gestern, so mild noch – ex.live.txt /1.11.11

lauter die Atmos…wei´ßt Bescheid…mal auf die PIAZZA…ja…warum nich’
Echter früher 1. November – Gestern so mild…noch Oktober..3.917.823.
gestern: 8821
heute: 3.140 – willkommen!

*****

6 Uhr 36/ 6 Uhr 44 Echtzeit – draußen noch dunkel – aber :

Draußen,
downtown in Berlin tobt das,
brandet das –
Frühmorgen-

genau!
Immer überfüllte Straßenbahnen und so.
Der Deutsche lässt sich das ja ohne Murren gefallen!

6 Uhr 23 – Aufstehen…!!!

Aufrührerischer Kaffeeduft….!

Breitet sich aus.

RTL-Radio-Moderatorin ist ja schon so was von!

viel zu schnell.
Viel zu munter.

Übergangslos die Nachrichten.

Auf nüchternen Magen:

“Ein Ehepaar steht vor Gericht,
das seinen Säugling ermordet und im

Garten –

verscharrt hatte.

Och nee…!!!!

Warum…?????

All die sooo süßen Kleinen…
bei Halloween…

Was sind das um Himmels Willen für Eltern ,
die ihr Baby
ihr gemeinsames Baby –

herrjeeeee!!!

UMBRINGEN…?????

In was für einem Land der Eltern-Baby-Mörder –

leben wir eigentlich?????

Verdammt!!!

Wir haben auf RADIO I von rbb umgedreht:

Ein live-tel-Interview:

“Frau xyz – welche Art von Kunst hängt denn
bei Ihnen in der Wohnung rum..?”

JA!

Das sind doch die richtigen Fragen!
Um 6 Uhr 39 !!

Wir legen eine CD auf.

Django Reinhardt.

Volkstrauertag – 14.11.

und dann sollte ja dette Taxi “schnell” kommen…ah..! (Ex.live.text)
14.11. – Es war Volkstrauertag gestern. Über den TELEGRAPH drauf gekommen.0 Uhr 44 –

last page view: 3.970.464.
gestern: 4.902
heute: 40 – willkommen!

**
Kleene Sätze,
voll fern von de Thema!

Ja weeste, da haste die Haare noch nass,
willst ausnahmsweise mal püntklich sein,
wirfst das Internet ausnahmsweise an,
um det Taxi anzurufen,
iss nich weit,
mit’m Auto,
der nächste Taxi-Stand, dette nebenbei!
Da fragste, geht det schnell,
ich möcht ma pünktlich sein,
Ja, in 5 Minuten.
Da peeste nach unten,
und kiekst und kiekst und kiekst,
unn weil de kurzsichtisch bist,
unn die Straße vollgeparkt,
mit all denen,
die noch für den Sonntagabend vor der Glotz ne Pizza mit PI PA PO koofen wollen, schon det eine oder andere Auto herbeigewunken, aber det war keen Taxi nich..!
Dann hat der Pizza-Mann das Handy rausgerückt,
als ich reinrauschte, kann ick mal telefonieren,
mein Handy funktioniert jerade nisch,
und wenn ick noch mal hoch in de Wohnung flitze,
kann det sein, dass die Karre kommt,
jetzet schon fast 20 Minuten über de Zeit unn ich komm widder zu spät,
Und dann steht dette Taxi da. Und der Mann sacht, ick steh hier schon mindestens 6 Minuten. –
Awwer, wieso hamSe keen Licht an – “TAXI” – damit det en Mensch sieht? Und hamse geschellt? Ick ras doch schon hier uff de Straße rum
unn hab mich jerade von Ihrem Taxi-Zentralen-Fritze anpflaumen lassen, müssen, weil ich ihm sachte, ey, da wartet jemand uff mir, jerade von Schickago frisch jelandet,und det Taxi kommt nicht…Ging ihn doch nichts an…sacht der und sacht des in dem so scharmenten Berliner Tonfall, denDe so liebst –

frech wie Oskar, von wegen der Kunde König..nich in Berlin bei den Taxi-Zentralen oder den echten Berliner Fahrern oder…?? (Ausnahmen sind die Ausnahmen..). Und da sacht der Taxifahrer und es hört sich an,
als ob dette ne schwere Arweit wäre,
dess er die Zähne auseinanderkrischt unn sacht – “Heute schellt längst kein Taxifahrer mehr. Det iss nich drinne in de Bezahlung!”

Mahlzeit, da freust Du Dich auf Dein Dinner!

********

Zurück zur Überschrift:

Der die Queen beim Ablegen eines Kranzes zeigte,
in Erinnerung an die Gefallenen der beiden Weltkriege.

Hier hat man nichts davon gelesen oder gesehen oder gehört.

Der Sonntagabend außerhalb der eigenen Gemäuer…

vielschichtig und interessant –

Mehr in daylight…!

Der Taxi-Flop…mal wieder…
aber es gab auch ein paar sehr nette zwischendurch –
das sind dann ausländische Fahrer.

Der vom frühen Abend war einer –
der Dich Taxi-Fahren hassen lässt.

Und der Mann in der Zentrale erst recht.

Wenn das Taxi nicht kommt, das du extra…um…

und du nach 20 Minuten aufgeregt …
und dann…”Wenn Se pampig werden, leg ich auf!”

Also Vorsicht mit 20 20 20 und von wegen “Ist in 5 Minuten da!”

Dann hat der Fahrer noch 5 Euro Anfahrt genommen, und den vollen Preis.
So dass die Fahrt zum Kollwitzplatz statt 10 Euro – glatt 15 Euro gekostet hat…ja..ja…

Mehr am Tage…

“nisch wieder uffregen”..

Scheint aber bei einigen am Sonntagabend einiges schiefgelaufen zu sein.

Na, die Verabredung war wenigstens noch da..!

Und das war das Wahre..Schöne…

Frisch aus Chicago angelandet,
um in Berlin zu bleiben.
Das girl aus Chicago…yeah…die finden allen Berlin so geil…:))

Dit & Datte..

life = life..Atmo-Texte, ex-Texte, ex-live-Texte
1.11. “Frau…Sowieso von der …nee, Caritas, war das nich’ wie heißt noch “Chrissy …!!!
Mal das Rührei rühren!!”

7 Uhr 28 in Berlin –
jetzt…

very last page view:

3.918.166.
gestern: 8.821
heute: 3.480 – ein Käffchen…?
Gratis.Gratis!
Bien sur!
Ganz wie gewohnt!
Im Regierungsviertel.

7 Uhr – hi!

ma schnell das evangelische
Langweiler-Pendant dazu?
Der Name will einfach nicht einfallen!
Mist auch!
Egal!

Toll die Frage vom

Dauer-Endlos-Langweiler RBB irgendwas am Sowieso-Morgen – Antenne,ach, wie das Flach-Spiel so heißt –

“Im letzten Jahr haben Sie im Kampf gegen den Kältetod von Obdachlosen doch

gewonnen, oder?”

Antwort:

“Ja, haben wir!”

Na sowas !

Gewonnen!!

Bravo. Bravo.

“Was werden Sie in diesem Jahr unternehmen?
Soll ja ein besonders harter Winder werden?!”

“Ach so ja..öh…mal sehen…

Nein.

Die Antwort war natürlich eine andere.

mit trief-betroffener Stimme
antwortete die Dame das Übliche.

“Wir werden wieder gewinnen!”

Ach so.

Ja.

Na klar.

Wir geben Decken aus.

Was denn sonst!

“Wir öffnen die U-Bahn-Schachte!”

FEMINISSIMA-FRAGE – :

Nee…Frage vergessen…

Im Halse stecken-geblieben.

Dran erstickt.

WETTEN, DASS – nicht schlecht!

8.10.- Sauber! Superbe! Eine der besten WETTEN, DASS – Sendungen..?23 Uhr 07 –

Gut, lange keine WETTEN, DASS –
Sendung mehr gesehen.

Aber diese war

das Einschalten und…sogar …

Dabeibleiben….

Ja…!

Es geht doch…!

Einfach supi!

TOLLE AUFTRITTE…1!!

Keine Sekunde langweilig!

Teilweise total berührend!

Und auch wir hatten für die Wette – “Mensch gegen Tier..”

die PARCOURS-Wette…

yeah…!

61 % der Zuschauer
hatten ihr Herz an den Studenten aus Berlin verloren,

der damit einen super-AUDI- gewann..als Wettkönig…!

der nur mit knapp einer Sekunde
der weltberühmten Springreiter-Stute Cover-Lady unterlag..

die von Weltmeisterin ….

na okay..einfach klasse

Kritik zu – “Weekend mit Jörg Schüttauf

Ex-live-Text
22.8. GUT GEFALLEN : – Die Sendung (rbb) – Ein Weekend mit JÖRG SCHÜTTAUF 3.717.095.
heute: 600 – willkommen..!

update 21 Uhr 09 –

20 Uhr 39 –

irgendwie war das ne prima Idee vom rbb,
ist es ne Reihe?
muß ja doch einfach mal gesagt werden!

Nicht die übliche Kniefall-Steife eines Moderators,
der dabei aber zugleich auch noch
unbedingt viel schlauer sein will und muß,
als der oder die – von ihm Interviewte –

die ansonsten Moderatorin nicht nur von zibb (“Zuhause in Berlin und Brandenburg”),
gebürtig aus Caputh,)
Madeleine Wehle, machte es nicht uncharmant,
ein klein wenig unsicher,
selbst ein klein wenig zu schick und schön,
aber dennoch verlor sich dieser Eindruck im Verlauf der Sendung…
und wie witzig,
zeitgleich (zur Ausstrahlung auf dem rbb, am Wochenende)
als Moderatorin.. live auf NDR3
“DIE LANGE NACHT DES SCHLAGERS” zu sehen.. –

schöne Bildsprache der Kamera,
wie sie denn bei Jörg Schüttauf in der Küche hockt,
die Madeleine,
im Hintergrund noch ein richtig alter Küchenherd,
den man mit Holz und Kohle heizt,
war mit ihm segeln,
auf der Jolle,
auf’m Schwielowsee,
denn dort am See wohnt der Schüttauf – “Dann bietet es sich ja an,
sich auch ein Boot zuzulegen,
Ruderboot war nicht so mein Ding”..

und – und sogar tanzen,
für die Kamera,
in der Land-Schänke,
edlere Ausgabe –

Denn – und das war ja der Hammer –
man erfuhr – eigentlich ist er ein leidenschaftlicher TANGO-Tänzer, der Jörg Schüttauf, wer hätte das gedacht…?

Vermutet..?
Hinter dem ruppigen, wortkargen Ex-TATORT-Kommissar Dellwo aus Frankfurt,
der immer blickte,
als wisse er,
daheim ist eh wieder der Kühlschrank leer,
und der jede Welt verbessern will,
zugleich Tieftrauer in den blauen Augen,
weil wissend,
dass er das nicht kann ….

Das Überraschungsmoment des Films und zugleich das damit so BESONDERE, –

in der Begegnung am Wochenende ..des rbb –

sahen wir einen Schüttauf,
der beinah zerbrechlich wirkt,
zart, hochsensibel, fast schüchtern,

vor allem bescheiden –
nicht unwitzig,
äußerst gewinnend dabei,
wenngleich völlig unbeabsichtigt, vermutlich –

und die Fotos aus seiner Theaterzeit, als er richtig jung war..

wow…ein Mann für’s Poesie-Album, zum Schwärmen.

Das war großartig!!!

Jörg Schüttauf ist ein großer Schauspieler.

Er brauchte mal eine ganz neue Filmrolle!

Nicht immer den irgendwie “Outcast”…

Dann könnte er noch viel viel mehr zeigen,
und uns richtig glücklich machen.

Verleihung deutscher Radiopreis

ex-live-text vom 9.9.
9.9. G L A N Z V O L L – Verleihung des Deutschen Radiopreises 2011in HAMBURGAber doch auch ein klein wenig langweilig…
irgenwie…

Die Lebendigkeit…
wo ist sie so geblieben..?

3.749.355.
heute: 118 – willkommen!

2 Uhr 51 –

Das Radio lebt!

Der Radiopreis wird zum 2. mal verliehen –
und vergibt,
wie der Deutsche Fernsehpreis –

Auszeichnungen in den verschiedensten Kategorien.

Auffällig:

Preise gingen nicht nur an öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten,
sondern auch an private Lokalsender –

und –

inzwischen auch Internetradios!

Herbert Grönemeyer singt gerade den Schlußsong –
alles wird live auf NDR II (Hörfunk) übertragen,
was wir gerade im Fernsehen –
live sehen..und hören..

Ja, so kann Radio wieder etwas werden.

Moment, doch nicht live..?
Wenn in Hamburg stattgefunden,
und auf WDR gesendet..?

Egal!
Niveau…der Unterschied zum Fernsehen..

wohlfühlig…
fühlend…!

Kommt gut durch die Nacht –

hier im live-Schreib …
fehlt der Live-Ton…

Wer ist Gaby Köster?

wieder “gesund” und bunt und natürlich mit Buch!
Ex-live-Text vom8.9.
vom 8.9.
last page view: 3.748.219.
gestern: 2.237
heute: 600 – willkommen!

13 Uhr 46 –

Ach so.
Eine der lauten und kreischenden Comedy-Tanten.
Mit diesem Touch des Vulgären,
der offenbar so deutsch wie krachledern ist,
den Beruf des Kabarettisten längst aus der Mode gedrängt hat.

Denn ja,
“Comedians” benötigen keinen Geist.
Nur ne laute und freche Klappe,
und möglichst gar keinen Geist.
Der wäre berufsschädigend.

Die Gabi also.

Sie war weg vom Kreisch-Fenster RTL?

Schlaganfall auf offener Tournee?

mit Mitte Vierzig?
Wieviel hat sie pro Tag geraucht?
Wieviel getrunken?
Wie das Lampenfieber bekämpft?
Oder gab’s keins mehr?

Ah, Gabi, so liest man heute –
ist “zurück” in der Arena,
der Schlangengrube –
und die erste war bei RTL – Hausbesuch, alle lieb, offenbar.

Alles ja fast wieder gut,
und das BUCH gleich dazu.

Ach…was machen denn bloß all die anderen,
die nicht Lierhaus oder Köster oder Van der Vaart oder so –

heißen?

Die sterben leise.
Oder versinken stumm und wehrlos
in der Hartz-IV – Armut.

Für die interessiert sich keine S….pardon, “niemand!”

Banalität als Lebenszweck? Die albernen jungen Schauspieler in Berlin

Maliziöse Anmerkungen zum Kinostart von “Männerherzen 2” /ex-live-Text vom 9.September
9.9. -Banalität als Lebenszweck..?? Die albernen jungen Schauspieler in Berlin update 17 Uhr –

3.750.274.
heute: 1.037 – willkommen!

15 Uhr 38

Wahrscheinlich dreht es Senta Berger das Herz im Leibe um,
wenn sie mit anschauen muß,
mit welchen Seicht-Filmchen
ihr doch immerhin sehr gut
und sympathisch aussehender Sohn,
wie heißt er noch mit Vornamen..
nun mit “Mannerherzen 2” – oder wie die Gipfelung der ALBERN-Filme heißt,
die ja offenbar leider auch noch von der FFA gefördert werden, oder..??

nun sein Brot mit Kaviar verdient.

Da sind sie denn alle wieder dabei.
Die deutschen männlichen Leer-Larven der Leinwand,
neben Til Schweiger und Co –
und setzen ihren ansatzweise – und
zwischenphasig mal vielleicht halbwegs guten Namen
auf Spiel –

und dann – von PRO 7 –
da spielte so ein Häs-chen mit –
die eine merkwürdige “Sendung” namens “RED” ..hingeräkelt “moderiert” –

“Red” bitte nicht mit einer gleichnamigen hochwertigen Film-Kamera verwechseln –

und da ..sie auch ein
Röllchen…plapper-plapper….
in dem Gar-Nichts-Streifen eines Sohns berühmter Eltern,
der nicht wirklich arbeitet,
sonst hätte er ein richtiger Schauspieler werden können –

ja, also – da lümmeln sich denn diese kleinen Gernegroß
die sich fühlen, wie Hollywood-Stars,
apparently
aber denen das Wesentlichste fehlt – :
HIRN! und damit Echter Sex Appeal!
auf den Couchen des abgefuckten, -wir-schließen-alle-aus-wer-will-noch-gesehen-werden-
reich und doof – :
“SO-HO”- Clubs –
in Berlin –
Nur für Mitglieder,
Jahres-Mitgliedsbeitrag sowieso fünfstellig,
und da lümmeln sie sich auf so einer vielleicht Designer-Couch herum
und sagen gekont GAR NICHTS.

Ein anderer, den man kurzfristig mal ernstgenommen hätte –
rennt in der Unterhose durchs Brandenburger Tor –
als Einlösung einer Wette –

dass sein ebenfalls GAR-NICHTS-FILM!!
an einem Wochenende dank dankbarer – nichtssagend-Flimmer-Kisten-Werbung
tatsächlich 40.000 Leute in seinen “Film” gelockt hätte,
es müßte endlich ECHTE QUALITÄTS-RICHTLINIEN bei der FFA und Freunden geben –

und nicht TRASH als Garantie –
die Filmfördergelder zu kassieren.

Lauter Schrott
auf deutschen Kino-Leinwänden
aus deutschen Verblödungs-Subventions-Landen.

Gwendolyn & the BEATLES/5/09

…ja..von der Nacht zu heute…! Die Ladies…! Listening..!
30.5. Gwendolyn hört gerade alte BEATLES – It’s been a hard day’s night..Here ..comes…the Sun….!

..Und schon wieder 3 Uhr 15 – hi-&-Hi!
last page view – 2.145.702.
heute: 502
alle wach…??
No politics tonight..oh-no-no-no-no-oh-o…!

…8 days a we-ee-k…!

last page view: you make me feel alright..

2.145.650
gestern: 1.694
heute: 450 – yesterday came suddenly..
willkommen, hi!

…”and I kiss her/him…”…
“and I love her..”
“She gives me everything, tenderly..
and I love her.”

…singen die wonderful Jungs
from damals,
d’antan…..

from Liverpool…

..those were the days my friend..
we thought,
well…!

“Close your eyes and I’ll kiss you…
tomorrow I’ll miss you…!”

02 Uhr 45 –
welcome to the nightriders!..love, love me do..!

Ja, da hocken sie – die Ladies..
Altmodisch,
avantgarde,
revolutionär..

im Schein einer Kerze..
mitten in der Nacht..

und reden..
und reden..
aber hören auch versonnen..& versponnen…,
mitwippend, mitsingend..”Come on – Come on…!”
den BEATLES…
zu..

“Can’t buy me love….”

“hold me, love me..”
8 days a week…”

“She’s got a ticket to
to ri- ide…
but she …won’t care…!

Und jetzt :

oh YESTERDAY…………..
Yesterday came suddenly…

Und das Heute auch…

was such an easy game to play…
Yesterday..

“Just call on me..
and I send it with love..
from me to you…
If there’s anything you want,
I can do…!

“She loves you – yeah-yeah…!

“She says, she loves you,
and you know,
that can’t be bad…..!

Yeah-Yeah…!
UUUUUUUUUUUUUUHHHHHHH!!!

I wanna hold your haaaaaaaaaaaand!

Yeah-you-uh-uh…got that something…!

I can’t hiiiiiiiide…….!

culy & truly…
see you tomorrow, oh- today!

Amy, Tori & – /5/09

PIAZZA so ne Art “Boulevard…” –

live-text vom 23. 5. 09
23.5. – Geht es Amy wieder schlechter? /Tori Amos is back/Was macht SINEAD?15 UHR – IM HINTERGRUND EIN CHOR-AUFSCHREI:
Erwartungsgemäß erhielt der bisherige Bundespräsident Köhler
gleich auf Anhieb..
die absolute Mehrheit, ,
Na bitte,
bloß nichts Neues!

last page view: 2.122.410.
gestern: 2.817.
heute: 3.055 – ja, willkommen, of course..!
Etwas matt, die Texte.
Letzten Samstag schon fast 10.000 page views
um diese Uhrzeit,
aber der Text war auch …
na, noch da,
just scroll down,
weiter unten..
beinah schon gelöscht..
über Illies
und das Heft MONOPOL ..
und den sogenannten “Kunstmarkt”…
und warum gerade in Berlin so ..
Es gab ja das Stück “DAS MEESE-SYNDROM”,
beim diesjährigen BERLINER THEATERTREFFEN,
das am 19. Mai zu Ende ging,
nicht ohne diverse Preis-Verleihungen,
natürlich,
jetzt auch ein 3-sat-Preis,
und heute Abend,
ach so, ja die Kunst,
beleuchtet 3-sat den Berliner Markt und die Szene der Teuer-Kunst…
ob Kunst steht dahin,

ja, zurück zum Thema von
vor einer Woche,
zeitlos, klar, <
wurde daraus stattdessen,
ein Gedanke….
der irgendwie über den online-Weg gelaufen,
über Illies damals,
die Generation Gold, pardon Golf,
und heute..Ringier und so
und andere..

es ist halb drei und du solltest ( wolltest??)
schon längst-längst..
woanders sein:
Die Entscheidung ist so schwer..
Wohin…?
Dorthin oder dort..?
Gefahr..hängenzubleiben..
und zu versumpfen..
in the daylight of an innocent afternoon..?
Im Schatten des Bambus..

Oder auch…vielleicht ..?
Nee,
gleich gar nicht,
oder doch..?
Na, mal sehen!
Und die Suche nach einem echten, klassischen
Liegestuhl,
gestreift, jawoll.
Keine Gartenliege für 300 Euro..!
Sondern einen Liegestuhl um die 13 bis 15 Euro, mennooo!!!
Ach so, geht auch online..?

IN KÜRZE MEHR
ÜBER DEN ZUSAMENBRUCH
DEUTSCHER…die nicht immer deutsch…
KAUFHÄUSER…

______

Die letzten Fotos von ihr, von Amy,
sind so düster wie immer.
Lassen nicht wirklich glauben,
dass es ihr “far away from London”..
besser gehe..

Nun sagte sie,
“ohne Angaben von Gründen”
ihr für Ende Mai geplantes
erstes Konzert seit langem…ab.
Und auch noch back home, in London!

Ihre Fans sind untröstlich.
Was nutzt ihnen da schon
“Geld zurück”,
für die Eintrittskarten…

Hope that ..
dass Amy es schafft…!!!
Es ist halb 3 –
im Hintergrund,
das Radio im Rücken..,
so leise, dass du keine Details verstehst,
erklingen von Zeit zu Zeit Stimmen,
als Unterbrechung von..
und du weißt,
es hat, so wie es sich selbst..
so unscharf,
ja, sie haben etwas mit der
Präsidentenwahl zu tun..
Staatsoberhaupt,
die Dekoration,
you know,
die ja bei uns letztlich nichts…wirklich..
Aber trotzdem..:
Hype & Hymne – !

*******

Eigentlich hieß es vor ein paar Jahren,
Tori AMOS habe sich alle..
Traumata von der Seele gesungen…
aus der Seele raus…!
Und sei dann halt,
so befreit,
logischerweise –
verstummt!
Makes sense.
Andere behaupteten,
endlich Mutter geworden zu sei,
habe sie so glücklich gemacht,
dass sie nicht mehr singen brauchte.

Now she is back.
Hoffentlich auch ohne Trauma.
Ohne neues, ist gemeint.

Und wieder wie einst,
she, herself, & the piano…only.
Zwischendurch ja mit Orchestra…
Aber das war nicht so…
SIE ist die Pianistin..!
And a Song-Schreiber und Singer..!
Mal anhören…!!!

What about SINEAD O’CONNOR??

Mal herum-lauschen.

Noch immer die Gänsehaut…,
wenn von jetzt auf gleich…
na, you know…
ihr einziger Song…

die Einsamkeit …der Liebekummer-Hungrigen…

der Song ALLER Liebekummer-Hungrigen…
“Nothing compares to you..!”
Heulecke, wo bist du!,
the joint venture
des Liebes-Unglücks…