Schon im 2. Monat – des Jahres….2021 – und der Mensch – ?

ja-nein. Wir gewöhnen uns nicht dran – oder doch? Werden wir uns wundern, aufregen, wenn nachts wieder Autos fahren? Menschen auf der Straße flanieren und lachen…. ?
Teneriffa – seit ewig Nachtsperre – ab 23 Uhr – bis unlängst 22 Uhr
Hey und heute noch graues Wetter….Wie das… Irgendwie macht das keine Laune…. Aber die Restaurants, Kneipen dürfen auch wieder öffnen, die keine Terrasse haben… mit weniger Tischen….
damit öffnete auch wieder die Bar an der Mole …. die zwar auch aussen ein paar Tische haben… aber da drinnen verboten war, die Bewirtschaftung, halt total geschlossen…. Dabei von dort der direkte Blick aufs Wasser im Alten Hafen… Im Vergleich zu Alemania aber geht es uns ja – wir wollen nicht klagen, auch wenn wir nicht von der Insel kommen, nicht mal aus Spaß…

18 Uhr 19 / Teneriffa -/ kein Sonnenuntergang heute … Einfach nur grau. Aber vielleicht morgen schon wieder alles anders..

So kann es nicht weitergehen: Man klaut uns das Leben.

So kann es nicht weitergehen, Freunde.
In Holland – lassen sich die Bürger die nächtliche Ausgangssperre nicht gefallen, die wir hier zB – Teneriffa – und anderswo auch – hinnehmen als sei es gottgegeben, oder als gäbe es irgendeinen Beweis dafür – dass das Virus. das offebar aus allen vier Himmelsrichtungen nonstop auftaucht, um unserer aller Leben, Existenz und Kultur zu zerstören, die Mächtigen bleiben sicher nicht abends zwangsweise zu hause… –
Auch in Polen, gerichtlich unterstützt – gibt es eine Kampagne – “wir machen wieder auf”. Die Leute haben genug. Die Schnauze voll. Vom Ruin und vom Verzicht auf alles, was das Leben ausmacht.
Sterben vor Einsamkeit bringt es ja auch nicht.. Oder – weil du komplett pleite bist..

Teneriffa und Schnee – ein Sonntag im Januar 2021

Der Morgen ist verschlafen. Oder wie ist der grau-in-grau-Himmel oberhalb des Orotava-Tals zu interpretieren?? Die Berge noch verhüllt von tiefhängenden Wolken. Dabei sind die Hänge weiß. Ein seltener Anblick….

“Wann willst du dich eigentlich endlich für eine Version Deines Romans von den Ferien auf Formentera entscheiden? “Fragt Chrissie, die Dauerpraktikantin, die den Kaffe hochbringt.

“Ja, du hast recht. ! Hatte ich nun auch, weil ja Jahresbeginn, die guten Vorsätze und so – wieder dran gedacht…Der Roman ist ja schon älter, mit all seinen unterschiedlichen Versionen, wie unsere FEMINISSIMA, und die feiert mit uns – in diesem Sommer schon ihren 19.Geburtstag…!” …

“Mach hin!” sagt Chrissy, die Dauerpraktikantin.
“Heute ist ein guter Tag dafür. Sonntag. Der Bus nur alle Stunde. Kühl draußen. Sonnenlos. Twitter prall gefüllt mit täglich neuen Mußmaßungenn über die Pandemie, Corona genannt..auf Spanisch “Krone” – dabei ist das Virus vielleicht die Krone aller verheheerenden Viren bisher, also – schreib endlich weiter, ordne die 300 Seiten, und lass liegen, was zu viel. Entscheide Dich endlich für eine Deiner Arbeiten – ! Und trink den Kaffee, ehe er wieder kalt wird..!”
Ja, die treue Chrissie, von den ersten Tagen von FEMINISSIMA dabei…

Es ist 8 Uhr und 9 Minuten…Noch fast dunkel, vor allem, weil die Sonne sich sonstwo herumtreibt…. Teneriffa-Sonne, wo bist du ?? Und Eure FEMINISSIMA ordnet ihre Seiten des Romans vom Ende des letzten Jahrhunderts, und schreibt den Anfang neu, verändert die Geschichte…. und – ja, fängt jetzt an. Hoffentlich habt Ihr einen erträglichen Sonntag, in Alemania, trotz allem. Witzig ist dort gerade gar nichts… See you…

Ein Freitagabend im Januar 2021 auf Teneriffa und online..

Hallo & Hola –

Wir sind hier auf Teneriffa noch genau 30 Minuten im Freitag… in anderen Zeitzonen hat sich der Samstag schon die Ehre gegeben…

Ein kurzer Nachtgruß – mit einer Aufmunterung…. wir hatten das Kölln-Concert von KEITH JARRETT auf unserem Twitter-Account vorgeschlagen…. um Deine Seele zu heilen,die Sinne zu öffnen, nun mit youtube Video zugleich traumhafte Landschaftsbilder….sacht und sanft…Lasst Euch trotz allem nicht völlig in die Verzweiflung drängen – am besten keine mainstream Presse und kein main-stream -Television mehr schauen- sie scheinen sich im Sadismus zu suhlen,, uns täglich mit neuen Horrorzahlen zu konfrontieren – DAVON – dearies und dears! verschwindet keine Pandemie der Welt – !See you in daylight… Besos de lejos …. Teneriffa – Eure Feminissima –

Pandemie – oder ein Leben auf der Lauer

Keine guten Tage. Wir hier auf Teneriffa, die wir all unsere jahrelangen Winter – und Sommerkontakte verloren haben – weil unsere internationalen Freunde wegen CORONA nicht mehr reisen können, wir auch auch nicht unsere Freunde, Familien in GERMANY besuchen können – sind wir mit 56 neuen Fällen seit gestern und einem Todesfall – in sichereren Gefilden, als all unser Freunde, Kontakte, die Familien – woanders – vor allem in Deutschland – und unsere Sorgen wachsen mit den ständig und stetig sich erhöhenden “Fallzahlen” und der Todesrate, die wirklich beängstigend ist – wir haben keine Kontakte mehr, jenseits des virtuellen…und allmählich, mehr und mehr – schleicht sich auf TWITTER das tägliche Bekenntnis ein – “besteht unser Leben also nur noch aus – eventuell Arbeit – ansonsten “fressen und schlafen” – mit dem Zusatz, bitte, es soll nicht depressive klingen… ´
Aber die Wahrheit ist – wir können nicht ohne andere Menschen auf Dauer leben. Nicht ohne Konzerte, nicht ohne Treffen, nicht ohne Theater, nicht, wie hier das Merkmal auf Teneriffa – live Musik und Tanzen im Freien oder in Nacht-Discos…unbegrenzte Entscheidungen des Daseins, der Freiheit, nun seit langem ausgebremst, ab 22 Uhr alles dicht. Anders als in Deutschland leben wir seit Sommer mit einer Maskenpflicht ohne Ausnahmen: In Deutschland wird bei all den steigenden Zahlen, trotz aller steigenden Zahlen, muß es heißen, noch immer auf eine zentrale Maskenpflicht verzichtet. Was wollen die also? 25.000 neue Infektionsfälle gerade, lese ich, und noch immer kriegen diese Landesfürsten/innen keine einheitliche Regelung hin – und ermahnen nur die Bürger – die schon fast am Irre-Werden-sind, weil sie niemanden mehr treffen dürfen, nicht mehr ausgehen dürfen – wie lange schon ? an “Vernunft und Einsicht..Ach?

-und schon Januar 2021 und die Pandemie noch längst nicht “im Griff”

Guten Tag, fast Mittag – 12 Uhr 59 auf Teneriffa.
Der Schreibfluß will noch nicht wieder so richtig… Ihr Lieben –
dazu hakt es derzeit zu sehr, überall, an allen Ecken und Kanten,sozusagen. Gerade in Deutschland. Dabei hocken doch dort – so geben sie sich – die Allesbesserwisser – Oberlehrerin Angela Merkel allen voran, vorwurfsvolle Gouvernantenmiene, Stimme, im Tonfall mancher Grabesrede nicht unähnlich- ja, wir sind natürlich alle selbst schuld. Wir machen grundsätzlich alles falsch, wir Bürger. Grobe Organisationsfehler via Regierung, pardon, der Corona-Regierung in Berlin und einigen Bundesländern – werden mit “räumten Fehler ein” – abgetan. Einer dieser “Fehler” – zu wenig Impfstoff vorrätig und zugleich nach Impfpflicht rufen. Dieses falsche Spiel, der Bürger ist nicht grundsätzlich doof, fällt selbst den bravsten citizens auf…. Und nun kannst du in der BILD lesen (gestern) – dass die ebenfalls von Berlin verfügte Impf-Anweisung – DIE ÄLTESTEN ZUERST – durchaus nicht verfassungskonform ist – Da die Verfassung keine Unterschiede vorsieht – sondern es muß für alle Bürger genügend Impfstoff vorhanden sein, ist es aber nicht. Und automatisch würdest du eher an Lehrerinnen und Lehrer, das Kita- Personal denken, und die Mitarbeiter/innen in den Alten- und Pflegeheimen, die, sofern möglich, was aber nicht… naja, die aber wollen derzeit nicht wirklich – geimpft werden.. Widersprüche also überall. Plötzlich genügen auch die bisherigen Masken nicht mehr, sofern sie (anders als in Spanien, Mascarilla-Pflicht, die bei Verletzung sofort geahndet wird..) überhaupt in GER getragen worden sind. Alles drunter und drüber… Wir sehn uns – 13:09 Uhr auf Teneriffa – Der Regen hat sich mal zurückgezogen, vermutlich nur kurz. Hier das erste mal in nun fast 6 Jahren – (nicht die früheren Jahre dazugezählt ), dass sich Wintergefühle einstellen, und “hace frio!” – es ist kalt – so oft zu hören ist, wie im Hochsommer “hace calor!” – es ist heiß, was..?” – ja, der Teide ganz in Weiß – prächtig… auch wenn wir hier von Puerto de la Cruz nur seine Spitze sehen. Aber schon auf dem Weg nach Icod de los Vinos – zeigt er sich breitwandig, eindrucksvoll… mal nach Icod fahren, mit dem Bus, ehe der Schnell weg-getaut ist…

24. Dezember, noch der 23. in der Tür…

es weihnachtet also. Das Wort dieses Jahr wie eine Drohung..
Gerade 3 Uhr nachts – Teneriffa-Uhrzeit. Nicht mehr so die große Munterkeit. Das Übliche “am Tag mehr” – mal gerade nicht. Mal sehen. Was der Tag bringt. Und der Abend…