Maxi-Schals..na..! Und – “Places-to-go”..Fashion Week..

noch bis eben auf der live-Text-Site..:
16 Uhr –

….21.1. – BERLINER FASHION WEEK – Endlos-Schals…sind wieder/nach wie vor/ “in”.wenn das mal nicht

ne jute Nju:s ist..!

Und weil alles so gut durchgestylt,
kein Euro dem Zufall überlassen bleibt,

gibt es natürlich auch eigens zur Berliner Fashion Week,
von einem Autohersteller organisiert,
genau,
da sind auch der Boris und seine derzeitige Lilly
nicht fern…

face-product-placement
an allen Orten…

die man dann besser meidet…

gibt es auch tatsächlich online eine Liste –

“where to go!”

Denn “wo man hingeht”

klingt ja nun wirklich nach 50er Jahre Jargon,
auch wenn Retro-Look und Moderne..

sich so gerne…

wie auch immer –
passt immer…!

Hier also –

“where to go!”

Das “borchardt”
hat das ebensowenig nötig,
wie noch immer auch die PARIS BAR nicht,
auch wenn längst nicht mehr,
ja, waren insolvent,
komisch,
bei den Preisen…!

Jedenfalls – bitte sehr :

http://www.fashion-week-berlin.com/de/service/places-to-be/

Ah, es heißt – “Places to be”..

Na gut…!

Denn mal uff in die Kneipen!

Oder auch nicht.

Mode? Pardon, “FASHION”..12/09

CUT-OUT-OVERKNEES…ex-live-text von vorgestern.
2.677.467.
heute: 1.625- willkommen!!

16 Uhr/ 16 Uhr 27 – FEMINISSIMA SWUPPISH!
Ach so – “STYLISH”…

Seit “Mode-Wochen”
schon längst & ewig zu
“FASHION-WEEKS” mutiert sind….
Und dir bei “Mode-Treff”
tatsächlich automatisch der Nierentisch von Anno Dazumal einfällt…
merkst du..

vielleicht taugt Deutsch bloß noch allein für die LITERATUR..?
DAS WÄRE doch eine
AUSZEICHNUNG….

Was
eine
Frau
von was-immer-Welt,…
ohne mit der künstlichen Wimper
(sind wieder schwer “in”)
zu klimpern,
dazu Eye-Shadow frosted grey..
oder silver-pink…

draufhaben, als Begriff,

aber nicht unbedingt drin
(im Kleiderschrank)
haben muß –

um im Großstadt-Dschungel der Coffeebars-
mitzuhalten,

na klar:

PEEPTOE-BOOTS…
(sprich: pieptou-buuts)
und natürlich:

CUT-OUT-OVERKNEES…
(sprich: kat-aut-owernies)

Zugegeben:

Peeptoe-Boots
auf Deutsch:
“Stiefeletten mit Ausschnitt für den großen Zeh”
klingt so modisch top wie:
Wasch-Schüssel unterm Bett,
mit lauwarmem Wasser drin…Fußbad..
Also,
auch: “zehfreie Stiefeletten”
dürfte höchstens jene Schuh-Fuß-Fetischisten vom Hocker..

und auch:

“Stiefel, die bis über die Knie gehen,
mit Lochmuster”
(statt CUT-OUT-OVERKNEES..)
schreit nicht unbedingt nach Verkaufsschlager!…
Sondern, du kannst es drehen & wenden und auch winden…
wie du willst:

English-Denglish
ist kürzer und…
knalliger!

Wir bringens halt bloß zu:
Wachs-tums-beschleu-ni-gungs-gesetz.

Wobei sich nichts beschleunigt.
Außer dem Puls.

Und übrigens!:

TWEET ist bittschön nicht
zu verwechseln mit TWEED..

Das eine bezeichnet den….
TWITTER-CONTENT…
das andere einen edlen Stoff,
leider out-moded…
hierzulande.

MODE: Kate Moss soll Hungerlöhne zahlen

Quelle: n-tv.
Seit Mai gibt es die Kate-Moss-Kollektion im britischen Modehaus Topshop

Sonntag, 12. August 2007

Kate-Moss-Kollektion

Arbeiter bekommen Hungerlohn

Die Kate-Moss-Kollektion für das britische Modehaus Topshop wird nach einem Zeitungsbericht von Arbeitern hergestellt, die umgerechnet weniger als 6 Euro pro Tag bekommen. Wie die Zeitung “Sunday Times” unter Berufung auf Angestellte berichtete, arbeiteten in Zulieferfabriken auf Mauritius hunderte Menschen aus Asien täglich bis zu zwölf Stunden, sechs Tage die Woche. Der Stundenlohn liege manchmal bei nur umgerechnet 32 Cent.

Topshop-Besitzer Philip Green, der mit einem Vermögen von mehreren Milliarden Euro zu den reichsten Männern Großbritanniens gehört, kündigte eine Untersuchung an. Ermittlungen seien jedoch schwierig, da die Fabriken nicht zu Topshop gehörten. Ein Sprecher von Supermodel Kate Moss wollte sich dem Blatt zufolge nicht äußern. Die Kollektion war im Mai – begleitet von einer großen Marketingkampagne – in die Läden gekommen.

Musik, Mode, DSDS…vom 7.4. 07

Ex-live-Text, über unsere Favoritin Lauren Talbot, über die Mode später noch ein paar zusätzliche Worte…
(vom 7.4.9
459642.
heute: 1.840
21 Uhr 55 – vorhin,
jetzt 22 Uhr 04 –
this is your online-live-programme..

Ob mit DSDS oder ohne:
aber durch DSDS haben wir sie kennengelernt.
Heute Abend im Grün von Scarlett .., von Vivien Leigh,
mit dem Traumsong “SUMMERTIME”…aus PORGY and BESS von George Gershwin…
eine der schönsten Melodien …und Texte…der Welt.
Aber viele haben keine Mum und keinen Dad.
Lauren hatte keinen Dad, der sie beschützte.
Er verließ Mummy & Lauren, when the Baby was just six months…
“So hush little Baby,
don’t you cry…”
Er war Engländer.
Ob er jetzt seine Tochter erkennt, sieht, nachdenkt…?

Was macht einen natural Star aus?

Bei einem echten Star vergißt du – zu atmen,
merkst es nicht mal,
Tränen rinnen dir die Wangen runter,
du merkst es nicht mal,
dir wird heiß und kalt,
du merkst es nicht mal,
und die Gänsehaut – und du merkst es nicht.
Du bist herausgerissen aus Zeit und Raum,
aus Realität und Trivialität,
raus aus deinem engen kleinen Ich,
raus aus everything –
ja, das macht es aus,
wenn dir ein echter STAR begegnet,
einer, eine,
die es höchstens alle paar Jahrzehnte
oder einmal in einem Jahrhundert –
gibt.

Lauren Talbot ist so ein STAR.
Wäre das Land nicht so verschnarcht,
müßte sich ihr Tisch längst unter FILM-Angeboten biegen…

Aber, dies ist ein Fußball-Land..kein “Summertime”..Land..”

Leider.

Kein Gershwin-Land, sondern ein Hemdsärmlig-Land…leider.
Aber es gibt Ausnahmen.
Immer wieder.
Und das – lässt hoffen.

MODE 07 – Die Rückkehr des Gürtels & mehr..

…ja, bitte sehr..auf vielseitigen Wunsch – auch mal MODE, TRENDS & TIPS.
Die Rubrik war leer, bisher..
464675.

Willkommen im Dienstag !

Kleiner Frühlingstrend
für FEMINISSIMAS jeden Alters:

Weiterhin “in” sind die megagroßen Handtaschen, Umhängetaschen.
Die Überlebenstaschen, wie Crissy immer sagt.
Wem das nicht ausreicht,
braucht einen Trolley, geht ja auch..

Das “Kleine Schwarze” – die 50er lassen grüßen..ist gerne gesehen,
und wer es exzentrisch –
wählt dazu indische Schals als Stola..

denn Schwarz allein …ist doch zu trist, findet FEMINISSIMA.

Die langen bunten Schals aus indischer Seide um den Hals, um die Schultern,
ja, damit cré-ierst du dir
deinen ganz persönlichen Look.

So wie es ja auch die Umhängetaschen in Stoff, aus Stoff gibt,
im Zweifel…näh Dir eine…oder lass nähen.

Modeschmuck – auch er darf ruhig etwas größer sein…

Unsere Bitte –
please, die langen oder runden Ohrringe
ENDLICH WIEDER mit Clipsen!
Nicht jede Frau möchte sich die Ohrläppchen durchstechen lassen.

Schick und praktisch
sind ja die kleinen Lese-Brillen,
die du für 10 Euro ungefähr bekommen kannst,
in Optikerläden und auch Drogerien.
Sie sind nicht so langweilig
wie herkömmliche Brillen und –
preislich kaum zu schlagen.

Mit diesen Brillen kannst du dem merkwürdigen Trend locker begegnen,
dass die Schriften auf Visitenkarten so en miniature sind,
so platzgegeizt,
so wenig schön, wie früher das Großprotzige.
Ausnahmsweise bringt es hier eine ausgewogene Mitte…
Auch weiße Schrift auf hellblauem Untergrund,
und winzig gedruckt..was soll das..?
Aber, wie gesagt,
mit den kleinen Lesebrillen
oder einer Lupe in der Handtasche,
umschiffst du souverän diese kleinen Störfaktörchen des Alltags – !
Nach dem Motto –

“Wenn es weiter nichts ist…!”

Natürlich ist nach wie vor der gute Kajalstift gefragt,
je später der Abend desto exotischer darf, kann, will es…!
Und – Hollwood der 50er mit auch mal wieder einem …here we go:
Künstliche Wimpern am Abend,
knisternde schwarze Locken
und gerne auch feuerrot:
Lass dein Selbstbewußtsein leuchten!!
Zeige die Hexe in Dir!
Und, auch wenn es derzeit
kaum noch Taillen gibt,
weil durch die Fitness-Studios die females so gerade,
wenig gekurvte, männliche Figuren kriegen,
kehrt der Gürtel in allen Variationen zurück..:
Ob knallroter Knautschlack oder Stretch-Samt mit Jugendstil-Schnalle,
dazu ein swingender Rock, Ballerinaschuhe und die Vespa…!
Schon sehen wir Audrey Hepburn vor uns.
Das heißt auch,
T-Shirts sind absolutely out,
Blusen mit kurzen Puffärmeln sind gefragt, oder glatten, kurzen legeren Ärmeln bis zum Ellenbogengelenk.
T-Shirt für’s Putzen, oder Malen, das reicht.
Der Schlabberlook ist nicht mehr zu ertragen.

Let’s be kapriziös, gegen das Einheits-Grau der Männerwelt!
Und der Farblos-Politik!
Damit kehrt auch der Kurzhaarschnitt nach Art von Jean Seberg zurück,
supertrendy…!
Girls mit ausgeprägtem Hinterkopf dürfen sich freuen..!

Ja, by the way:
Die Herren – nun, wir werden mal nach Paris fahren…

Nur dort findest du casual Hemden und Schuhe für den male,
durchaus erschwinglich –
weil es im Studentenviertel (Quartier Latin) dauerhaft “sales” gibt.
Und schick-lässige Herrenmode
auch Second Hand verkauft wird,
Markenware,
bei uns kaum greifbar..

MODE & Sprache: Senta Berger für OUI

vom 13.7.06/Agentursprache: Senta Berger wird neues TESTIMONIAL für das Mode-Label OUI . und noch einiges über Sprache…etwa die Sprache der Ministerin SCHAVANN…die “Gratis-Unis für unzeitgemäß hält”………
13.7./FEMINISSIMA-NACHT…willkommen….
In den Lese Lounges steht Eis-Wasser parat & auch bereit!

Langenscheidts Studienwörterbuch ENGLISCH bietet als Übersetzung z.B. ” Empfehlungsschreiben” an.

Aber auch: “Ehrengabe”.

Ja, das ist es dochn!

Senta Berger als Ehrengabe für die Modemarke “OUI” -!

Bernd Berger ist ja leider pleite.

Aber OUI war auch nicht übel – und offenbar (wieder/oder noch) da.

**********

Aus einer Stellenanzeige für Online-Redakteur/in :

“Hohes Repräsentationsskill erforderlich”.

Das erinnert doch irgendwie an “Gänsehaut-Feeling”….

Die neuen Begriffe, die es für sich allein genommen bzw. wörtlich übersetzt, “so” in der deutschen Sprache nicht gibt.

Wir haben uns ja seit einiger Zeit an die “soft skills” …

na, am Tag mehr…zu viel für die Nacht…

******KOMPLETT KIPPT JEDOCH NACH WIE VOR DIE POLITIK UNSERE SPRACHE IN DER DREISTIGKEIT, DIE IN DER HIRNWÄSCHE BESTEHT –

dagegen sind die Spielereien mit der englischen Sprache wirklich amüsant, so lange du Englisch kannst, bien-sur…sonst weniger.

Schavann, die Fürstin aller anti-KopftücherInnen,

sozusagen Bildungs- und Forschungsministerin, ein Beleg mehr dafür, wie krass das Land den Bildungs-Bach runterrauscht..

“Gratis-Studium ist ein Privileg. Nicht mehr zeitgemäß”.

So wird die schönste aller Blass-Ministerinnen in der WELT zitiert.

ABER STIMMT SCHON:

Lebte die letzte Regierung den FEUDALISMUS vor,

reisen wir mit der aktuellen Regierung ZURÜCK INS MITTELALTER.

heute tritt Ute Lemper ganz groß in Gran Canaria auf

So viel gelöscht am Donnerstag, bedauert, und nun wiedergefunden…ist es nicht …hinreißend..? Der erste Modebeitrag! Warum? Schaut rein!
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.feminissima.de/index.php nach dem Stand vom 30. Juni 2005 09:37:51 GMT.

G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.

Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.

Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.

Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:sEOumX42q_gJ:www.feminissima.de/index.php+feminissima.de&hl=de

Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.

Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: feminissima de

——————————————————————————–

——————————————————————————–

Who’s Online

We have 17 guests and 1 member online

You are an anonymous user. You can register for free by clicking here

——————————————————————————–

30. Juni 2005 – – heute tritt Ute Lemper ganz groß in Gran Canaria auf

für Deutschland war sie zu gut / last page view: 52504./ heute: 288 / gestern:243/ Es ist 11 Uhr 30 in Berlin

Die Buchstaben werden gerade neu angezogen!

In der neuen Wort-Mode-Kollektion..!

Da stecken aber noch die Stecknadeln drin, Vorsicht, piekt!

> FEMINISSIMA (info@feminissima.de)