Titel:

BETRUG –

ODER WENN SICH DIE KATZE IN DEN SCHWANZ BEISST.

_____________

6 Uhr 50 /7 Uhr 01/7 Uhr 38 – guten Morgen!

last page view: 2.257.255.

gestern: 3.729

heute: 775 – willkommen!

Ja, eigentlich sollte der Tag anders anfangen.

Für andere fängt er niemals mehr an…

Der Absturz

erfolgte kurz vor der Landung

auf den Komoren.

Nach einer Zwischenlandung in Sanaa/Jemen.

Das Wetter soll schlecht gewesen sein.

Startflughafen:

Paris, Charles de Gaulle, Yemen-Airways.

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

13 Uhr

Schon wieder!

Diese Woche Literatur,

viel sogar!

Und auch der Emotion-Kongress und

– auch der 4. Juli und…!

Aber wir sind jetzt

HIER..

…& Heute..!

>Willkommen!

Last page view: 2.255.073.

gestern: 7.472.

heute: 2.330 –

…Ja komisch!

All die Irrtümer immer wieder !

Täglich.

Stündlich.

Über Jahre.

Manche Menschen

werden ja teuer dafür bezahlt,

täglich neue Irrtümer

in die Welt zu setzen.

Und für Konfusion zu sorgen.

Ärzte, Gutachter,

Berufsgenossenschaften,

Gesetzgeber,

Behörden,

ja und

zuweilen auch die Presse…

Eigentlich ja fast nie, nicht wahr,

aber zuweilen denn doch,

und dann richtig,

und du

fällst auch immer wieder..

drauf rein…

warum auch nicht.

wie ja zum Beipiel …

ja, der gute Mensch

und great Musician..

“Baby’s got blue Eyes..”

hatte ja lediglich zu seinem

alljährlichen Benefiz-Konzert eingeladen,

und da war es bloß ein

dummer Zufall,

dass dies beinah genau mit “Jackos” Tod zusammenfiel,

ausladen war nicht mehr möglich,

und das Lied dann zu Ehren des Verstorbenen..

wurde einfach nur von einer fixen Presse zum ..

Konzert für Michael…

oder hier mal wieder…

etwas falsch verstanden,

weil das Kleingedruckte überlesen…

Hallo & guten Tag…

Dieser blickt gepresst irgendwie

und bedrückt,

ja, beinah geduckt,

schwül,

aber nicht wirklich warm,

und kein Wunder,

was willst du!:

Es wird das maue Wahlprogramm von Angelita Merkel

oder wem auch letztlich…

heute beklagt.

Einmal ganz unter uns:

WAS bittschön,

kann man uns denn noch…

versprechen?

Höchstens, und das machen sie nicht,

dass alle freiwillig und für immer,

das Kasperletheater…

von der Politbühne auf Nimmerwiedersehen abtritt.

Aber in der Konserve leider kein Ersatz.

Das ist doch das Dilemma.

In ihrer Selbst-Verliebtheit haben sie alles getan,

um bloß keinen Nachwuchs an die Töpfe zu lassen.

Jetzt sind sie einfach nur noch

verkocht und fad und ….

verwürzt uns die Suppen und

versalzen,

dabei,

zum Nachtisch

weichgekochtes Konturenloses..!

Ah, der Wasserkessel kocht und pfeift dabei!

Den haben wir gestern

auf einem ländlichen Flohmarkt erstanden

Jawoll,

dafür ist der neumodische Wasserkocher

auf dem ..

na, wird nun als Blumengießkanne..

A propos:

Gwendolyn hat ja schon früh

das Haus verlassen,

und selbstredend

die Hühnereier vom Lande, von gestern..

getestet.

Ihr Zettel am Kühlschrank:

“Verzehren und genießen!

Wußte gar nicht mehr,

dass Hühnereier so

wundervoll schmecken können…!!”

Was die dabei genau gemeint hat…

werden wir gleich selbst genießen…

Vielleicht eine Milde,

die gekauften Eier besitzen oft diese merkwürdige Ätze…

wie ja auch die Erdbeeren,

außer neulich mal eine Schachtel,

frisch, süß und keine einzige verfaulte Erdbeere unten am Schachtelerdboden..

Aber natürlich…

gestern die aus dem Garten..mmhhh….!”

Und erste Stachelbeeren…

Die Haut noch etwas dick..und säuerlich, prächtig!

ja, das Leben ..!!

Kann schön sein.

Sehr sogar.

Wenn man es lässt!

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

update 23 Uhr 59

last page view: 2.252.751.

gestern: 4.188

heute: 7.427 – willkommen!

und natürlich

auch Menschen.

Große, kleine,

dicke, dünne…

lebendig…liebenswürdig…

und mit all den Problemen,

die wir auch alle kennen,

drinnen in der großen Stadt:

Die Verselbständigung der Behörden

und die Verhinderung jedweder Eigen-Initiative

durch den Wust von Endlos-Bürokratie.

“Fast ja noch schlimmer,

als bei Ulbricht”,

hörst du diesen Stoßseufzer,

aber er ist nicht wirklich ernstgemeint..

in einer Landschaft,

die den Maler inspiriert,

dein Auge und deine Seele beglückt:

Landschaften in changierendem Grün…

bis zum Horizont…

dazwischen,

zwischen weiten,

teils schon gemähten Feldern..

das Silber von Badeseen,

sie sehen aus wie die aus Kindheitstagen,

wirken klein und rund..im Vorüberfahren…

Flankiert von Wiesen,

und übergangslos Kieferwäldchen,

adrett hinzugesellt

die schlanken hellen,

leicht hochmütig blickenden

Birkengrüppchen..

Er ist idyllisch,

der Elster-Elbe-Kreis,

Brandenburg.

Aber er ist wie aus einer Zeit, die vorbei..

Das könnte sein Zauber sein.

Und zugleich seine Rettung.

Doch der Kampf ums Überleben..!

Sie fahren von hier bis nach Berlin ..,

um eine Arbeit zu finden…

statt mit ihrer Natur zu wuchern..

Die kriegst du privat.

Und wenn du zwar konzentriert nickend,

aber so liebreizendst abgelenkt

von zutraulichen Katzen,

tapsigen Mischlings-Welpen,

dem Haflinger,

der dich freundlich anschnaubt,

gurrenden Tauben im Taubenschlag,

Enten und Hühner,

sich offensichtlich vergnügt anschnatternd,

und dazu bei einem Käffchen

am verwitterten Gartentisch,

den frisch zubereiteten duftenden Erdbeerkuchen vor dir,

und die Schlagsahne…

kann die Welt nur noch

schön sein…

minimalisiert sich jedes Problem,

löst sich auf…

hört sich alles nur noch grotesk an,

zum Lachen an,

harmlos!

Diese alten Witze!

Wann erstickt die Bürokratie

an ihrem eigenen Papier..

Nur scheinbar harmlos.

Der Aufbau Ost jedenfalls

scheint auch dort

an den Menschen selbst

vorbeizuziehn,

irgendwo an einer Kreuzung abzubiegen,

deren Wege versickern.

Hinreißende alte Bahnhöfe verwittern…

Kaum jemand steigt aus..

Aber der RE hält noch…

Der letzte Kontakt zur Außenwelt,

wenn du kein Auto besitzt.

Es ist die Strecke nach Falkenberg, und Wismar ..

Alles wirkt ein bisschen

wie die Kulisse in einem Film…

Wenn das Verblichene

mit melancholischem Patina kokettiert,

in Breitwand und Cinemascope.

Doch es ist die Tristesse der Realität,

20 Jahre nach der Wende.

Vergessene Landstriche.

Vergessene Menschen.

Die Rückseite des Vordergründigen.

All das,

was du auf den ersten Blick nicht siehst.

Und auf den zweiten auch nicht.

Das meiste Geld ist sicher in Berlin, Potsdam,

Dresden und Leipzig verballert.

Der Rest muß sehen,

wo er bleibt.

Wenn er bleibt…

Wahrscheinlich landen alle Fördergelder

bei den Behörden selbst

und ihren Spezies..

Anders lässt sich vieles nicht erklären..

Aber was soll’s für heute!

Er war doch so nett.

Dieser Sonntag!

Und die Produkte aus der Region,

hausgemacht, selbstgemacht!

“Nehmt sie mit,

in die Stadt,

dann habt Ihr ein gesundes Frühstück,

morgen..!”

Gwendolyn packt entzückt

den frischen Akazienhonig aus,

und das große Glas

mit der selbstgemachten Erdbeermarmelade…

Selbstverständlich sind die Erdbeeren

aus dem Landgarten!

Und packt die frischen Eier

in den Kühlschrank.

Morgen früh der Geschmackstest!

Sie sind ja tatsächlich

von so

glücklichen Hühnern,

denen du das Gefieder höchstselbst

hast streicheln dürfen!

Wenn du jetzt wieder

in der Sonntagabends-S-Bahn eingequetscht warst,

jetzt wieder in die

noch immer überfüllte Stadt zurückkehrt bist,

so reich beschenkt..,

in mannigfaltigster Hinsicht..!

ist eines gewiß:

“Es war ein Sonntag auf dem Lande!”

Fast wie aus dem Bilderbuch.

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

ÜBRIGENS – der Protest hat gewirkt, ,

un das Aufdecken durch ZAPP/NDR, bei den eigenen öffentlich-rechtlichen Leutchen:

Das ZDF will ab sofort

die lukrativen Nebentätigkeiten

seiner Nachrichten-Moderatoren strenger prüfen….

Vielleicht passiert hier nun auch etwas in Sachen Nachrichten-Watch, nächtens..!

____

update 28. Juni 0 Uhr 25 bis 01 Uhr

last page view: 2.245.549.

heute: 270 – willkommen!

Bitte bevorraten..!

__

23 Uhr 20 bis Mitternacht.

last page view: 2.245.279.

gestern: 4.886

heute: 4.185 – willkommen!

Plus gerade..

weitere neue

100 Gäste

des frischen 28. Juni…hallo..!

Dem schwerkranken Versandhaus

QUELLE

fehlt sogar das Portogeld.

Um die mit Ach und Krach

noch hingekriegten Kataloge

zu versenden.

Hat Herr Seehofer, CSU,

ins Leere versprochen?

Oder saugt ARCANDOR allen

“Töchtern”

jetzt noch die allerletzen Cents

aus den leeren Taschen?

Oder wie ist das alles zu verstehen..?

Natürlich verstehst du es

nicht.

Wie auch.

Da die Informationslage

wie so oft kärglich ist,

wenn du nur die News-Auswahl

von Google auf die Schnelle durchforstest.

Oder dich auf die immer kürzer und

oberflächlicher werdenden “Infos”

von TAGESSCHAU und HEUTE-JOURNAL

allein verlassen würdest.

Zum Glück gibt es ausländische Sender,

und noch die Zeitungen,

und das Internet,

und noch ein Glück!

sind da ein paar Fremdsprachen

in petto…

So waren ja auch allein CNN und BBC

als einzige aktuell;

CNN mit wieder atemberaubender Kompetenz,

ohne den Schock außen vor zu lassen,

wie von langer Hand vorbereitet,

aber es mußte ja alles

blitzschnell organsisiert worden sein!

die vielschichtigsten Live-Reportagen,

Kommentare,

Würdigungen,

Mußmaßungen,

als Michael Jackson starb,

(siehe weiter unten auf dieser Site)

zugleich bereits links unten

Kästchen- Einblendungen aus

Jacksons früheren Konzerten,

zugleich die Reaktionen

und Atmosphären im Land…einfangend…

Als sei alles seit langem von großer Regie

vorbereitet gewesen.

DAS ist Fernsehen!

Das ist Informationsfernsehen!

Als nächstes berappelte sich BBC.

online first,

von den deutschen Medien,

war gegen kurz vor 4 Uhr nachts

STERN-online..

Ansonsten,

in Deutschland,

so hast du staunend erkannt,

dass in der Tat nachts alle

schlafen,

unglaublich..

in den Nachrichtenredaktionen.

Bei all den super-bezahlten Jobs..

Nicht einmal ein ständiger

redaktioneller Nacht-Notdienst,

der aktuell in die Langweiler-Nacht-Strecken eingreift,

außer,

es war ja seine reguläre Sendezeit:

das NACHTMAGAZIN der ARD.

Aber dort war man so perplex,

dass die Chance vertan..

sich zu qualifizieren…

Wie ja weiter unten berichtet,

Doch danach!!

Nach diesem ersten Schock..!!

als auch nach MEZ-Zeit noch nicht absolut sicher,

ist Jackson

wirklich…wirklich…gestorben…??

hättest du erwartet,

jetzt geht da was los,

in Sachen Informationen:

Jetzt rollt die Maschinerie an.

Aber nein!

Sie schliefen alle prächtig:

sogar n-tv und auch

Phönix und der andere ..Sender,

wieder privat,

für News zuständig:

N24 …

Ja, also,

Informationen online in jener Nacht

in deutscher Sprache…

offenbar nur wir Onliners…

Und letztlich..

bieten doch noch immer Zeitungen,

meist auch inzwischen verspätet,

wenn du verschiedene Zeitungen liest,

am schnellsten war die B.Z. Berli,

die damit der Schnelligkeit eines…

ja..Boulevard-Blattes…

Rechnung trug…

so kannst du dir

ein ungefähres Bild zusammenklauben..

Wenn du nicht längst online ausführlich

und auf CNN fündig geworden bist, und auch auf BBC London.

Und EURONEWS,

wohl nur auf dem SPREE-KANAL in Berlin zu empfangen,

ohne exterrestrischen Zusatzkram.

Was ist denn nun also mit QUELLE?

Und was mit den EU-AGRAR-MILLIARDEN,

die in Bayern versickern..?

Und sie rücken nicht mit den Infos raus,

die Bayern,

WER und welche BRANCHE denn bittschön

das meiste Geld einstreicht –

und WARUM!

Höchst erregt,

so ist zu lesen, online,

sind auch die Eltern von Michael Jackson.

Sie wollen alles über die Todesursache wissen.

Etwas spät..

Und da war noch etwas,

kommt jetzt zur Sprache,

von Heribert Prantl, SZ,

und er nennt es zu Recht “Erregungspotential”:

Die Entmachtung der Demokratie,

durch die totale Entmachtung des Deutschen Bundestages,

sprich dem PARLAMENT.

Die Regierungsfiguren,

herumhüpfend wie die Puppenspieler,

bestimmen …was sie wollen..

das Parlament winkt durch.

Das ist beunruhigend.

Sehr sogar.

Die Erregung gärte ja schon viel früher…

Jedenfalls hier..:

Es waren die Berlin-Five…

von SPD und GRÜNEN,

die bis zu ihrer verspäteten Abwahl

höhnisch gezeigt hatten,

was Oligarchie heute wieder sein kann und ist,

und dass sie die Oligarchen waren…

Und heute in Berlin – das Volk:

feiernd für seine Rechte…

Christopher Street Day…

zurückgehend auf einen Schwulen-und

Lesben-Protest 1969 in New York..

gegen eine brutale Polizei-Razzia.

Wer für die Gleichheit der Rechte von Schwulen und Lesben

auf die Straße geht,

müßte es auch für die Musliminnen in Europa, oder??

Ja, und die Kultur…

Jene fiebrige, oder..?

48 hours Kultur in Neukölln wieder…

bis morgen Abend…

Wir würden uns ja alle so lieben und forever,

wenn da nicht ein paar andere

auf sonderbar höheren und

hölzernen Stühlen…

und Hirnen…

stören würden, nicht?

Ist der letzte Satz jetzt zu sybillinisch?

Und wird das überhaupt so

geschrieben…?

Und ein P.S.:

Auf den Stufen zu einer Bank

hockte ein zerzauster Juni-Käfer.

Wie kam denn der dahin?

Und sollen Juni-Käfer nicht Glück bringen?

Man schaute sich fragend an.

Der Junikäfer und die Feminissima.

Morgen geht es zu einer Recherche-Reise aufs Land:

Waren dort Bienen heuer zu besichtigen?

Und –

Junikäfer..???

Oder ist der verbliebene kleine Rest

auf dem Weg

zur Bank..??

Noch eine Frage –

Funktioniert die Fontäne im Weißen See

in Berlin-Weißensee endlich wieder?

Im letzten Sommer war sie

von dem linken Pankower Kommunalparlament

mangels Geld nicht wieder

in Betrieb genommen worden.

Vielleicht kann heuer

das UMWELTAMT

etwas ausrichten..??

Denn Fontänen spenden dem See Sauerstoff…

nicht nur schön,

auch nützlich,

damit der Badesee

nicht umkippt…!!

Und was machen die Schwäne?

Unglaublich, aber wahr,

sollen zwei mal

den Schwänen das

Gelege geklaut worden sein.

Wer macht so etwas?

Nachtwache für die brütenden Schwäne!

Sie probieren es gerade zum dritten Mal….

´Die Schwäne.

Was die wohl denken und

fühlen…?

Kommt gut durch die Nacht…

Das Wetter hat sich gebessert.

Wenigstens das.

Draußen in den Gärten

maunzen sich

Nachtkatzen

an.

Da nachts auch der öffentlich-rechtliche rbb schläft,

erfuhren die Berliner

erst sehr verspätet…

von einem

gigantischen Nachtbrand in Weißensee…

und einem Schußwechsel

im Rotlicht-Eck am Bahnhof-Zoo,

vor dem Beate-Uhse Laden,

die Gedächtniskirche voll im Blick.

Durch die Unachtsamkeit eines Polizisten

wurde von seinem Kollegen ein

“Jugoslawe” erschossen,

der dem Milieu der

“Schwerkriminalität”

zugerechnet wurde.

Wie im echten TV-Krimi..

hatte der erste Polizist beim Anlegen der Handschellen..

nicht aufgepasst..

war zu gutgläubig gewesen…

hätte nicht damit gerechnet,

dass ihm die Waffe entrissen wird…

und er damit riskierte,

vom “Gängsta”

erschossen zu werden.

So mußte sein Kollege reagieren.

Und schoß dabei den Gängsta tot.

Es hat ein Nachspiel.

Und “der Vorfall”

hat auch schon einen Namen

und ein passendes Gesetz..dafür,

das dies abdeckt:

Diesen wieder einmal …

alles andere als professionellen Einsatz..

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

27.6. Elton John gleich wieder den Abschiedssong und Yellow Press Fotos vom toten King of Pop

last page view: 2.243.444.

heute: 2.350 – willkommen

update 12 Uhr 20 –

..die Sonne hat sich verzogen…

seit zwei Tagen..

…on their front pages..

während sie gleichzeitig

ebenso scheinheilig

wie großzeilig Jackos Ärzten vorwerfen,

bzw. Jackos Familie zitierend,

‘schuld an Michael Jacksons Tod zu sein:

“DIE ÄRZTE HABEN IHN VERGIFTET”

und zugleich auf der letzten Seite

den Mißbrauch von Jackos Tod zelebrieren,

und auch wieder dran verdienen:

Wie auch jene möchte-Gern-Promis…

für die sich einfach keiner mehr interessieren will,

und die verzweifelt nach Scheinwerferlicht gieren..

Boris Becker, gähn…

war auch dabei,

nie ohne weibliche Begleitung…,

ach so,

hat ja noch ma geheiratet,

ober-gähn…

ließen sich ablichten,

auf Elton John’s

musikalischer und gesellschaftlicher

Abschieds-Party vom KING OF POP..

Wenigstens Justin Timberlake soll weinend

rausgestürzt,

weggelaufen sein..

wie berichtet wurde…

Alle um Michael Jackson herum,

sind nun alle ganz furchtbar “devasteted”

und “wissen nicht,

wie sie weiterleben sollen”,

“Madonna”

kann angeblich nicht mehr

aufhören zu weinen.

Und “Jackos” schrecklich nette Familie

will schon vor 3 Jahren versucht haben,

ihn von seiner Sucht..

welcher..?

zu befreien.

Wenn M.J. auf dem Morphium-Derivat-Dauertrip war,

hat er sich seine Welt doch schön gespritzt..

Und das erklärte auch seinen

Blick wie von und aus

einer anderen Welt,

seit ein paar Jahren…

Denn seit 2005

war er doch gesellschaftlich,

beruflich,

und damit finanziell..!

weg vom Fenster:

Dieser Freispruch aus Mangel an Beweisen

von der Anklage

auf Kindesmißbrauch..

haftete an ihm wie eine unsichtbare Fessel.

Ein unauslöschlicher Makel.

Er verlor sein Neverland,

and his strawberry-fields forever..

Er schrieb keine neuen Hits mehr.

Auch wenn sich seine Alben

nicht schlecht verkauften,

waren diese Einkünfte

Tropfen auf einen heißen Stein,

bei Jackos Lebensstil…und Verpflichtungen.

Eine Million monatlich

sind für einen ehemaligen Milliardär

wohl weniger im Gegenwert

als HARTZ IV…

Gestern Abend bezifferte CNN

Michael Jacksons aktuellen Verschuldungs-Pegel

auf 500 Millionen Dollar.

Ohne die Kosten für die Vorbereitung

der ab Juli geplanten Konzerte….

seines Comebacks…

Sein Tod

dürfte nun wieder

Cash ungeahnten Ausmaßes

in die Kassen seiner Erben spülen:

Angeblich sollen weltweit

Michael Jackson-Alben…

so gut wie ausverkauft sein.

Die Regale leergefegt.

Mit der Meldung vom Tode Michael Jacksons

setzte ein Run auf seine CDs ein…

Ja, das kennen wir:

Die geliebtesten

und beliebtesten…Künstler…

sind tote Künstler…

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

27.6. Elton John gleich wieder den Abschiedssong und Yellow Press Fotos vom toten King of Pop

27.6. Der feine Kommentar auf Seite 1 der Berliner Zeitung: “GRÜNER GASMANN” –

11 Uhr 30

Immer noch tiefgrau und trüb.

last page view: 2.243.330.

gestern: 4.886.

heute: 2.236 – willkommen!

Joschka Fischer…

siehe auch weiter unten

auf dieser live-text-Site..

die Anmerkung von FEMINISSIMA

im Text mit der Überschrift:

“Auto-Lobby hat Dresdens Kulturwelterbe vernichtet”

zu nun auch Fischers..

leichtfüßigem Gang auf schweren Füssen…

zur ach-so-lukrativen-volksverräterischen Lobbyisten-Loge..

Na, die Villa im Grunewald

will abbezahlt werden…

Und die Vergangenheit war vor-vor-vorgestern.

Vergessen.

Nee.

Alles Show.

Wollte bloß keiner merken…

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

27.6. Elton John gleich wieder den Abschiedssong und Yellow Press Fotos vom toten King of Pop

27.6. Der feine Kommentar auf Seite 1 der Berliner Zeitung: “GRÜNER GASMANN” –

27. Juni – Gönnt “Jacko” sein letztes Geheimnis. Es ist gut, dass die Obduzenten schweigen.

….den Mantel der Pietät

und des Schweigens..

über ein Leben,

das grell und bizarr wirkte.

Aber zugleich auch

fragil.

Immer.

10 Uhr 25,

lichtlos und kühl,

der Morgen in Berlin.

Last page view: 2.243.174.

gestern: 4.886

heute: 2.080 – willkommen

..Wie so oft,

sind es Internet-User,

private Kommentatoren,

die die spontanen und sicher richtigen Gedanken

ausdrücken:

Wie auf Focus-online, heute:

“Wer ihn zu diesen letzten geplanten Konzerten getrieben hat,

trägt Mitschuld am Tod von M.J.

Jeder konnte doch sehen,

wie abgezehrt

und entkräftet

er seit langem aussah!”

faz.net schreibt (sinngemäß) heute:

“Während Elvis mit seinen 43 Jahren damals..

(Anm. Feminissima:

als er an einem Medikamentencocktail starb)

wie ein alter Mann wirkte,

erscheint einem der 50jährige Michael Jackson..

wie ein Kind…

im Vergleich….

Sie formulieren es treffender ,

eindrucksvoller .

Siehe Presse-Schau!

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

27.6. Elton John gleich wieder den Abschiedssong und Yellow Press Fotos vom toten King of Pop

27.6. Der feine Kommentar auf Seite 1 der Berliner Zeitung: “GRÜNER GASMANN” –

27. Juni – Gönnt “Jacko” sein letztes Geheimnis. Es ist gut, dass die Obduzenten schweigen.

26. 6. Ergreifender Nachruf auf der ARD und THE DANGEROUS TOUR in Bukarest 1992

23 Uhr 59

last page view: 2.241.094.

gestern: 5.264

heute: 4.886 – willkommen…!

ab 21 Uhr 45:

W H O W !!!!

SENSATIONELL!!

Zehntausende in Bukarest

sind außer sich.

23 Uhr 45 –

Das Ende einer

“irren”…,

einer mitreißend-hinreißend-bombastischen

Show…….

DANKE!!!

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

27.6. Elton John gleich wieder den Abschiedssong und Yellow Press Fotos vom toten King of Pop

27.6. Der feine Kommentar auf Seite 1 der Berliner Zeitung: “GRÜNER GASMANN” –

27. Juni – Gönnt “Jacko” sein letztes Geheimnis. Es ist gut, dass die Obduzenten schweigen.

26. 6. Ergreifender Nachruf auf der ARD und THE DANGEROUS TOUR in Bukarest 1992

26. Juni – In der Nacht warst du Michael Jackson näher – weil sein O-Ton auf CNN

…in London erstmals

die ausgesprochene Überlegungen:

War es doch Selbstmord? …

19 Uhr 45/20 Uhr 30 –

Jetzt ein Jackson-Konzert auf ZDF?

Ach so, nee, Fußball,

Feminissima hatte wohl was falsch verstanden…

Krimi entfällt.

last page view: 2.240.618.

gestern: 5.264

heute: 4.410 – willkommen…!

….und dies wurde auf CNN last night

immer

wieder

wiederholt:

Michael Jackson auf seiner

letzten Pressekonferenz

vor dem geplanten Come Back:

seine letzten Worte:

…jene, vom “letzten Vorhang”…

und jene,

die allerletzten…

in der Öffentlichkeit:

“I love you, I love you all, from the bottom of my heart.”

Ab Mittag und dann Nachmittag

brachen mit Donnerstimmen,

die deutschen Sender…,

die M.J. synchronisierten,

wie immer

“voll daneben”.

Es war in der Nacht,

wie ein Abschied, ,

ehe die Meute hereinbricht…

“Die Welt-Medien”..

CNN äußerst professionell,

dabei keine Sekunde aufdringlch,

und übrigens,

die spontane “Abschieds-Party”

gestern, mittags …

im Foyer des APOLLO-Theaters in New York..

hing damit zusammen,

dass diese Bühne the first one war,

wo der Junge Mike Jackson mit der von seinem Vater

zusammen-gezwungenen Jackson-Kinderband “THE JACKSON FIVE”

aufgetreten war.

Wenn man die CNN nonstop-Reportagen gesehen und erlebt hat,

über Stunden,

wird dir die Schwäche deutschen TVs

wieder schmerzhaft ..

wie täglich …bewußt..

So z.B. die Reporterin fürs ZDF “Hallo Deutschland” aus L.A.

Verglichen mit dem Charisma der US-TV-Reporter..

wenn Noten zu vergeben wäre, ,

schlechter als eine 6, eine Ungenügend.

Es fehlte alles, Eloquenz,

a kind of Mitgefühl…

ein situatives Gespür…

kind of EMPATHIE, you know..!

Gepaart mit Würde und Ernst.

Kurz, jene Souveränität,

die einem derartigen Ereignis,

das jähe und unerwartete Ableben

eines Weltstars der Popmusik, angemessen,

der zugleich eine höchst schillernde Figur…

und mit

angeblich 300 Millionen Dollar,

nein, CNN sagt gerade: 500 Millionen Dollar Schulden

belastet.

Und die Vorbereitung der Tour

verschlang ebenfalls Unsummen.

Da lagen Stunden der Vorbereitung

zwischen der local L.A. Zeit des Todesdatums,

und der deutschen Live-Schaltung

fast einen Tag später,

heute Nachmittag,

im deutschen Fernsehen.

Man erwartet da

kein Geruckel an den ear-Stöpseln,

kein monoton-tonloses Gestammel,

sondern a survey,

einen Überblick,

mit dem Resümé des Stands der letzten Dinge.

Mit ein oder zwei und drei Zwischenschnitten:

Bildern aus der Umgebung,

Trauernde…

Das ist doch nicht schwer!

Aber, my God,

was für schlechte

Journalisten “live” bilden sie aus???

Sie haben sicher null Ausbildung.

Und erst recht keine sprachliche Ausbildung.

Etwa ein Germanistikstudium..

und ein Anglistik-Studium…?

Nein, an der Beschränktheit des

Ausdrucks merkst du sofort:

Nichts als TV-HilfsarbeiterInnen.

Der Kunde kann mehr erwarten dürfen!!

Der letzte Stand der Spekulationen über

Jacksons Tod:

Sein Arzt,

der,

so die Mutmaßungen, vormittags bei ihm war,

inzwischen unauffindbar,

hätte ihm zu viel von einem morphiumähnlichen

Schmerzmittel und zugleich dope,

gespritzt.

Morphium ist ja immer zugleich dope…

War die Dosis zu hoch?

Dies erklärte

den Herzstillstand en plein jour,

mitten am Tag,

Es war erst kurz nach 12 Uhr mittags,

als ein Bediensteter Jackson leblos vorfand,

sofort den Notarzt alarmierte.

Die Reanimation blieb erfolglos.

Auch in der Uniklinik von Los Angeles.

Um 14 Uhr 26 Los-Angeles-Time

gesstern Nachmittag

wurde Michael Jacksons

Tod bekanntgegeben.

War es Selbstmord?

Bei uns die Meldung von Jacksons Tod

zur MEZ-Zeit des ARD-NACHT-JOURNALS…

Die live-Schaltung zu einem ARD-Reporter in Washington klappte,

der einzige Satz,

der davon hängenblieb, war :

“Die US-Medien stehen kopf..!”

(Siehe weiter unten die live-Texte aus der Nacht..).

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

27.6. Elton John gleich wieder den Abschiedssong und Yellow Press Fotos vom toten King of Pop

27.6. Der feine Kommentar auf Seite 1 der Berliner Zeitung: “GRÜNER GASMANN” –

27. Juni – Gönnt “Jacko” sein letztes Geheimnis. Es ist gut, dass die Obduzenten schweigen.

26. 6. Ergreifender Nachruf auf der ARD und THE DANGEROUS TOUR in Bukarest 1992

26. Juni – In der Nacht warst du Michael Jackson näher – weil sein O-Ton auf CNN

26.6. PRESSE SCHAU: “Autolobby hat Dresden das Weltkulturerbe gekostet”, schreibt welt-online heute.

last page view: 2.239.030.

gestern: 5.264

heute: 2.822 – willkommen!

Das Wetter: Dunkle Wolken über Berlin.

Kühl, statt schwül..

12 Uhr 30

Wundert dich irgendetwas…?

Es siegt hier

doch immer die Amoral der Lobbyisten.

Über die Kultur.

Und die Natur.

Über die Gefühle und Empfindungen

unbestochener Menschen.

Übrigens,

ganz zufällig:

Nun bezieht ja auch endlich

der Vorletzte aus der Viererbande von einst ROT-GRÜN,

Joschka Fischer,

sein Bestechungsgeld:

Auch er macht jetzt in Gas.

Er soll unlängst

so Freundliches über die Gas-Industrie geäußert haben…,

dass er nun einen 6-stelligen

Beratervertrag …

erhalten hat…

War gestern im Internet zu lesen.

Herr Müntefering, SPD,

bezieht noch illustre Staatsknete.

Wir hatten ihn alle abgewählt.

Aber manche schaffen es ja immer wieder…

an den besten Futtertrögen..

wie sie denken und glauben…

den Preis für die Speise

zahlen andere…

Der Idealismus ist hin!

Der Glaube entpuppte sich als ein

Aberglaube:

Politiker könnten für das Volk

tatsächlich Gutes tun.

Dabei sind sie machtbesessene Marionetten.

Eitel, gierig,

mit ausgeprägter Persönlichkeitsstörung.

Nichts weiter.

Und zwar – eine besonders ausgeprägte Skrupellosigkeit…

30. Juni – Dieser Juni endet apokalyptisch – Viareggio in Flammen nach Explosion eines Tankwaggons .

30. Juni – In den Nischen der ARD gibt es noch Wahrheiten..

30. Juni – Airbus A 310 mit 150 Passagieren an Bord im Indischen Ozean abgestürzt

29. 6. Mittagspause..!….Irrtümer…

28.6. – Nur eine Stunde von Berlin entfernt…wohnen Bienen, Zitronenfalter, Katzen und Hundebabies

27. 6. / 28. Juni – Erregungspotential..!

27.6. Elton John gleich wieder den Abschiedssong und Yellow Press Fotos vom toten King of Pop

27.6. Der feine Kommentar auf Seite 1 der Berliner Zeitung: “GRÜNER GASMANN” –

27. Juni – Gönnt “Jacko” sein letztes Geheimnis. Es ist gut, dass die Obduzenten schweigen.

26. 6. Ergreifender Nachruf auf der ARD und THE DANGEROUS TOUR in Bukarest 1992

26. Juni – In der Nacht warst du Michael Jackson näher – weil sein O-Ton auf CNN

26.6. PRESSE SCHAU: “Autolobby hat Dresden das Weltkulturerbe gekostet”, schreibt welt-online heute.

26.6. CNN zeigt den Helicopter ..der Michael Jacksons Leichnam in die Rechtsmedizin bringt –

2.237.508.

gestern: 5.264

heute: 1.300 – hallo!

04 Uhr MEZ

…Es wirkt makaber.

Und zugleich erstmals

“really real”…

Es bleibt unfassbar.

Auf stern.de

noch die Ankündigung von Jacksons Konzerten in London,

die ja aufgrund von

“noch mehr Proben”..

verschoben worden waren..

Jackson wollte bekanntlich ein Come Back..

59 neue Konzerte geben…

Im Verlauf des heutigen Freitags

soll Michael Jackson obduziert werden.

Medikamentenmißbrauch??

CNN berichtet seit Stunden live

über den plötzlichen Tod von Michael Jackson.

Vergleiche werden bereits gezogen,

zu den Tragödien…

von Elvis Presley und Nicole Smith..

somehow.

<

Sezuan/5/09

ex-live-Text vom 12. Mai

Das Erdbeben in Sezuan, schon ..vergessen..? China will das auf jeden Fall.
12. Mai – Der traurige Mensch von SEZUAN..und wo waren die Götter..sie waren hilflos,
und gaben es auch zu ..

23 Uhr 50 – Zum letzten Stündlein! (des Tages..):

last page view: 2.084.512.
gestern: (gestern frierend…): 756
heute: 2.403 – willkommen..!

Heute vor einem Jahr.
Das Erdbeben.
In Sezuan.
Eine Fläche ..ja,
stellen wir uns vor:
Mit einem Schlag hätte die Erde
die Bundesrepublik Deutschland verschluckt.
So groß war die Fläche..in Sezuan.
Die das Erdbeben in Fetzen riß.

Geben wir es doch ruhig zu:
Ohne den Fernsehbericht gerade
in den TAGESTHEMEN…
hätten wir nicht mehr daran gedacht, oder?

Die chinesische Zensur
scheint ja weltweit
zu funkionieren!

Ein paar “Zahlen” zur Erinnerung.
Die machen sich ja immer so schön anonym.
Und je mehr, desto besser:
“good for the news!”

Hinter jeder einzelnen Zahl jedoch,
ein buchstäblich namenloses Schicksal.

Denn es ist verboten,
über die Toten zu sprechen.
Und die Trauer.

89.000 Menschen sind ums Leben gekommen.
Und die Zahl der 5.000 Kinder,
erschlagen in ihren Schulen,
sei erst kürzlich von der KP bekanntgegeben worden.
Nach Gründen für die einstürzenden Schulen darf nicht gefragt werden.

Das Interview für die ARD ist eigentlich keins.
Denn Aufpasser sind dabei.
Und offenbar wurde auch noch vorher eingeschüchtert.
Dafür werden Mütter mit Bäuchen der Schwangerschaft gezeigt.
“Nur nach vorne schauen!”
Der Zynismus des Systems unerträglich.
Die Kamera zeigt noch eine Zeltstraße…,
der Zuschauer erfährt,
dass noch immer HUNDERTTAUSENDE ohne
festes Dach über dem Kopf leben müssen.

Eine Familie, deren einziges Kind..
in China ist die 1-Kind-Familie
gesetzlich festgelegt,
beim Erdbeben umgekommen ist..
Die Mutter seither so depressiv,
dass sie nicht mehr arbeiten kann.
Ein winziger Ausschnitt aus einem Unglück,
einer Tragödie,
die vom Rest der Welt
hermetisch geheimgehalten wird.

Das passt der Welt ja ganz gut…,
gerade….

Obwohl, die ARD feiert doch gerade,
warum eigentlich?
Eine Woche des Tremolos,
des “Ehrenamtes”..
des diskreten Melodrams,
die im Dunklen sieht man nicht,
und will man auch nicht,
und die gefühlsresistent gewordene
Sandra Maischberger fragt nun just
eine Rentnerin von 75 Jahren,
die neben ihrer Eigenrente
von 600 Euro, plus 250 Euro “Grundsicherung” vom Staat,
der nach Abzug von Miete, Versicherung, Strom, Monatsticket (Berlin), Medikamenten ,
230 Euro zu Leben “für alles” bleiben

Wie es “denn so weit hat kommen können” –
doch drei Kinder großgezogen!
Womit die Antwort schon gegeben..
Und ..:

“Wie kommt man denn damit aus..?

Daneben sitzt Uschi Glas,
nur 9 Jahre jünger,
wie 35 aussehend,
offenbar erneut geliftet,
sie wird mit 66 Jahren immer jünger,
die so hübsch ehrenamtlich tätig ist,
wie Sandra Maischberger betont..

Doch PLUSMINUS,
vor den TAGESTHEMEN,
hat alles wieder herausgerissen.
Seit Jahren,
so meint Feminissima,
die kritischste,
aufdeckendste Verbraucher-Wirtschafts-Sendung der ARD…
enthüllte….:
(früher gab es auch noch FRONTAL 21,
beim ZDF.
Ja, läuft noch,
aber ohne Theo
wie lauer Tee)

..wie die Deutsche Bank in Indien
tatkräftig mithilft,
Landschaften und Menschen zu zerstören,
indem sie eine Dreckschleuder-Metall-Mine
seit Jahren mit Anleihen unterstützt…
und uns zudem zeigte, plusminus,
woher die Deutsche Bank ihre “Gewinne” nimmt, aktuell,
so mitten..in der Krise..:
Durch Umbuchungen..ah!

Natürlich,
natürlich geht es uns prächtig….

Selbstverständlich…!

Und erst im Vergleich zu….!

Es wird ja gern verglichen.

Ja, was wird aus den Menschen in Sezuan?
Und was wird aus der Oma von 75 Jahren in Berlin…??

Benno O. – sein Mörder! /5/09

atmo-repo vom 22. Mai: nein, ein Aufschrei!
22. Mai – Lachen erstirbt – Benno Ohnesorgs Mörder war gedungen – ein IM!
Last page view: 2.118.061.
gestern: 1.740
heute: 1.523. – willkommen!

11 Uhr 17 / update 13:30 – Guten Tag ..!

Da werden jetzt
aber manche fein triumphierend..
und sehr böse lächeln…,
oder sich kreischend
vor Begeisterung…
auf die Schultern klopfend….
die das Leben der anderen so…
und die so fantastische Langzeitwirkung..
von der keiner etwas ahnte…bis …heute..??

Unsere jüngere “WEST-“Vergangenheit,
kurze 40 Jahre..nicht wahr…

(Die der anderen
endete in den KZs,
vor mehr als 60 Jahren…)

unsere Sicht..
der Dinge..
und Ereignisse –

sagen wir…
der

“Fast-noch-Gegenwart..?”

Alles FAKE!!
Eine Illusion, zerplatzt.
Wir wurden wie die Ochsen
mit dem Ring in der Nase vorgeführt
..und gelenkt..!

Guillaume konnte Willy Brandt stürzen.
Und sie waren so naiv,
und dachten,
that was it all!
Tote an den
deutsch-deutschen Grenzen
wurden vertuscht.
Um die Ostpolitik….
nicht zu gefährden…

Was die DDR uns alles angetan hat!!

Da reicht es nicht aus,
jetzt noch einmal diesen
gedungenen Mörder Karl-Heinz Kurras,
im Häuschen im Grünen
beschaulich in Berlin-Spandau lebend…
seine erneute Anklage zu fordern.

Man müßte die sofortige Auflösung
der PDS fordern,
die sich in “DER LINKEN” versteckt:

Diese miesen SED-Kader von einst!!
Sie aus dem Land jagen.
Buchstäblich dorthin,
wo der Pfeffer wächst!
Sie sind nicht akzeptabel
in einer modernen Demokratie,
die sich zumindest so zu verstehen glaubt..

Jener 2. Juni 1967.
Anti-Schah Protest in Berlin.
Polizei schützt die Obrigkeit
und knüppelt auf die Protestierenden ein.

Dass es Ohnesorg traf,
und zwar tödlich,
jener Schuß,
der um die Welt ging?
..et qui a marqué le début de..
Der den Beginn einer ungeheuren Radikalisierung
in der Bundesrepublik markierte,
den Beginn

der Studentenrevolte,
der RAF,
der Bewegung “2. Juni”…
Polizei wurde zum Buhmann der Nation.
Umsomehr als Kurras
freigesprochen wurde…

Es schien alles der pure Zufall?
Unglückliche Verkettung..

Offenbar nicht.
Benno Ohnesorg
war ein besonders “unschuldiges Opfer”,
um es einmal so ungeschickt vielleicht auszudrücken.
Er war auf dem Nachhauseweg.
Nichts weiter.
Als er in die bürgerkriegsähnlichen Zustände geriet,
auf seinem Heimweg,
in Charlottenburg.

Er war zur falschen Zeit am falschen Ort.
Und war es auch zufällig der Fotograf,
der das unvergleichliche,
unvergessene Foto,
diesen “Schnappschuß” gemacht hat?
Nein, er schien ..zufällig..?
am richtigen Ort..?

Der sterbende Student,
der Schütze über ihn gebeugt,
Kurras, der Polizst.
In Wirklichkeit
ein Spion?!
Ein Agent Provocateur der DDR!
Der STASI!

Dies haben jetzt zwei Mitarbeiter
der BIRTHLER-Behörde herausgefunden.

Und in dieser Sekunde fragst du dich –

willst du wirklich in diesem Land bleiben?

Die Verräter vielleicht der Nachbar,
in Berlin,
vor allem in Berlin,
der täglich seinen Hund an dir vorbei spazieren führt
und dich freundlich grüßt?

Du zitterst am ganzen Körper.
Dir ist eiskalt.

Und eigentlich möchtest du,
wenn du könntest,
dieses Land
mit seinen so fürchterlichen Charakteren,

für immer,
wirklich für immer,
verlassen.

Es bricht alles zusammen.

Und morgen wollen sie hier in Berlin
rund um das Brandenburger Tor..
60 Jahre Bundesrepublik feiern.

Das Erbe der Nazis.

Nein, danke!

Sie tun ja immer so,
Ossies wie Wessies,
als seien sie von jeher “getrennt” gewesen.
Dabei sind sie doch gemeinsam Hitler
willig nachgefolgt,
damals als Gesamt-Republik,
namens ..noch Weimarer Republik.
So ungeliebt…dieses zarte und so
kurzlebige Pflänzlein Demokratie..

Jene Cliquen…:
Das obrigkeitswütige Geschehen
unter Kaiser-Wilhelm-dem Dummen..
herbeisehnend-zurücksehnend.
Das Volk sollte doch bitte-sehr-weiterhin-
nichts-zu-sagen-haben!
Die Großindustrie half Hitler willig auf den Mörder-Thron.
Und die Elb-Junker des Ostens…
Und mit dem sogenannten DRITTEN REICH,
marschierten die deutschen Stiefel erneut in die Welt…
Tod und Verderben bringend.
Wenn Sadismus eine Heimat suchte,
es wäre Deutschland.
Die Ossies also genauso Nazis wie die Wessies.

Sie haben es nach außen in der Zwischenzeit vergessen.

Als sowjetische

Zone einverleibt,
nach dem endlich verlorenen Zweiten Weltkrieg.
Und entsprechend hirn-washed.
So dass sie seither allen Ernstes glauben,
ihre Vorfahren oder jetzt noch Lebenden.
seien niemals Nazis gewesen.

Sicher haben sie denn in der STASI
eine willkommene Fortsetzung ihres früheren Daseins als GESTAPO..
gefunden.

Himmel, ist das auf den Magen geschlagen,
>diese
schockierende News…
in den 10 Uhr-30 Nachrichten
eines Berliner Senders gehört.
Sie hat dich von einer Sekunde auf die andere
innerlich zerrissen,
auseinandergerissen.
Jäh kapierst du, wie Radikalisierung entsteht.
Jäh spürst du diesen Impuls:
Boß weg aus diesem Ost-Berlin.
Aus em Osten,
und am besten aus diesem Deutschland.
Die Flucht, das Exil…
Um
nicht radikal zu werden..?Online jetzt mehr Infos und Kommentare.

Die Zusammenschlüsse der DDR-Opfer
fordern die neue Anklage wegen MORDES
für Kurras.
Was wird dabei alles aufbrechen:

ÜBERFÄLLIG!!
Auch wenn es noch so weh tut…

‘Anti-nationale Demo’ – ../5/09

23.5.”atmo-repo”…also keine wirklich klassische Reportage, aber dicht dran…live-text vom 23. 5. 21 Uhr 50 und 22 Uhr 50:
23. 5. 21 : 50 -Uhr – AKTUELL: Prenzlauer Berg lahmgelegt: Durch Demo und Polizei – inzwischen 22 Uhr 20 –
last page view: 2.125.305.
heute: 5.950 – willkommen!

Eine sogenannte “anti-nationale Demonstration”
/”Freiheit für die Falschen” –
angemeldet, wie die Polizei bestätigte,
bewegt sich seit 18 Uhr
ab Rosa-Luxemburg-Platz
in Richtung…?
Endstation Mauerpark.

Etwa 1.500 Leute,
sagte die Polizei,
als sie begannen,
die Kastanienallee abzuriegeln,
in den Seitenstraßen Wasserwerfer untertauchten,
und auf den Leuchttafeln der Straßenbahnhaltestellen
die Information auftauchte –
Mi 1 und M 12 fahren nicht,
wegen einer Demonstration.
Ersatz U2 ab Eberswalder Straße…

Das war kurz nach 20 Uhr…
Seither hat es ..fast 2 Stunden gedauert,
den sonst 20-minütigen Tram-Weg
nach Weißensee-home…
zurückzulegen…

aber dass überhaupt,
das ist wiederum ne Story aus Berlin,
den Kenntnissen von Fremdsprachen,
und der spontanen Kommunikation,
wenn irgendwo …”was hakt”.
Und wenn ne linke Demo in Berlin,
hast du in der Kastanienallee das volle Verständnis.
Da wartet doch gerne jede.
Auf die Tram.
Oder geht zu Fuß.
Denn die M10 nach Warschauer Straße
kam denn auch nicht…

So dass abgeschnitten war,
wer nach Friedrichshain..
und Pankow und so…wollte…
und das wollten viele.

So passiert das,
wenn Gwendolyn einen gemütlichen Samstagnachmittag
mal in der Kastanienallee
und nextby verbringen will.

Ein adventure wird draus!

Aber niemals hättest du
so viele nette Menschen in kürzester Zeit kennengelernt,
bis hin zu der Einladung zu einem “cab”,
einem Taxi,
das dich dann sicher und schnell…
aus einer Seitenstraße,
und weil du dich mittlerweile auskennst…

..ja..
“Was ist denn los?”
fragte der Taxifahrer ,
den wir in der Raumer Straße schnappten,
denn inzwischen war ein zuvor Unbekannter
zum Begleiter geworden,
ein anderer war abgezweigt,
der hatte die Tüten getragen,
und der Unbekannte,
der so gut Englisch sprach,
und den wir instinktiv darauf hingewiesen hatten,
dass er besser mitgehe,
die Tram käme heute nicht mehr,
in der Kastanienallee,
stellte sich heraus,
dass es junger Student aus Stockholm war,
dessen schwedische Freunde in Friedrichshain
mit dem Essen auf ihn warteten,
“Ja, ne Demo und viel Polizei, auch die Danziger ist dicht!”
Ach so!
Sagte der Taxifahrer,
er habe sich schon gewundert,
wieso plötzlich so wenig Autos
auf der Danziger gefahren seien.
Ja, wir waren gelaufen,
weiter, zu Fuß,
bis zur Raumer,
wie gesagt,
als wir es aufgegeben hatten,
Haltestelle Husemann,
auf der Danziger,
noch länger…
auf die M 10 zu warten,
die nicht kommen konnte,
weil die Kreuzung Eberswalder Straße nun auch abgeriegelt war,
wie jemand über Handy erfahren hatte,
nachdem wir fast 1 Stunde vergebens
auf die M12 in der Kastanienallee gewartet hatten,
dort kein Hinweisschild,
aber Verdacht und Gerüchte genug, bereits:
Dass etwas “in der Luft lag” –
abgesehen von den kreisenden Helicoptern.

Denn es war sonderbar:
Die Bruschetta längst aufgegessen und bezahlt,
der Wein auch,
die Zigarette ausgequetscht,
weil ja Nichtrauchen angesagt,
die Tram-Haltestelle M12 Schwedter Straße/Kastanienallee
fest im Blick,
um jeden Augenblick aufzuspringen,
wenn die Tram käme,
aber sie kam nicht.

Stattdessen ein Ehepaar aus Bochum,
das dankend den Sitzplatz annahm,
im Straßencafé,
überfüllt,
und auf die Schnelle davon sprach,
dass die Stadt voller Polizei sei,
und die M 1 nicht führe,
und sie sich mit einem Taxi hierher-gequält hätten.
Weil sie hier übers lange Wochenende in der Wohnung des Sohns wohnten,
der gerade im Ausland,
wie das in Berlin halt so ist.

Na, Riesenfete in der Stadt..
Bundespräsidentenwahl..
langes Wochenende…?

“Nein-nein, ne Demo.
Sie sagen alle, da ist ne Demo,
daher fahren keine Straßenbahnen mehr,
und alles voller Polizei!”

Ja, ach so.
Dann, an der Haltestelle die Aufkleber.
Der Aufruf zur Demo.
Der Text dazu…
listigerweise auf Französisch.

Ja, jetzt noch ein Versuch…
wieder zurück …
um zu sehen, was da so los ist…, inzwischen..!

Bis später…

Es ist 22 Uhr 20 –

Es war auf jeden Fall sehr nett….im menschlichen Sinn..:
jetzt auch …
Kontakte nach Schweden…

einfach so…
früher tauschte man Adressen aus,
heute e-mails…

Und wie das so geht:

Es war die Mutter seiner Freundin,
eine Professorin,
die in Berlin zu tun hatte
(gehabt hatte),
und so begeistert vom auch
Café Einstein war,
der Atmosphäre dort,
in der Kurfürstenstraße,
dass sie dem Freund ihrer Tochter, die auch nach Berlin gehn will..:
“du mußt unbedingt…
diese Stadt kennenlernen!
Und.. ich habe da Freunde,
und falls du in Berlin..
studieren willst…”

Peter, so heißt der schwedische Student,
auf Schwedisch klingt es aber anders,
traf denn an der Haltestelle der M12
auf Gwendolyn und Friedjoff,
oder hieß er anders..?
die sich auch gerade über das Demo-Gespräch-und-warten-auf-die-Tram
kennengelernt hatten,
die ihm sagten,..
als er kein Deutsch verstand,
auf Endlisch,
er solle besser mitkommen,
es führe wohl heute Abend keine Tram von hier aus mehr..

Zuvor war ne Frau aufgetaucht und hatte uns …allen gesagt:

“Das wird hier heute nichts mehr..
Ihr müssst zu Fuß weiter…!”
Na, denn, warum nicht…

Natürlich hast du jede Sekunde diese knisternde Spannung gespürt.
Es macht nicht unbedingt Laune,
wenn stndig ein grünes Polizei-Auto an dir vorüberjagt.
Und dann an den Seitenstraßen quer-steht.
Das schafft ein ganz..
ein ganz ungutes Feeling.
Vor allem der Anblick eines Wasserwerfers.

Peter aus Schweden hatte an der Uni einen Kurs,
Studienfach Politik,
über rightist Police in Northern Europe
after World War 2nd belegt,
in Schweden haben sie ein besseres
und flexibleres Schulsystem,
eine Art College System,
mit 19 kannst du schon dein erstes Uni-Examen in der Tasche haben,
und das Leben liegt noch vor Dir!
Er kannte sich unglaublich gut aus,

offenbar ist jede Polizei ‘rechts’,
in Nord-Europa,

“ja,
und das war das Erstaunliche:

Auch und besonders
in den eigentlich
” ja als links” eingestuften Staaten,
der früheren sozialistischen Staaten..!
Da waren sie ganz besonders brutal!”

fem-undercover: Einzelfallhilfe? “wir können nicht-wir dürfen nicht”/5/09

aus der live-Site von gestern
last page view: 2.070.550.
gestern: 1.913
heute: 820 – willkommen!

_______

18 Uhr durch.
Der Regen hat aufgehört.
Fetzen von Blau, wieder.
Tippfehler-Liesl
hat nicht alle
Tippfehler gefunden..

Die SOZIALÄMTER…
Sie existieren doch noch!
Was machen sie eigentlich…??

Ja, ein Blick ins Nähkästchen zeigt…
ist, quasi
..wenn du so willst,
wie die Forsetzung der Recherchen
bei der Deutschen Krebshilfe.

“Wir können nicht,
wir dürfen nicht…!”

Weil es immer mehr Arme gibt,
wird immer mehr gestrichen,
nicht daran denkend,
dass damit noch mehr Armut geschaffen wird!
So hat auch die Deutsche Krebshilfe,
weil immer mehr Krebskranke
um Geldhilfe betteln,
17.000 pro Jahr, ,
seit ein paar Jahren..
früher seien es 10.000 gewesen, pro Jahr,
Betteln reicht nicht, nein,
auch dort Anträge
wie bei normalen Ämtern..
für ein einmaliges Almosen,
weil sie immer ärmer werden,
die Krebskranken,
keiner sie gerne beschäftigt,
ihre Arbeitslosenrate bei 25 %..!

hat auch sie,
die DEUTSCHE KREBSHILFE,
sich superteure Werbe-Agenturen leistend, etc. pp.,
wenngleich sich ausschließlich von Spenden alimentierend..!
die Daumenschrauben der “milden Gabe”
gegenüber Krebskranken
radikal verschärft…
Ein verarmter Krebskranker
kann verhungern,
wäre er auf diese Hilfe angewiesen!
kriegt keinen Cent,
wenn er gesundheitlich nicht gerade
“aus dem letzten Loch pfeift..” ..
oder wie

“Wir können nicht, wir dürfen nicht…!”
Ja,
WIE krank muß denn ein Krebskranker sein,
um wenigstens die Kriterien
für eine einmalige Hilfe zu erfüllen?
Entschuldigt den Sarkasmus.
Die Hilfe beträgt maximal 350 – 400 Euro;
Wiederholung erst 10 Jahre später möglich…
Hat sich dann wohl
bei manchen schon erledigt..

Doch zum aktuellen Detail-THEMA:

Was uns
all die netten Sonntags-Politik-RednerInnen
verschweigen:

Nein, to be honest,
nicht wirklich.
Sie wiederholen es bloß nicht.

Und noch viel schlimmer:

Sie ändern es auch nicht,

weil ja ROT-GRÜN
noch immer mitregieren will,
und sie all das Desaster
über Millionen von Bürgern dieses Landes gekippt haben –

per Datum 1. 1. 2005 – ..

Heute,
Anno 2009,
haben wir uns an die Armut,
die so jäh von jetzt auf gleich
über Millionen Bürger dieses Landes hereingebrochen war,
gewöhnt,
was sonst.
sonst wäre es nicht zu ertragen..??
Sonst würde das Land längst
von einem Bürgerkrieg zerrissen..?

Daran gewöhnt,
vor allem,
wer nicht selbst betroffen.

Zuweilen geht ein kurzes müdes Ruckeln durch das Land,
wenn wieder einmal ein Kind erschlagen worden ist,
oder halbverhungerte und verdreckte kleine Kinder
von der Polizei
aus “prekären” Verhältnissen,
gerettet worden sind…
ach-so-ja:
früher war prekär mal ein eigenes Wort,
und bedeutete ganz etwas anderes als “Armut”,
oder wie seit dem 1. 1. 2005 : – “HARTZ IV”…

Und wenn ein
noch fast Junge,
mal eben an einem
kurzen schreckichen Vormittag
an die 15 Menschen abknallt,
dann wird wortreich
öffentlich-anonym geweint, getrauert,
geklagt und beklagt.
Und:
“wie konnte das geschehen!”
Wer wirklich weint,
den sieht man nicht.

Dieses Mal:
KEIN prekäres Milieu..?
Was ist denn dort …
wie konnte das…
falsch gelaufen..?
Aber im Grunde
interessiert das Drama, das Grauen
niemanden mehr,
3 Wochen später,
außer den Angehörigen der Opfer, der Toten, der Ermordeten.
Es will dann auch niemand mehr
etwas davon hören,

genug ist genug.

Genauso geht es mit den Greueltaten der Politik.

Schnell über jede Gemeinheit den Schnee des Vergessens decken,
ersticken im ablenkenden Redeschwall,
im Zweifel Beschimpfung statt guter Argumente,
der Bürger wird es ebenfalls schnell vergessen,
und eine embedded festangestellte…Presse,
sowieso.

Sie hetzt sogar noch fleißig mit,,
teilweise.
Verdreht die Wahrheit.
Stellt Böses gar als Gutes dar.
Und wie!

Als per 1. 1. 2005
die Arbeitslosenhilfe gekillt wurde
und die Sozialhilfe abgeschafft,

das nun “Arbeitslosengeld I ” genannte Arbeitslosengeld
zeitlich radikal beschnitten wurde,

da hat ROT-GRÜN den Sozialstaat gemordet
und sich selbst verraten.
Keiner will sie seither mehr wirklich.

Nur kurz und flüchtig….
wurde darüber berichtet,
dass es zwar noch namentlich “Sozialämter” gab,
aber,
was hätten die eigentlich noch zu tun, zu erledigen?”

Aufatmend wurde
die jahrzehntelange “Klientel”
nun abgeschoben,
weggeschoben,
die mußten jetzt alle
in den HARTZ-IV-Topf.
Hinein auch die zuvor
Berufstätigen,
länger arbeitslos geworden.
Bis dahin Alhi-Bezieher.

Die Abschaffungen
wurden nicht nur
nicht angeprangert,
sondern sie wurden sogar unverfroren lügenhaft
als
“sozialer Aufstieg für die ehemaligen
Sozialhilfe-Empfänger”
gefeiert,
ohne dass die SPD-Clique
und die Grünen haben mitgezogen,
rot geworden wäre,
wenn das kleine Wortspiel …
you get it…?

De facto war “HARTZ IV für alle…”,
die restlose,
gigantische ABSCHAFFUNG
der Sozialhilfe INSGESAMT.
(Wie viele Milliarden Euro
haben sie damit am Bürger eingespart?).

Dass damit ehemalige Berufstätige
auch in diesen Pott gekippt wurden,
damit Geld ohne Ende verloren…,
auf die Jahre bezogen,
seit 2005,
interessierte keinen,
denn das Gegenteil wurde ja großgeschrieben..
als “REFORM”gefeiert,
als “AGENDA 2010 “
per Polit-Propaganda,
von teuren Agenturen fein-ausgetüftelt.
Und angeblich von Gerd Schröders Gattin Köpf…

Und damit war JEDWEDE
“Einzelfall-Regelung” vom Tisch.
Kein Extra.
Kein Darlehen,
was früher
nach Einzelfallprüfung möglich.
Keinen Zuschuß zu Zahnbehandlungen:
Nichts, nichts, nichts..!

Das muß/soll alles
von den 360 Euro Lebensunterhaltshilfe
bezahlt werden,
wie ja auch Kleidung und Essen,
für Kultur bleibt meist nichts mehr übrig..,
wie auch!

Die Miete bei Einzelpersonen maximal begrenzt.

Falsche Bilder wurden
indessen “draußen”gezeichnet,
vor allem in der Pseudo-Welt
der TALK-SHOWS des
Parteien-Fernsehens ARD und ZDF:

Da wurde/und wird,
fern jedweder Realität
dargestellt, ,
gebetsmühlenhaft,
“was eine 4-köpfige HARTZ-IV-Familie”
“alles so kriegt!”

Ja doch beinah

“mehr, als ein Arbeiter mit niedrigem Eikkommen!”

Nur,
die Realität hat eben vor allem
alleinerziehende Mütter in der Armutsfalle,
und Langzeit-Kranke
und Alte, vielleicht auch solo-inzwischen,
weil die Kinder längst aus dem Haus.

Die Einzelpersönen müssen leben wie im Käfig,
die Mietübernahme lächerlich gering,
und für die Kinder,
erst in diesem Jahr…erkannte das Bundesverfassungsgericht….
vorher hatten die nichts gemerkt…,
und die Journalisten sowieso nicht,
dass der “Satz” für Kinder willkürlich,
und zu niedrig berechnet worden war.

Aber das kommt in diesen Talk-Shows nicht hoch.
Das wird sofort verbal zugemüllt.

Dafür wird der Sozialneid
unter “Prekären” kräftig geschürt.

Bekannt.

HEUTE HABEN WIR DAFÜR NUN DIE SITUATION:

Dass im Grunde jeder einzelne Bürger einklagen müßte,
was ihm
früher als Einzelfall-Leistung
sozialgesetzlich gewährt worden war.

Die Sozialgerichte sprechen Bände.
Und auch die Bundesrichter sind immer wieder gefragt.

Doch zurück zu den Politikern:

JA!
Immer mal wieder fielen da Sätze, wie:

“An den Zähnen wirst du zuerst,
und sofort erkennen,
ob jemand arm oder reich ist!”

Denn aus nicht nachvollziehbaren Gründen
zahlen die AOKs und Kollegen nur fürs Zähneziehen,
nicht aber für deren Rettung.
Das muß privat…und teuer bezahlt werden.

Solche Sätze verklingen jedoch ebenso schnell,
wie sie auch nur gelegentlich
geäußert werden.

Dann geht alles wieder seinen gewohnten Trott.

Die alleinerziehende HARTZ-IV Mutter muß
gar die Klassenfahrt ihres Kindes einklagen ,
weil “so etwas”
von Sachbearbeitern in den Job Centern

(“wir können nicht-wir-dürfen-nicht!”)
als überflüssig eingestuft wird.

Diese “erheblichen” Kosten
sieht HARTZ IV nicht vor,
und eine EINZELFALL-HILFE
existiert nicht mehr, aus, basta!

Nur Gerichte sehen das anders…
Aber das dauert.
Vielleicht ist die Klassenfahrt
dann schon vorbei.
Der Zahn schon draußen,
der mit ein bißchen Rest-Einzelfall-Hilfe
noch hätte
vielleicht gerettet werden können.

Doch zurück zum Anfang:

Auch wenn nun seit 1. 1. 2005
all der “Abschaum” –
so das unwillkürliches Zitat
aus der Sozial-Branche,
“endlich hier weg iss,
raus iss,
und den Leuten in den ARGES
und JOB-Centern,
die ja auch eine Wort-Lüge in sich sind,
denn sie vermitteln ja keine echten Jobs!
wenn, dann nur Sklavenzeugs,
1 Euro die Stunde…

nun, so sind die “Sozialämter” dennnoch
als Bezeichnung
und auch als Häuser
weiterhin übrig-geblieben.

Was treiben sie?

Und gibt es sie dort noch,
denn doch noch,
die “Einzelfallhilfe?”

Mitnichten,
um die letzte Frage gleich zu beantworten.
Keinen Cent.
“Alles abgeschafft!”
“Kleine Darlehen?”
Fehlanzeige.
Hilfen für Zahnbehandlung?
Nein, müssen wir passen.

Ja, bittschön,
WAS machen die Sozialämter denn noch..
und warum heißen sie so..?
Wenn es doch keine Sozialhilfe mehr gibt
und nichts Soziales,
jenseits der willkürlich festgelegten
“HARTZ-IV”-Schiete???

Ah…jetzt ist der nächste Jahrgang der Armut dran:

Die bedürftigen Rentner.
Wenn die staatliche Rente
nicht ausreicht.
Oder der Bescheid erst ein bis drei Monate später
gezahlt wird,
nach Beginn.
Dies heißt nun GRUNDSICHERUNG!
Und darf keinen Cent
das HARTZ-IV-Limit überschreiten.

Einzelfallhilfe…?
Moment, was war das noch mal…?

Wenn derzeit dauerhaft über die Rente gequatscht wird,
sorry,
mehr ist es doch nicht,
zuletzt bei ANNE WILL,
zur 1000. Leer-Wort-Runde,
zum Blaskonzert der Heuchler,

werden diese armen Alten
in einem Halbsatz erwähnt und –
weggewischt,
ausgeblendet,
wer interessiert sich schon für sie,
und dass man als Politiker auch nun noch an deren ALTERSARMUT mit schuld ist,

dass die sicher alle zahnlos sein werden,
denn, wie gesagt,
der Einzelfall …
existiert nicht mehr.