—-Teneriffa –  die Wiederentdeckung der Sinne

Einer jener Nachmittage.

Schwereloses Glück.

Es ist still.

Die Hähne in der nahen Schlucht halten Siesta.

Der Himmel hat sich in permanentBlau…

ja – täglich.

 

 

Variationen über Visionen – wie Auswandern

Notizen in “ich-Form”…von der live-site in die Rubrik…”fem&Reisen”…(Fernweh))
9. Juli 2012 – 23 Uhr 17

4.664.816.
heute: 5.110 –

Oh happy day-oh.

Vielleicht bleibe ich doch in Berlin.

Und diese Randnotizen kommen als “Story” in die Rubriken – “LEBEN”….))
Das WARUM dann
einige Zeit später…

******

9. Juli update 16 Uhr –

na, der tolle Meerblick von La Orotava
würde vorab “1000 Euro” kosten,
weil ja Makler…

so doch lieber dichter an Puerto Cruz in den unteren Bergen
von Los Realejos.
Auch Blicke aufs Meer…
Und jene Wohnung für 360 Euro,
wenn alles klappt…,))
Unmöbliert,
aber tolle Küche.

***********

9. Juli, 13 Uhr 15 –
last page view:4.663.815.
heute: 4.110 – hola!

Nach einigen Telefonaten in der Früh mit Spanien,
und dem Sortieren meiner Karteikarten –
größeres Format –
über Wohnungen und Ortschaften,
geht seit 1 Stunde der Trend
wieder nach La OROTAVA.
Eine tiefgrüne Stadt oberhalb von Puerto de la Cruz.
Mit einer imposanten Kirche…
und tausend Rucksack-Touristen,
die auf den TEIDE wandern wollen.
Oder fast.
Manchem wurde schon arg flattrig ums Herz,
bie diesen über 3.000 Metern,
des Teide…..
Die Wohnung ist eine richtige Wohnung,
kein Ferienappartement.

Und auffallend ansprechend eingerichtet.
Mit einem Blick von der Terrasse tief hinab..(nicht “hinauf”…)
aufs Meer,
bis zum Horizont…
Das hat was..!
Du hockst auf deiner Terrasse,
schlürfst den Wein der Insel,
und blickst zum Horizont,
unter dir das weite,grüne Orotava-Tal
mit seinen Weinreben…
Die Perlenketten der Scheinwerfer
auf der Autopista del Norte,
nach Einbruch der Dämmerung,
tief unten…
und du weißt – DAS GLÜCK umarmt dich gerade,
und wie!!

430 Euro, all included, 92 Quadratmeter.
Vor allem immer die tollen Küchen.
Mit “Groß-Kühlschrank und Waschmaschine.
Da können sich deutsche Vermieter mal ne dicke Scheibe von
abschneiden!

Mal die conditions nachher aushandeln..
Leider ein Makler….
Was auf höhere Gebühren schließen lassen dürfte…vorab.

*****

last page view: 4.663.795.
gestern: 3.838
heute: 4.090 – willkommen!
Oh..!

——

9. Juli – 13 Uhr !-
der Monat macht,
was er will!
Heute ausnahmsweise trocken.
Dafür zu windig…eigentlich.
Ohne das Meer anbei..))

*******

Vor allem
haben die KEINE “Nebenkosten!”
Die so undurchsichtig in Deutschland die Mieten
künstlich hochtreiben.
Offenbar scheint dort auch Strom billiger.
Bis 30 Euro ist meist im Mietpreis enthalten und Wasser.

Also 400 Euro bedeuten dort
wirklich 400 Euro und nicht wie bei uns –
dann fast 750 Euro und mehr!!

last page view:4.660.258.
gestern:3.838
heute: 553 – willkommen

***

9. Juli/ After midnight..

Nach Mitternacht..)

Auf jeden Fall auch noch zu empfehlen,
wer Lust auf Tenerifa verspürt,
vielleicht auch nur für Ferien –

www.secundo-mano.com

Wie bei uns 2. Hand.

Für 400 bis 450 Euro
kannst du sehr schöne 3-4 Zimmer-Wohnungen kriegen,
Küche und Waschmaschine immer dabei,
oft auch Balkon & Dachterrasse…

Ja…ich atme den Duft der Insel..
Mehr den “grünen” Teil, Nord-Westen,
der Süden mir zu trocken…

***

update 15 Uhr 12 –

4.658.077.
heute: 2.210 – willkommen!
(du bist dann nicht so
allein hier…).

14 Uhr 58 –

last page view: 4.658.037.
gestern: 3.958
heute: 2.170 – willkommen!

Ich schreibe hier inoffiziell,
sozusagen..offline!
Wortblumen gießen!

FEMINISSIMA ist auf Pause.
Und ich bin gar nicht da.

8.Juli, Sonntag. Sonne.
Ein Sonntagswetter, irgendwie.

Es duftet aus der Küche
noch nach…
Rosmarin…
Basilikum…
Rosmarin allein zu riechen,
soll ja das Gedächtnis ungemein auffrischen.
Die gestern erlebten Texte –
Klagenfurt,
dazu der Erinnerungs-Tag –
25 Jahre….
Tanklastzugunglück und mehr…
hat auch einen Vulkan
der Erinnerungen
in Bewegung gesetzt.
Als seien
Fenster sperrangelweit
und ohne Vorwarnung,
aufgerissen worden.
So muß es sein!
Wenn Texte …!

14 Uhr 30 –
Langsam “setzen” sich die Eindrücke
der KLAGENFURTER Lesungen…
der Tage der
deutschsprachigen Literatur.
Um den INGEBORG-BACHMANN-PREIS.

Wieso empfinde ich ein so tiefes Unbehagen,
wenn ich an die Juroren denke?
Vielleicht erinnerten sie mich an
unangehme LehrerInnen?
Nein, die Lehrerinnen
können es nicht gewesen sein.
Die waren nett.
Aber vielleicht später,
an der Uni..?
Dieses Geschnörkelte, Aufgesetzte.
Das muß doch nicht sein.
Vorlesungen sind vorüber!
Unangenehmer
waren auch zwei Juroren.
Abgesehen von Monsieur Winkels
weckten diese Juroren
höchst unangenehme Gefühle in mir,
sie waren ja auch nicht brilliant.
Man könnte sie sich als pingelige LehrerInnen
in einem strengen Internat vorstellen.
Klaustrophobie im Kopf,
wenn ich an sie denke.
Hoffentlich nächstes Jahr wieder andere.

Vorhin tief in der
Landkarte von Tenerife versunken.
Das Ferienhaus der Engländer,
bei Sauzal,
mit den vielstimmigen Ziegen nachts in der Schlucht,
ein bizarrer Zauber,
magisch….
wenn du dort ohne Auto
nicht ..
ja,
kommst nicht weg.

*****

4.657.511.
heute: 1.644 – willkommen!

Heute erstmals blaue Sonne.
Pardon, Sonne und blauer Himmel…

Seitlangem.

13 Uhr – Ja !
Die Klagenfurt-PreisträgerInnen
stehen fest.
Starke Frauen.
Man darf aber doch keine Lesung verpassen,
damit man zuletzt richtig
“mitreden” kann.
Aber die vier gehörten Texte
ich fand sie spritzig, großartig…
Zwei davon erhielten einen Preis,
ein anderer Text,
der mir auch sehr gefiel,
ist komplett durchgefallen.
Vielleicht hatte die Jury Angst davor??

Vor dem Thema…
Die Geschichte eines Liebeskummers.
Nach dem Abschied,
wird der Abschied durchlebt.

******

last page view: 4.656.050.
gestern – 3.958
heute: 183 – welcome!

8.Juli, 1 Uhr 58 –

Es war ein intensiver Tag.
Vor allem auf Twitter.
Und auch die Lesungen in Klagenfurt waren überwältigend.
Gespannt, an wen die Lorbeeren gehen.
Schon mal den Wecker stellen!
Danach dringend weiter an der eigenen Arbeit akrobatisieren!

______

18 Uhr 14 –

last page view: 4.655.289.
gestern: 3.855
heute: 3.380 – willkommen!

Mittags besuchte mich mal wieder
die Katze aus Nachbars Garten.
Ich hatte gerade gestaubsaugt.
Und Katzen lieben es frisch!

Die noch gehörten Texte für den Ingeborg-Bachmann-Preis waren
wow…
wenn du in der Bewegung erstarrst,
und nur noch zuhörst,
bis zum Ende –
dann SIND es doch fantastische Texte,
meine ich.

Starke Frauen!

Ehrlich bis auf die Knochen.
Aber es ist Literatur.
Nicht Manieriertes.
Die Jury – nun ja.
Sehr gut bis unverständlich.
In ihren Interpretatinen.
Aber das gehört wohl dazu.
Es FEHLTE – bei der Jury – LEIDENSCHAFT!

****

6 Uhr und 5 Minuten.
Der Regen hat in dieser Sekunde aufgehört.
Jetzt getrauen sich die early birds wieder
zu singen….

last page view: 4.653.232.
gestern: 3.855
heute: 1.323 – willkommen!

Der 7.7. 2012 –

Ein ganz besonderes Datum.
Als meine beiden liebsten Menschen
dem Tod so nah,
und gerettet worden sind.
Mein Kind nach einer schweren Operation.
Die Großmutter, nachdem in der hessischen Provinz
der Tanklastzug explodiert war.
Der 7.7.1987 –
(12 Jahre später stand mein eigenes Leben auf dem Spiel,
strange).
Als die Schocks überstanden, in jenem Juli 1987,
Kind und Großmutter überlebt hatten,
verlor ich für ein paar Tage die Sprache.
Die Stimme.

Gerade vom Rauschen geweckt worden:

“Starkregen” heißt das inzwischen.
Aber es hört sich gut an –
denn es ist hier die Gartenseite. Und die Erde wird gut riechen.

& Uhr – schnell weiterschlafen!

*****

last page view: 4.651.130.
heute: 3.075 – willkommen!

**

20 Uhr 05 – es ist so schwül,
dass die Haut klebt…))

wahrscheinlich später wieder ein Gewitter…puh..!*****

last page view: 4.650.716.
heute: 2.662 – willkommen!

Ja, der Clou war,
dass mir vor wenigen Tagen,
nach dem Telefonat mit einem
wirklich superguten Freund
aus früheren Landschaften,
eine dramaturgische Wendung für den Roman eingefallen ist,
und seither …”flutschts”…
trotzdem viel Arbeit!
Wer hätte das gedacht!

**

17 Uhr 54 –

hier hat man keine Lust rauszugehen.
(Nur wenn es dunkel ist..
und die Nachtschwärmer sich – )

Der See um die Ecke.
Ist halt doch kein Vergleich zum Meer!
Dort immer nur – draußen..
RAUS…in die köstliche Luft,
die Landschaft…
und du hast schon deine Freunde..
innerhalb eines Tages
oder zwei oder drei..)) Tagen..
und sie fragen
WANN kommst du denn endlich wieder zurück..
Ja. It’s my home, there.
Der letzte Gedanke,
dort ein Theater zu gründen.
Am Meer?

Schnell was einkaufen!

Und dann – weiter-arbeiten!
Aber ich klau ein bisschen von mir selbst,
aus FEMINISSIMA.
arbeite es ein wenig um,
teilweise,
weil alles schnellgeschriebene “live-Texte”…

So sind sie ja doch noch zu etwas gut…))

****

last page view: 4.650.555.
gestern: 3.390
heute: 2.500 – willkommen!
Hitze..uffm Balkon.

****

16 Uhr 22 – Tage zwischen allem.
Gestern fast 7 Stunden geschrieben.
Heute vor allem KLAGENFURT – tolle Texte.
Jetzt ein Stück Lachs, leider tiefkühl.
Aber immerhin.
Zerrissen zwischen – “sofort weg!”
und wissen, dass es (noch) nicht geht.
Geld fehlt.
Roman muß fertig!

*****

Guten Morgen!

Das war vielleicht wieder ein Gewitter.
Und tropisch bis tief in die Nacht.
jetzt ist es 6 Uhr 41 –
nach längerm Twittern noch – …oh-oh!!
Erdbeben in Norwegen!!

Heute in der Nacht waren hier 1.032 Gäste, willkommen!
Total demnach – 4.649.086.
Müde..!

*****

6. Juli – 0 Uhr 20 –

last p.v.: 4.648.114.
gestern:3.390
heute: 60 – welcome!

******

23 Uhr 99, pardon 59 –

als das Gewitter endlich sich beruhigt hatte,
und die wilden Blitze, hatten auch die Mitternachts-Läden
dicht-gemacht.
Jetzt nur noch der Nacht-Imbiss?

Heute fast 7 Stunden geschrieben.
Es geht voran!
Seitenzahl verlängert,
durch größere Buchstaben..))

******

16 Uhr 14 – Drückend. Schwül.

last p.v.: 4.647.021.
gestern:2.805
heute: 2.357

******

last page view: 4.646.514.
gestern: 2.805
heute: 1.850 – willkommen!

13 Uhr 40 –

Heute titelt BILD
was ich gestern “ähnlich” bereits auf TWITTER –
aber BILD –
das muß man zugeben,
bringt es auf den Punkt –
“Der Tag der Tränen”.
Gestern die Leiche des 10-jährigen Sebastian aus Wien
auf Amrum gefunden,
möglicherweise ein Unfall.
Aber doch sehr eigenartig.
Warum lassen Eltern ihre Kinder immer wieder vollkommen
unbeaufsichtigt?

Und bei einer Zwangsräumung in Karlsruhe – 5 Tote.

Man sollte die Zwangsräumungen abschaffen.
Geld oder Leben.
Das ist doch alles aberwitzig!!

******

5.Juli
0 Uhr 12 –

last page view: 4.644.733.
gestern: 2.805.
heute: 69 – willkommen!

Jetzt die Reportage “TÖDLICHE SACKGASSE SYRIEN” (ARD).

*********

20 Uhr 21 –
last page view: 4.644.103.
gestern: 3.011
heute: 2.244 – willkommen!

Gestern fand ich unerwartet,
und ohne danach gefragt zu haben,
eine so bildschöne “Recommendation” of my sweet little persona auf LINKEDIN – ich war entzückt!
Fand mich so “erkannt” –
auf die angenehmste Weise…!

Kritisiert werden wir ja häufig genug,
nicht wahr..?

*

4. Juli –

Heute traf die Mail ein,
es sei wohl ein “Mißverständnis”.
Ja. Gut.
Außerdem muß man alles erst einmal
“real”
gesehen haben.

******

23 Uhr in Berlin …

last page view: 4.641.760.
gestern: 3.583
heute: 2.911 – willkommen!

(hier wird gerade off-records geschrieben,
weil ja eigentlich “Pause”…))

*

3. Juli –

Alles wieder auf Anfang.
Der spanische Vermieter macht “auf Deutsch”.
Und da mache ich schon gar nicht mit.
Auch nie in Deutschland.
Zwei Monatsmieten Kaution und die 1. Monatsmiete voraus.
Sind 1.200 Euro.
Und das Haus ist unmöbliert.
Und dann Kopien über Einkommen oder Renten etc. pp.

Und ich mailte gerade –
Danke nein.
Gegen solche Unsitten habe ich immer “angeschrieben”
Und werde auch jetzt nicht davon abgehen,
dass das sittenwidrig ist.

Und – “Es gibt Angebote in Spanien buchstäblich wie
“Sand am Meer.”

Juchhu…the beat goes on.
Man hat ja von den ersten beiden Probe-Wohnen-Tests und so –
auf Tenerife
ne Menge Kontakte
und würde niemals am Strand
übernachten müssen…))

Haha..!
Die sollen mal schön weiter
nach Mietern suchen…!

****

3. Juli 2012 –

16 Uhr 41

last page view: 4.641.163.
heute: 2.315 – willkommen!

Jetzt das “Haus zur Miete” gefunden.
Definitiv!
Alle Fragen beantwortet.
Alle Fotos gesichtet.
Dachterrasse, patio. (Innenhof)
Grüne Umgebung.
Alles neu.
Küche, wie fast immer in Spanien,
perfekt eingerichtet.
Dazu gehört ein “großer” Kühlschrank.
mit extra Gefrierfach.
Auch eine Waschmaschine gehört
(meist)zum Inventar.
Ebenso Wandschränke und Lampen.
Spülmaschinen weniger.
Heizmöglichkeit für den Winter.
Weil im Nordwesten,
auf dem Weg zum Teide,
über 500 Meter überm Meer.
3 Zimmer (unmöbliert),
Preis, für alles zusammen:

3 Zimmer,
Küche, Bad, Dachterrasse, Innenhof.
400 Euro.

Bushaltestelle in der Nähe.
Kleine Supermärkte, Bodegas, Restaurants…
In der Nähe von La OROTAVA.

Empfehlenswerte Seiten,
wenn man auf
den Kanaren etwas sucht,
Kurze Miete, Langzeitmiete (larga duración),
Ferienwohnungen, etc. pp.

www.TUCASA.com

und auch www.WOCHENBLATT.es.

Derzeit ein ungeheurer Preis-Einbruch bei Immobilien.
Man könnte von einem “Käufermarkt”
sprechen.

****

last page view: 4.640.601.
heute: 1.753 – Willkommen!

3. Juli – 12 Uhr 12 –

hier ein Wort-Amüse-Gueule-chen..!
Und Wasser für die Wort-Blumen!
Himmel bedeckt.
Schweigend.
Nur Schwalben sirren.
Die Lüfte durchpflügend.
Der Tag beginnt!
Willkommen!
Und die Überlegung,
vielleicht doch erst einfach
in einer spanischen Pension
zu leben und zu wohnen..
Wie im Roman.
Ein Zimmer mit Aussicht.
Von der Dachterrasse.
Übers Meer,
den Atlantik.
Bis zum Horizont.
Gestern diese Berliner Wohnung per 1.10.
aufgekündigt.
Ah…!
Welche Befreiung!
Gerade singt
eine Tori Amos Melody

in meinem Inneren.
Nach 10 Jahren FEMINISSIMA,
am 12. Juli sind tatsächlich
10 Jahre vergangen…seither!
schreibt die Gründerin
nun off-the-records,
in ich-Form.
Wenn sie die Wortblümchen gießt.
Und die Nachbarn grüsst.

***

3. Juli – 03 Uhr 13

last page view: 4.639.348.
gestern: 3.583.
heute: 500 – willkommen…!
In den Rubriken gibts ja endlos viel zu lesen,
Aufgehobenes seit 2002

********

2. Juli Last page view:

4.638.801.

gestern: 3.160
heute: 3.536

23 Uhr 43 in Berlin.

uhrzeitlose, buchstabenfreie
Stille.

Ah!

Doch in den Rubriken
branden
die Wortkaskaden.

Wie kriegen die Spanier bloß immer die Tortilla so gut hin..?

Ex live- Text …
9.6. – Guten Morgen! Wie kriegen die Spanier bloß immer die Tortilla Espanola so gut hin..?update 15 Uhr 33 –

Nach noch einem Blick…
oder auch zwei…
in die Mails…
ist der Kaffee nun wirklich kalt.

Das Frühstück hätte eigentlich um 11 Uhr
beginnen sollen .
Jetzt ist es schon halb vier..!
Tja – online, Social Media – und Telefon ..!))
Das echte Ersatz-Leben!

last page view:

4.576.575.
heute: 2.222 –

Ach, jetzt in der Strandbar,
im schwarzen Sand..
an der Playa Jardin,
Puerto Cruz – !

Das ungeheure Glück….
Man vergisst oft
in der Sekunde,
wenn das große Glück passiert,
dass dies genau dieser große, heilige
Augenblick ist…
und stattdessen rufst du –

“Kann ich noch ein paar Eiswürfel für meinen Wein haben?”

*******

last page view:
4.576.231.
heute: 1.880 – willkommen!

update 14 Uhr 34 in Berlin,
your always online-livie-live-
Jetzt ist der Kaffee auf dem Balkon kalt, seguro!
Und es bewölkt sich.
Schade.

Heute mal ein bissi malen.
Die Leinwand unter Wasser halten
und dann der Farbe zuschauen,
wie sie sich mit dem Wasser vermählt..
oder einsam zerrinnt,
sich ihren Weg sucht.
Das für die DOKUMENTA..!
Oh, meine Güte,
sie schreibt sich ja mit K in der Mitte!
Oder?
Crissy, renn mal schnell ins Archiv
und schau nach!!

Okay!
Auf Deutsch DOKUMENTA.
Die englisch-sprachige PRESSE schreibt –
DOCUMENTA.

******

“Die brennenden Matratzen”
in der Wohnung
Familie Wowereit,
oder hat Wowi seinen Lebensgefährten noch nicht geheiratet?
waren eine Frage auf TWITTER wert,
gestern Abend:

“Ist das schon durch?”

Ja, na klar!
Schon längst.

Die TWITTER-Leute sind die schnellsten.
Wir haben auch gerade getwittert,
allerdings auf Französisch.
Berichte der LIBÉRATION,
dass die protestierenden Frauen
am Tahir-Platz in Ägypten von Islamisten
“sexuell attackiert, angegriffen worden seien”.
Und vier französische Blauhelm-Soldaten in Afghanistan sind “gefallen”,
wie es in der Kriegssprache heißt,
in einen Hinterhalt geraten.

Die in Brand geratenen Matratzen des Herrn Wowereit, SPD,
Regierender in Berlin,
die Flammen loderten aus den Fenstern
seiner Wohnung am Kurfürstendamm,
(ganz unauffällig sichtbar bewacht von Polizei-Beamten, das Haus…)
als die BER-Affäre so was von am Kochen war,
oder schon sogar angebrannt war?
und auch der Kampf der Berliner SPD-Männer-Granden

um die Macht,
hätte durchaus eine Herdplatte überhitzen und ein offenes Feuer –
auslösen können.
Vielleicht sind die flammenden Matratzen
auch nur die Vorstufe
zur WoWis Rücktritt.
Brandwunden.
Denn es soll nun wohl doch endlich
einen UNTERSUCHUNGS-AUSSCHUSS geben.
Wegen dieses ungeheuerlichen BER-Flughafen-SKANDALS.

Die Korruption ist halt immer und überall.

Nur die armen Schlucker,
die werden ausgepresst bis aufs Blut.

Feine Republik.
Oder, mal nebenbei gefragt,
“was” ist Deutschland eigentlich?

*******

update 14 Uhr 08 in Berlin –

last page view: 4.576.133.
gestern: 3.371
heute: 1.780 – heiter bis stürmisch.
Die Birke rauscht.
Die Kastanie wogt.
Der Sonnenschirm fliegt.
Was liegt an?

****

UND DAMIT
ZURÜCK ZUR ÜBERSCHRIFT!

..oder liegt es am spanischen Olivenöl?
Dieser unverkennbare Geschmack.
Er will Dir einfach nicht gelingen.

Es sind dann doch bloß Rührei mit Kartoffeln gemischt,
irgendwie!

Eines Tages wird sich Feminissima in eine spanische Küche schleichen,
und sich das Geheimnis verraten lassen!

Guten Morgen!
Es ist 13 Uhr 58 und der Wind bläst steif.
Ein Sonnenschirm hatte schon dem Sog nicht widerstehen können,
und flog nach unten,
in den Hof,
eine Art Wiese.
Mit Durchgang natürlich.
Zum Glück ging dort gerade niemand.

Es ist ein ruhiges Haus….
Wer im Innenhof wohnt sowieso…

Ja.

Gerade gelesen, stern-online –

die Überschrift nicht unähnlich jener
von FEMINISSIMA,
“aspekte” lauschend,
late night, gestern Abend,
nach Fussball,
die Russen äußerst elegant,
Polen und Griechenland bolzig und aggressiv,
dann vergebens auf die HEUTE SHOW /ZDF wartend…
wieso machen die Sommerpause??
die possierlich kredenzte Teppich-Affäre des Herrn Niebel, FDP, den noch nie jemand mochte,
und der in seinem Ministerposten noch unsympathischer geworden ist.
Sonst hätten ihn Schlapphut-Mitarbeiter nicht verpfiffen,
las es sich eben online,
dass er einen Teppich für “privat” von Afghanistan per BND-Jet und unverzollt
na, lassen wir das.
Diese Petitessen all dieser Kleingeister.
Die nie den Hals voll kriegen können.
Aber dem Kind einer HARTZ-IV-Ausgelieferten
das Ersparte aus der Spardose klauen, bzw. “auf den Unterhalt anrechnen!”.

Da hätte unsere wildcat Jeany,
der Katzenhimmel hab sie selig!
aber sowas von gefaucht!
Und unser Redaktions-Mischling Hasso von der Nebenspur hätte geknurrt
und die News zerbissen.

So. Der Kaffee wird schon wieder kalt –
alles fast wie üblich .

Aber nur fast.
Oh ja, den roten Faden verloren.
Die Überschrift bei stern-online,
zur DOCUMENTA –
“Von Hunden, Menschen und Erdbeeren”…

Heimweh nach woanders..anywhere but here..

Kaum vom 2. “Probewohnen” auf Teneriffa zurück…
(ex-live-text von gestern)
3.6. – Im falschen Land geboren.. “Heimweh nach woanders”…Anywhere but here…11 Uhr 47 in Berlin –
last page view: 4.549.020.
ayer/gestern: 4.189
heute: 535 –
willkommen!
Auf Tenerife ist es jetzt erst 10 Uhr 47
und der azurblaue Sonntagmorgen
würde deine Lebens-Freude schier zum..
..Überschäumen…
wie der wunderbar geschäumte Kafee….ach…!

Schnell mal “Strömen” – :

Die Yin-Jin-Jiatsu – Anwendung!
Am besten den Mittelfinger
mindestens 3 Minuten
mit der anderen Hand jeweils halten –
damit die “unguten Gefühle – wieder hier zu sein” –
wieder weg-geströmt werden….
Und der zielgerichteten Gelassenheit weichen,
wie organisiere ich mich am besten,
um endlich die Auswanderung
…?

******

Farblos und grau
– der Himmel über Berlin – wie das Leben hier …

Aber jetzt erst mal……
raus aus dem Haus…

Easy-Jet hat schon eine Mail geschickt.
Und unsere Jeany555 hat ein Tweet gezwitschert:

“Nicht seriös”.

So.
Jetzt schnell Leute treffen.

Alles dransetzen,
möglichst in derselben Sekunde
endlich diesem Land für immer den Rücken
zu kehren…

Denn Leben kann wunderbar sein.

Allein, auf den Klippen zu sitzen…
der Brandung zuzuschauen,
oder um die Ecke
mit neuen Freunden aus aller Welt –
einen cortado zu trinken
(Espresso mit aufgeschäumter Milch)…

oder im Eck-Café die Beine auszustrecken,..
und das Leben einfach genießen..
Den Duft..
des Lebens…
Das Licht…
Die Sonne…
Der blaue Himmel,
wie frisch gewirkte Seide..

Und die Menschen..!

“Hola..!”

Pasando…Lachend, gruessend….

Hier gerade ein anspringender Kopfschmerz…

Wohl eher Herz-Schmerz…

Ausgehen & Co – nirgends wirst du richtig froh…?

Text von der August-live-Site/Nicht unflott geschrieben…übrigens!
vom 19. August –
last page view: 3.711.670.
gestern: 2.620
heute: 2.345 – willkommen!
Schnell..ehe es regnet..!

update 16 Uhr –

(Wir gehen furchtbar gerne und zu jeder Jahreszeit ins SOWOHL ALS AUCH –
Kollwitz-Straße, in den Kollwitz-Platz mündend….
Schon allein wegen der netten Leute, die da jobben,
und dem reichhaltigen Angebot in Sachen
Kaffee-und Kakao-Sortiment…
Der einfache Café Crème schon ein Genuß für sich –
und das Angebot der kleineren Speisekarte – Qualität 1 a !

Die Preise im normalen Bereich).

_____

Dieser Tage liegt ja überall die ZITTY-Ausgabe in den Läden aus, wo man am besten in Berlin speisen könnte.

Zwei kurze Blicke im Stehen,
haben FEMINISSIMA gezeigt,
dass du das KNICKEN kannst…
Der absolute Horror-Trip war ja unlängst
ein Besuch im “al dente” —
an der Greifswalder,
im ZITTY so hochgelobt,
wofür bloß?

Der Service eine Katastrophe.
Schon von uns für den Service
mal eben – minus 1000 Punkte.
Offenbar auch keine echten Italiener.
Der Mega-Faux Pas:
Auf die Bitte –
– “Kann ich bitte Eiswürfel zum Wein haben?” –
wurde das Glas Wein mit den EISWÜRFELN bereits DRIN –
gebracht!
Und Dein entsetzter (nur halbwegs unterdrückter…) Aufschrei des Entsetzens –
mit komplettem Unverständnis quittiert.
Es sind ungelernte Kräfte,
von mehr als primitiven Umgangsformen.
Vielleicht solltest Du als Frau allein
dort nicht hingehen.
Ein weibliches Prächen fragte nach einer Taxi-Nummer.
Die Antwort des “Kellners” –
“Ich neu hier, keine Ahnung!”
Und das Esse viel zu teuer,
für das, was geboten wird.
Der einzige Lichtblick –
Die Spiegel, hier und da, oben an den Wänden.

Dass die Verfasser des ZITTY-Essen in Berlin wenig Ahnung haben,
oder einfach lieblos und runtergeschrieben,
und vielleicht, was die Restaurants dafür am Ende gezahlt haben…?

Was da als “gehoben” angeboten wird,
oft nur ne Touristen-Abzocke!
Und was wirklich gut…
vor allem auch von der Atmosphäre..
und vom Publikum her…und vom SERVICE….

wie etwa im GUGELHOF…am Kollwitzplatz – unweit des Wasserturms,
wurde mit läppisch-Worten auf Elsässer-Küche kleingeschrieben.

Dabei findest Du gerade dort,
was im teils abgekackten Berlin der U-Bahn-Überfälle
und der Abfackel-Mentalität (Autos anderer Leute anzünden) –
heutzutage Mangelware –

Jene Form von good-manners-flair,
das aus der Natürlichkeit entspringt…
Ob der Forscher aus Rom,
die Studentin aus Frankreich,
die jüdische Literatengruppe –
oder der Service – die “Atmo” –
von allerbester Laune,
kein bisschen überkandidelt,
allerdings solltest Du als Gast von Haus aus etwas Kultur mitbringen,
um das alles schätzen zu können.
Freitagabends gegen 21 Uhr –
so gut wie kein Platz mehr…

Also Leute,
verlasst Euch nicht blindlings auf diese “Essens-Führer”…
Bleibt kritisch und probiert selbst aus….

______________

update 15 Uhr 36 –
3.711.546.
heute: 2.221 – willkommen..innerhalb von Sekunden schwarzer Himmel auf hellblau und umgekehrt..!

____________

update 13 Uhr 04 –
Die Sonne hat den Text gelesen und zeigt sich…ah..!

last page view:3.711.215.
heute: 1.890 – bitte sehr..
noch leicht erkalteter Kaffee auf dem Balkon…!

______________

last page view: 3.711.155.
gestern: 2.620
heute: 1.830 – willkommen!

wo ist denn die so vollmundig versprochene SONNE??
Schon wieder abgewandert..?

12 Uhr 47 in Berlin –

Ja, es grummelt draußen!
Gewitter..?
Schnell zurück auf den Balkon,
unter den Sonnenschirm,
der meist als Regenschirm..
die Blätter in und an den Bäumen rauschen,
als sei es das Meer…

Der Naturbaum auf dem Balkon,
der sich einen großen und seinerzeit leeren Blumenkübel
als Nistplatz…nee, heißt anders,
also, eine Biene hat wohl –
wie auch immer,
die junge Birke auf dem Balkon ist längst höher,
als ein gewöhnlicher Mensch groß wird…

zauberhaft…!

Der nicht selbst gepflanzte Baum..!
Und in einem anderen Blumenkübel
wächst ein Ahornbaum heran…yeah..!
Und wie die Rosen heuer duften..!

Und oh – !
Die erste Tomate wird rötlich…die Balkontomate.
Garantiert ohne Gülle-Dünger…
Ganz ohne Dünger…!

Oh, by the way,
recently,most recently,
im KAISER’S am Antonplatz in Weißensee.
Abends gegen 18 Uhr waren die Tomaten “aus” .
Nur noch abgepackte Tomaten.
Die Nachfrage ergab –
“Ja, keine Tomaten mehr da,
ist doch bald Feierabend!”

“Wieso – Sie haben doch hier bis Mitternacht geöffnet..?”

“Ich zeig Ihnen das Lager, wenn Sie wollen!”

Soweit zur schönen bunten Geschmacks- und
Portemonnaie-Diktatur…der Supermärkte.

ABER – es gibt halt auch kleine Gemüse-Lädchen…
mit frischen und einzelnen Tomaten…

Wo aber ist die gute und geschmacksintensive –
FLEISCH-TOMATE
abgeblieben..??

Ach, seufz!

Das Lachen kehrt nach Weißensee zurück – Zwei neue Restaurants..

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

3.537.410. –

gestern: 1.931

heute: 1.852 –

willkommen..!

22 Uhr 46 –

Ja, für den Text mußt Du

richtig Anlauf nehmen –

LACHEN..FREUDE…FREUNDLICHKEIT…?

Soll es in Weißensee tatsächlich geben..?

Das können nur Zugereiste sein, was?

Optimisten,

ja, waren wir alle, anfangs..!

Lebens-Verbesserer..!

Gestern unten in Weißensee noch mal –

so ein Horror-Erlebnis –

wieder beim Einkaufen,

in Weißensee offenbar nur bei

KAISER’S kein Kampf um’s Leben –

da wurde ein Mann hinter Dir in der Schlange

so was von aggressiv,

weil du Deine Sachen nicht schnell genug

einpacktest,

und damit vom Band genommen hast.

Du schwiegst,

denn der Typ sah wirklich nicht

gewinnend aus.

Suchte ganz offenbar Streit.

Da sagte ein Mann aus der Nachbar-Schlange –

“Jetzt lassen Sie mal die Frau in Ruhe,

die packt einfach ihre Sachen ein!”

Als ob der Mensch in der Reihe hinter dir

nur auf ein Stichwort gewartet hätte –

Er wurde regelrecht drohend,

gegenüber dem anderen Mann –

“Warte, wenn ich Dich irgendwo erwische…!”

Aber ja…man kann auch nach Prenzlberg fahren,

in die vielen kleinen Lädchen…

persönliche Bedienung,

alles freundlich,

wo es richtig teuer ist,

ist es auch meist…richtig freundlich.

Aber kann es das sein?

Dass rauhe, übellaunige

Kassen-Warte Kassen-Wärterinnen

(Kassierer sind gemeint)die zartbesaiteteren Kundinnen

aus dem Zentrum und Umzu – Weißensee –

Höhe Berliner Allee und so…

vertreiben –

und bei ALDI unten am S-Bahnhof

will ein Kunde dem anderen

“die Fresse polieren”,

wenn die “Tusse nicht schnell genug ihren Krempel einpackt…!”

Und in diese

un-wirtliche

Gegend, Weißensee –

haben sich tatsächlich zwei

neue W I R T E –

Gastronomen…

getraut…?!

Beinah möchtest du schreiben – “hin-verirrt?”

Man möchte dem lieben Gott eine

Dankes-Grußbotschaft schicken!

Und es sind auch …wunderbar…

keine Deutschen –

bei den Deutschen und erst recht hier im Osten..

anscheinend vor allem –

“LACHEN VERBOTEN..!”

hold on if you like..

Eher durch Zufall entdeckt,

weil mit dem Bus dran vorbeigefahren,

und so überaus angenehm überrascht,

dass man dort ja auch mal hingehen mußte, unbedingt –

Das italienische Speise-Restaurant

LA FAMIGLIA – –

gleich zu Beginn der Pistoriusstraße,

von der Berliner Allee abbiegend.

Fast kein einziger Platz mehr frei..!

Und schon bald …

noch ehe Deine Pasta kommt –

erkennst Du bereits das Geheimnis dieser Fülle –

Diese Leute –

Familienbetrieb –

vor allem der Wirt,

der selbst bedient,

neben einem Kollegen…

die sind ja witzig…

die lachen Dich ja an..!

Die freuen sich ja,

dass sie Kunden kriegen..?!

Nein, das kann nicht wahr sein..?

Sie haben Strahlen in die verhärmten Gesichter der Uralt-Eingesessenen von Weißensee gezaubert,

in jene,

die von der Stasi drangsaliert wurden,

und vielleicht auch in jene,

die zur Stasi gehörten,

Weißensee soll ja sehr durchwachsen sei…

je länger du hier wohnst,

desto mehr erfährst..Du über Weissensee und so…

Jedenfalls…dort…beim “Italiener”..

das war wie Urlaub,wie Ferien…einfach hinreißend…

und weil du keine Zigaretten dabei hattest,

sie auch keine vorrätig,

weil ja dort nicht geraucht werden darf,

das Angebot –

“Ich gebe Ihnen natürlich eine von meinen,

für draußen, wenn Sie….!”

Ist das süß..oder ist das hinreißend..?

Jawoll..!

WAS WAR

DAS ZUVOR FÜR EINE ELENDE,

VERKOMMENE KASCHEMME!

So’n Säufer-Lokal.

Man traute sich kaum zu fragen,

wie lange die Renovierungsarbeiten…

die Verschönungs-Attacke gedauert hat…!

Die Preise –

vor allem für die Pizzen,

sind ausgesprochen moderat.

Für jeden etwas also,

Fleisch ist teurer,

natürlich,

und mit einem Tag Vorbestellung kriegt man

auch ein Lamme-Karrée.

Der Anfang war wohl etwas schwierig..

in diesem Frühjahr…

aber jetzt kannst Du Schlange stehen, sozusagen…!

Und eine Reservierung am Früh-Abend lohnt sich.

Wenn mit mehrere Personen,

sonst ist kein einziger Stuhl mehr frei!

hold on..

ARG VERWAIST ..

und über Monate leer ..

auch jenes Restaurant an der Ecke

BIZET-Straße – INDIRA-GHANDI-Straße.

Beim Einzug hier in den Kiez

machte es noch einen recht ordentlichen Eindruck.

Wenngleich “Schnitzel-Variationen”

nicht immer überall

so wirklich ..empfehlenswert sind.

Aber es muß wohl recht gut dort gewesen sein.

Eine Weile.

Abends gab es zuweilen live-Konzerte –

von Bands, unbekannterer Art,

aber nett.

Von solch einem Abend ..

datierte auch der erste und einzige und letzte Besuch dort.

Und warum dann bald das Restaurant pleite war,

ganz logisch,

lag auf der Hand!

Du bist reingekommen,

voller Freude,

voller Begeisterung…

wow…

von der Tram kommend,

den Schnee im Haar,

zwei Einkaufstüten links und rechts…

und statt einer Begrüßung brummt der Wirt –

“Das ist dann aber das letzte Bier.

Hier ist gleich Schluß!”

Ja, dort war bald Schluß.

Solche ungehobelten Zeitgenossen ..

denen geschieht es recht,

wenn sie pleite machen!

Danach “übernahm” das Restaurant ein Typ,

der auch nie außer der Hälfte der Kaution

eine Miete bezahlt hatte,

für das Restaurant,

von Tuten und Blasen null Ahnung,

in der Küche stand ein ..

ehemaliger Junkie,

nun aber drogenfrei,

wie er beteuerte,

er konnte mit Mühe Pommes und Hack..

angeboten wurde

“amerikanische Küche..haha..!”

Auch von Wein hatte der junge Mann null Ahnung –

und bald wurde die Ecke zum Treff von Leuten,

mit denen du nicht unbedingt Lust hattest,

den Tisch oder die Unterhaltung zu teilen.

Keine 2 Monate oder drei –

und dann lief nischt mehr ..

und so stand der Laden nun seit fast 8 Monaten leer.

ABER DAS IST NUN VORBEI…!!!!

Jetzt hat ein GRIECHISCHES RESTAURANT am Samstag seine

Türen und die Terrasse geöffnet..

ahh….

feine weiße Lampen um die Hecke…

die schon von weitem signalisieren,

hier wird Gastlichkeit angeboten.

Und …der Test…

der erste Versuch…

schon vorher lachend,

fingerdrohend…

“Wehe Sie machen kein gutes Zsazsiki…!”

Und…ja..

das alte klassische Souflaki…

jeder hat seine Liebelings-Speisen die er geheim-hält..nicht..

in ungemein rasantem Outfit..

und AUF den Punkt…gebracht…!

Knusprig..würzig…

dazu griechsche Kartoffeln (auf Wunsch)..das berühmte Saziki…

und vorab ein Krautsalat…

Mit einem frischen, warmen griechischen Brot in klein,

himmlisch….!

Draußen schien der Mond.

Auch hier…oh, die Zigarette…

ja, wenn wir Ihnen eine anbieten dürfen…

Die Preislage etwas höher als beim zuerst beschriebenen Restaurant,

die Küche…das lässt sich schon jetzt sagen –

kann als gehoben bezeichnet werden.

Und ohne Extra-Werbung bisher –

war das Restaurant sofort gut besucht –

so viele Menschen hatten die Renovierungs-Arbeiten

ja gesehen…

und freuten sich auf diese Abwechslung…

diese Augenfreude wieder,

nach der Verstaubungs-Arie der letzten Monate und

der raschen Verslummung zuvor ..

durch einen Menschen, der –

nun,

lassen wir alles im Schweigen des Vergangenen

versinken..

Die BIZETstraße hat damit auf relative kurzen Metern,

zwischen Indira-Ghandi und Linden-Allee

ein überaus internationales Angebot

an Restaurants.

Schräg gegenüber der Kubaner,

der aber ein Deutscher ist,

dann rechter Seite ein Italiener,

danach ein indisches Restaurant –

und über die Straße ..die Lindenallee –

das CHEZ BIZET,

das sich auch als Restaurant versucht,

dabei der ursprünglichen Richtung – BISTRO-BAR sich entfremdet hat –

was sich als Fehlschlag erweist.

Der große Raum ist gähnendleer – weil seit einiger Zeit als “Restaurant” konzipiert.

Im Raucherraum hingegen drängeln sich all die Stamm-Kunden,

oder nun auf der Terrasse…

Das Chez Bizet sollte zu seinem Bistro-Bar -Stil zurückkehren..

mit ein paar Snacks..okay.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

Das Lachen kehrt nach Bln-Weißensee zurück – ZWEI NEUE RESTAURANTS..!

Ausgehen und Co..!

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

3.537.410. –
gestern: 1.931
heute: 1.852 –
willkommen..!

22 Uhr 46 –

Ja, für den Text mußt Du
richtig Anlauf nehmen –

LACHEN..FREUDE…FREUNDLICHKEIT…?

Soll es in Weißensee tatsächlich geben..?

Das können nur Zugereiste sein, was?

Optimisten,
ja, waren wir alle, anfangs..!

Lebens-Verbesserer..!

Gestern unten in Weißensee noch mal –
so ein Horror-Erlebnis –
wieder beim Einkaufen,
in Weißensee offenbar nur bei
KAISER’S kein Kampf um’s Leben –

da wurde ein Mann hinter Dir in der Schlange
so was von aggressiv,
weil du Deine Sachen nicht schnell genug
einpacktest,
und damit vom Band genommen hast.

Du schwiegst,
denn der Typ sah wirklich nicht
gewinnend aus.
Suchte ganz offenbar Streit.
Da sagte ein Mann aus der Nachbar-Schlange –
“Jetzt lassen Sie mal die Frau in Ruhe,
die packt einfach ihre Sachen ein!”

Als ob der Mensch in der Reihe hinter dir
nur auf ein Stichwort gewartet hätte –

Er wurde regelrecht drohend,
gegenüber dem anderen Mann –
“Warte, wenn ich Dich irgendwo erwische…!”

Aber ja…man kann auch nach Prenzlberg fahren,
in die vielen kleinen Lädchen…
persönliche Bedienung,
alles freundlich,
wo es richtig teuer ist,
ist es auch meist…richtig freundlich.

Aber kann es das sein?
Dass rauhe, übellaunige
Kassen-Warte Kassen-Wärterinnen
(Kassierer sind gemeint)die zartbesaiteteren Kundinnen
aus dem Zentrum und Umzu – Weißensee –
Höhe Berliner Allee und so…
vertreiben –
und bei ALDI unten am S-Bahnhof
will ein Kunde dem anderen
“die Fresse polieren”,
wenn die “Tusse nicht schnell genug ihren Krempel einpackt…!”

Und in diese

un-wirtliche

Gegend, Weißensee –
haben sich tatsächlich zwei

neue W I R T E –
Gastronomen…

getraut…?!
Beinah möchtest du schreiben – “hin-verirrt?”

Man möchte dem lieben Gott eine
Dankes-Grußbotschaft schicken!

Und es sind auch …wunderbar…
keine Deutschen –
bei den Deutschen und erst recht hier im Osten..
anscheinend vor allem –

“LACHEN VERBOTEN..!”

hold on if you like..

Eher durch Zufall entdeckt,
weil mit dem Bus dran vorbeigefahren,
und so überaus angenehm überrascht,
dass man dort ja auch mal hingehen mußte, unbedingt –

Das italienische Speise-Restaurant

LA FAMIGLIA – –
gleich zu Beginn der Pistoriusstraße,
von der Berliner Allee abbiegend.

Fast kein einziger Platz mehr frei..!

Und schon bald …
noch ehe Deine Pasta kommt –
erkennst Du bereits das Geheimnis dieser Fülle –

Diese Leute –
Familienbetrieb –

vor allem der Wirt,
der selbst bedient,
neben einem Kollegen…
die sind ja witzig…
die lachen Dich ja an..!

Die freuen sich ja,
dass sie Kunden kriegen..?!

Nein, das kann nicht wahr sein..?

Sie haben Strahlen in die verhärmten Gesichter der Uralt-Eingesessenen von Weißensee gezaubert,
in jene,
die von der Stasi drangsaliert wurden,
und vielleicht auch in jene,
die zur Stasi gehörten,
Weißensee soll ja sehr durchwachsen sei…
je länger du hier wohnst,
desto mehr erfährst..Du über Weissensee und so…

Jedenfalls…dort…beim “Italiener”..
das war wie Urlaub,wie Ferien…einfach hinreißend…
und weil du keine Zigaretten dabei hattest,
sie auch keine vorrätig,
weil ja dort nicht geraucht werden darf,
das Angebot –

“Ich gebe Ihnen natürlich eine von meinen,
für draußen, wenn Sie….!”

Ist das süß..oder ist das hinreißend..?

Jawoll..!

WAS WAR
DAS ZUVOR FÜR EINE ELENDE,
VERKOMMENE KASCHEMME!
So’n Säufer-Lokal.
Man traute sich kaum zu fragen,
wie lange die Renovierungsarbeiten…
die Verschönungs-Attacke gedauert hat…!

Die Preise –
vor allem für die Pizzen,
sind ausgesprochen moderat.

Für jeden etwas also,
Fleisch ist teurer,
natürlich,
und mit einem Tag Vorbestellung kriegt man
auch ein Lamme-Karrée.

Der Anfang war wohl etwas schwierig..
in diesem Frühjahr…
aber jetzt kannst Du Schlange stehen, sozusagen…!

Und eine Reservierung am Früh-Abend lohnt sich.
Wenn mit mehrere Personen,
sonst ist kein einziger Stuhl mehr frei!

hold on..

ARG VERWAIST ..
und über Monate leer ..
auch jenes Restaurant an der Ecke
BIZET-Straße – INDIRA-GHANDI-Straße.

Beim Einzug hier in den Kiez
machte es noch einen recht ordentlichen Eindruck.
Wenngleich “Schnitzel-Variationen”
nicht immer überall
so wirklich ..empfehlenswert sind.

Aber es muß wohl recht gut dort gewesen sein.
Eine Weile.

Abends gab es zuweilen live-Konzerte –
von Bands, unbekannterer Art,
aber nett.

Von solch einem Abend ..
datierte auch der erste und einzige und letzte Besuch dort.

Und warum dann bald das Restaurant pleite war,
ganz logisch,
lag auf der Hand!

Du bist reingekommen,
voller Freude,
voller Begeisterung…
wow…
von der Tram kommend,
den Schnee im Haar,
zwei Einkaufstüten links und rechts…

und statt einer Begrüßung brummt der Wirt –

“Das ist dann aber das letzte Bier.
Hier ist gleich Schluß!”

Ja, dort war bald Schluß.

Solche ungehobelten Zeitgenossen ..
denen geschieht es recht,
wenn sie pleite machen!

Danach “übernahm” das Restaurant ein Typ,
der auch nie außer der Hälfte der Kaution
eine Miete bezahlt hatte,
für das Restaurant,
von Tuten und Blasen null Ahnung,
in der Küche stand ein ..
ehemaliger Junkie,
nun aber drogenfrei,
wie er beteuerte,
er konnte mit Mühe Pommes und Hack..
angeboten wurde
“amerikanische Küche..haha..!”

Auch von Wein hatte der junge Mann null Ahnung –
und bald wurde die Ecke zum Treff von Leuten,
mit denen du nicht unbedingt Lust hattest,
den Tisch oder die Unterhaltung zu teilen.

Keine 2 Monate oder drei –
und dann lief nischt mehr ..
und so stand der Laden nun seit fast 8 Monaten leer.

ABER DAS IST NUN VORBEI…!!!!

Jetzt hat ein GRIECHISCHES RESTAURANT am Samstag seine
Türen und die Terrasse geöffnet..

ahh….

feine weiße Lampen um die Hecke…
die schon von weitem signalisieren,
hier wird Gastlichkeit angeboten.

Und …der Test…
der erste Versuch…

schon vorher lachend,
fingerdrohend…

“Wehe Sie machen kein gutes Zsazsiki…!”

Und…ja..
das alte klassische Souflaki…
jeder hat seine Liebelings-Speisen die er geheim-hält..nicht..

in ungemein rasantem Outfit..
und AUF den Punkt…gebracht…!
Knusprig..würzig…
dazu griechsche Kartoffeln (auf Wunsch)..das berühmte Saziki…
und vorab ein Krautsalat…
Mit einem frischen, warmen griechischen Brot in klein,
himmlisch….!

Draußen schien der Mond.

Auch hier…oh, die Zigarette…
ja, wenn wir Ihnen eine anbieten dürfen…

Die Preislage etwas höher als beim zuerst beschriebenen Restaurant,
die Küche…das lässt sich schon jetzt sagen –
kann als gehoben bezeichnet werden.

Und ohne Extra-Werbung bisher –
war das Restaurant sofort gut besucht –
so viele Menschen hatten die Renovierungs-Arbeiten
ja gesehen…

und freuten sich auf diese Abwechslung…

diese Augenfreude wieder,
nach der Verstaubungs-Arie der letzten Monate und
der raschen Verslummung zuvor ..
durch einen Menschen, der –
nun,
lassen wir alles im Schweigen des Vergangenen
versinken..

Die BIZETstraße hat damit auf relative kurzen Metern,
zwischen Indira-Ghandi und Linden-Allee
ein überaus internationales Angebot
an Restaurants.

Schräg gegenüber der Kubaner,
der aber ein Deutscher ist,
dann rechter Seite ein Italiener,
danach ein indisches Restaurant –
und über die Straße ..die Lindenallee –
das CHEZ BIZET,
das sich auch als Restaurant versucht,
dabei der ursprünglichen Richtung – BISTRO-BAR sich entfremdet hat –
was sich als Fehlschlag erweist.

Der große Raum ist gähnendleer – weil seit einiger Zeit als “Restaurant” konzipiert.
Im Raucherraum hingegen drängeln sich all die Stamm-Kunden,
oder nun auf der Terrasse…

Das Chez Bizet sollte zu seinem Bistro-Bar -Stil zurückkehren..
mit ein paar Snacks..okay.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

update: 21 Uhr 50 –

3.537.363.
gestern: 1.931
heute: 1.805 –

..aufseufzend aus dem Waschsalon
zurück..
Die Maschine hatte nicht geschleudert.
Oder auf einen falschen Knopf gedrückt,
der Mensch..?
Ja, immer wieder spannend,
immer wieder turbulent –
das Leben mit fremden
Maschinen..
Und ihrem Eigenleben..!

_________

…mittags fragte Dauer-Praktikantin Crissy,
inzwischen fast promoviert –

“Warum müssen ausgerechnet die Deutschen
so aussortieren..?”

Und spielte damit
auf die
wahnhafte Alters-Diskreditierung
in diesem Land an.
Diskriminierung wäre
noch treffender.

Unausgesprochen blieb dabei der Zusatz –

“angesichts der Horror-Vergangenheit dieses Landes.
Tun sie heute so,
als sei alles vergessen?
Und die Segregation könne wieder ungehindert
stattfinden..?

___________

update 16 Uhr 21 –
3.536.880.
heute: 1.323 – willkommen!

Großbrand in Berlin.
In einer der schönsten Straßen Charlottenburgs.
Ein denkmalgeschütztes Haus,
lange leergestanden,
sollte nun zu neuer Pracht erblühen –
Läden,
ein Luxus-Restaurant
und Luxus-Appartements.

Der gesamte Bereich ist seit Stunden nun
großräumig abgesperrt.
Am frühen Mittag –
dicke schwarze Rauchwolken über Charlottenburg.

3.536.184.
gestern: 1.931
heute: 1.000 – willkommen..

11 Uhr 42 –

…In Kooperation
mit unserer Schwester-Site
www.daily-future.com

macht auch FEMINISSIMA
auf alters-rassistische Inhalte
aufmerksam.

Dieser Text fiel uns auf
in einem STELLENANGEBOT der DIERICHS-GRUPPE in Kassel (HNA) –

die ab Januar 2012
einen regionalen Hörfunk-Sender
auf den Markt bringen will

und dafür Leute
sucht…

“Für Hörer zwischen 35 und 55 Jahren..”

Ja, das ist die einzig erlaubte Lebenszeit

in diesem Land.

Offenbar.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

3.536.184.
gestern: 1.931
heute: 626- willkommen & Guten Morgen…

Richtig abgekühlt…
nach dem Gewitter und Regen
gestern.

7 Uhr 40 –

“Der schwäbische Turnschuh”

zum ersten Grünen Ministerpräsident in Baden-Württemberg –

und dazu das Foto –

schwarzpolierte schwarze, elegante ..
Herrenschuhe..

Lasst Bilder sprechen…

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

22 uhr 27 –

heute: 1.840 – willkommen..
gähn..hinter vorgehaltenen Fingerspitzen, of course…

…langweilig…

oder schaute sich jemand
das sonderbare Halb-Finale “Eurovision Dings…an..?”

3.535.317.
gestern: 1.666
heute: 1.690 –
willkommen..!

20 Uhr 11 –

Ah,
der Tochter von Herrn Stoiber
ist ja bereits
vollständig…
der Doktortitel
entzogen..

Da schau her..!

Gerade eine Mail aus München:

“Noch ein Läberkas hier und dann
nischt wie zurück nach Berlin..!”

Mit dem Flieger.

Der Sprit ist heuer zu teuer.
Für die Kaross’n…gell..!

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

12 Uhr 52 in Berlin.

Das Gewitter sollte schon eingetroffen sein..
Ist es aber nicht.

Unglaublich,
was Politiker
ungestraft

so alles

von sich

geben dürfen…

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

3.534.527.
gestern: 1.660
heute: 900 – willkommen..!

12 Uhr 16 in Berlin,
bewölkt, ziemlich.

Man darf sich fragen,
wo er sich in den letzten sieben Jahren aufgehalten hat.

Oder war er da noch nicht im Amt?

Ab 2004..teils schon ab 2003

begann in Berlin bei der BVG
der gigantischste Stellenabbau aller Zeiten –
die Bahnhöfe seither leergefegt,
wie auch jene Häus-lein,
in den Zuwegen zur U-Bahn,
da Du Karten kaufen konntest
und die eine oder andere Auskunft
erbitten konntest –

ob Du sie bekommen hattest,
stand dahin,
wie so oft in Berlin ,
waren auch diese Bediensteten
oft nicht nett zu den Kunden und
die Lieblingsantwort oft –

“Det weeß ick doch nicht!”

Aber noch lange kein Grund –
die weiten Gelände der U- und S-Bahnen
personalfrei zu machen.

Sogar Telefon-Umfragen wurden gestartet –

Und Eure FEMINISSIMA empörte sich nachgerade
ob der Frage –
“Reichen Kameras aus..?”

Natürlich nicht.
Die retten keine Leben..!

Die BVG wollte die Meinung der Bürger erfragen.
Die Antwort hatte sie erhalten.
Dran gehalten hat sie sich nicht.
Nun haben wir die Quittung.
Eine Welle von Gewalt ausgehend von zumeist betrunkenen jungen Männern –
sucht Berlin seit langem heim.

Und jetzt…oh…wirklich..!

sagt Herr WoWi ganz unverfroren in die Kameras und Mikrofone –

“Berlin stellt ab sofort 200 zusätzlich Polizisten..Sicherheitsleute..
etc.pp. ein..

vor allem die ’20 gefährlichsten U-Bahn-Stationen erhielten eine zusätzliche Kamera!”

Ach nee…?

Und – das wirklich Höchste der Gefühle –

E R S T M A L S

sind die Kameras 24 Stunden lang…
von einem Polizisten…

besetzt.

Also sonst waren sie nachts offenbar
nicht besetzt.

Ah, und nicht zu vergessen –

Herr Wowereit im O-Ton:

“Diese Maßnahmen werden nicht durch Fahrpreis-Erhöhungen finanziert,
sondern aus dem Etat der BVG!”

Wäre ja auch noch schöner!

Gerade erst der Preis um 20 Cent erhöht.
Der Einzelfahrscheine –
statt 2.10
2.30 Euro –

ohne, dass irgendwo mehr Komfort oder mehr Wagen an den Straßenbahnen
festzustellen wären.

Die Tram-Linien M10 und M4

sind immer –
zu jeder Tageszeit
und erst recht Abendzeit
brechend voll.
Die Fahrgäste wie die Ölsardinen.

Gedrängt.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12 Uhr 15 –

das ist ja offenbar..
so ähnlich zwischen Universitäten und
Politik
wie in Hamburg die gegenseitige Zuschusterei
von Medien-Preisen..??

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

Eine zum Beispiel –

Wie un-vertrauenswürdig sind eigentlich

deutsche Universitäten?

Schauen sie denn überhaupt nicht hin –

wenn die vermeintlichen Doktoranden –

politische Ämter innehaben?

Die sogenannten Plagiats-Affären

sind vor allem

doch Skandale deutscher Universitäten

meint…uncharmant,
nonchalant

FEMINISSIMA

Und andererseits –

welche Arroganz und welche Einschätzung von Dummheit der anderen –
hat die Betrüger(IN) geritten…?

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

0 Uhr 15 –

3.533.727.
gestern: 1.666
heute: 100 – willkommen..
in the night-lounge of tristesse..

…ERDBEBEN IN SPANIEN…
In der Nähe von Madrid.

Wowereit, SPD,
der letzte Überlebende in der absterbenden,
wegsterbenden,
rechts-durchwirkten
ehemaligen Volks-Partei..?
OB von Berlin,
beschäftigt sich am Morgen mit der “Sicherheit an U-Bahnhöfen”..

Gewalt..Gewalt…

Aber selbst noch keine erlebt…
Was nichts besagt.

Großbrand in Steglitz..

and so on and so on…

Bahnhof Zoo-
herrenloser Koffer
harmlos.

Schönefelder-Kreuz-Horror-Unfall –
14 Tote,
der grauenhafte Unfall im Winter –

der Prozeß wird
vertagt.

Und jetzt wieder…

ach ja..
UND JETZT,

als sei alles andere
nicht wahr –

süße Musik..

Und noch die Meldung eines Unfalls…

..”the day the music died.”

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

update – 23 uhr 56 – ja…!

3.533.611..
heute ..noch: 1.650

in a wonderful
Frühsommer – early-romantic-summer-night
in the month of May in
Berlin..

ephemer-ephemer..
wann sind die Kastanien-Blüten-Herzen-Kerzen nur noch
schon wieder –
Erinnerung…
mehr…mehr….

Die Zeit frisst sich in das Jahr..
ungemein gefräßig…

Unsere Lebenszeit,
übrigens…

Do you really want to hurt me…?
Do you really want –
to make me cry..?

Oh ..my love…
my darling…
wer kennt diesen dream-Song…?
Kurz vor Mitternacht auf Spree-Radio…

so ..schmacht…

love your lover…!

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

3,533,481,
gestern: 1.842.
heute: 1.520 – herein..herein..willkommen..!

Vielleicht doch mal wieder die Brille aufsetzen?

3.533.481.
so sieht es doch ordentlich aus,
nicht wahr…?

(diese paar Zeilen hier
waren so von und voll
Fehlern
gespickt.!!)
Why..??

23 Uhr 13/ 23 Uhr 27/
in Berlin….

Don’t give up..!

California

..deebee-dee-bee…

Dreaming oder so..:

warm, süd,
schwül, lovely….

Es ist Mai…
Remember..!

Mirabellen…

nein,
Nachtigallen…

Zeit….

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

tja…

Wahrheit’s just another word
for something have to …

Wir fanden sie nie überzeugend.

Hatte aber nichts mit ihrer,
Silvanas…, Nicht-Doktor-Arbeit zu tun..

Einfach weder intellektuell,
noch sonst überzeugend.

Kalt. Und ohne Sex-Appeal of the soul-category.

Langsam enttarnt sich die schwache miese deutsche Politik der
Aufschneider.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

3.533.361.
gestern: 1.842
heute: 1.400 –

Das Lächeln kehrt zurück nach Weißensee.
Etwa – neue Restaurants –
Italienisch …als auch Griechisch.

Mehr absehbar..

…flieg ich durch die Welt…

Keep on running…!
Running from my heart…
Voyage..voyage..!

22 Uhr 33 –

Und das macht dann auch

keine Laune..

Nicht wirklich..

Nee, überhaupt nicht.

Bezogen auf die Überschrift,
you know..!

Happy und auch durchaus –

sweet dreams…!

Vor allem echte.
Und keine verlogene..

Das zum Thema

Liebeskummer.

So-zu-sagen…

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

update afternoon – heute: 970 –

Komischer Tag, irgendwie..

________________

3.532.680.
heute: 719

12 Uhr 34 –

Mittag in Berlin..
leicht schwül..
leicht wolkig…

willkommen..!

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

17 Uhr 15 –

page views heute bisher:
1.500 – willkommen..

oh…lauter schiefe Töne…lach..!

Jetzt will auch die Universität Heidelberg

eingestehen,
dass sie die Arbeit
vorher offenbar nicht angesehen haben…

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

update – 15 Uhr 35 –
3.351.431.
today: 1.312 – willkommen…!

______________

13 Uhr 55 –
im Radio dudelt der uralte SUMMER-WINE”…
vor sich hin,
auf dem Balkon plötzt die Hitze…
In den LI-threads geht es hitzig zu:

Man fetzt sich…
über die Obama-Osama-
Story und die Macht der Bilder
und nicht-Bilder…
jene, die nicht –
veröffentlicht worden sind.

Statt Diskussion Austausch von horrenden Feindseligkeiten,
teilweise.

Warum?
Wenn “Objektivität”
(als ob es die je gäbe..!)
und “kühles Analysieren”
verlangt wird,
bei hoch-emotionaler Thematik.

Diskussion kann also nicht funktionieren.

Schade…kurz vorm Platzen…

Aber das passiert öfter.
Macht es ja auch spannend.

Wenn Du selbst nicht gerade das Opfer
von Attacken bist.

Aber auch “Schlichtngsversuche”…
können…
wie im richtigen Leben…

nach hinten losgehen…

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

3.531.180.
heute: 1.080 – willkommen!

13 Uhr 25/ 13 Uhr 37 ..hier live-online…
wie immer..

Die Überschrift
(S. 30 / “Mitarbeiter der Woche”)

hätte man
noch als flapsig
vielleicht sogar…
bei schräger Humorlage –
als “witzig” bezeichnen können oder wollen –

“GUT ABGEHANGEN” –

Und dann –

“Auf seine alten Tage
erlebt KLAUS TÖPFER
ein erstaunliches Comeback”

Nun ist der ehemalige
Umweltminister von Helmut Kohl

zwischendrin für länger für die UN
in Afrika verschollen,
blieb rätselhaft,
was er dort für die Umwelt geleistet hätte..
aber für die UN unterwegs
und auch noch in Afrika-

macht sich immer gut…

Nun könnte man ..leicht pikiert denken,
ob der Formulierung “auf seine alten Tage”…

der Mann habe lebhaft die 80 oder so
überschritten.

Doch der Mann ist ja erst –

72 Jahre jung …

also im besten Alter für Rente ab 67 aufwärts…

Wahrscheinlich ist der STERN-Schreiber man gerade Anfang 20….

so kann er von “altem Zausel” und “auf seine alten Tage”..

schreiben..?

NEIN, überhaupt nicht.

Meint FEMINISSIMA.

Denn andere Menschen in diesem Alter gelten in der Tat als
längst abgehangen und abgehakt…

Nun macht er in Sachen “Ethik-Kommision” –
toter Hund das Thema,
lebendig begraben ein Thema,
das so klar auf der Hand liegt…

Jedenfalls hat der Mann noch einmal
öffentlichen Auftritt…

Da hätte man vielleicht schreiben können –

“Geht doch..!”

Und hinzufügen –

“In der Wirtschaft – der sogenannten “freien” –
sollte ein Comeback von Mitarbeitern auch möglich sein –

und auch OHNE PARTEIBUCH!!!

Man hätte auch von

VETTERNWIRTSCHAFT …

schreiben können…
in diesem Falle…???

Statt sich nun ausgerechnet am Alter festzuhangeln..?

Ach soooo – — – — – es ist ganz anders gemeint…!

Alle anderen treten im noch zeugungsfähigen Alter zurück…
kassieren die Pension von ein paar Jährchen die Bänke der Plenarsäle Plattdrückens und werden dann
Drückeberger….ach so…

sorry für das Misunder-ständing…:))Die faulen CDU-ler waren gemeint…ah…comprendido…

Aber trotzdem.

Das hätte man viel viel besser hinkriegen können.

Auch der Artikel von der Posche neulich,
über Hillary Clintons faltenfreies Auftreten in Berlin,
bei dem die CDU-Deutsch-Kanzlerin noch älter aussah als sonst,
obwohl bereits 10 Jahre jünger –
oder sogar 11 Jahre,
als Hillary –
war irgendwie ein Schuß in den Ofen.

Nichts drin,
außer Häme gegen Hillary.

Sei alles Botox.

Dafür Text mit noch mehr Gift.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

10. Mai – Eure avantgarde-FEM ist nicht die Einzige, die von Treibjagd auf Guttenberg schrieb,

update 13 Uhr –

3.531.144.
heute: 1.022 –

_____________________

11 Uhr 24 –

3.530.950.
heute: 830 – willkommen…

Es will ein schöner Sommertag werden….
Frühsommer….

________________

just have a look below..

Jetzt mehren sich Stimmen…

die dies auch so sehen.

Na, wird ja aber auch mal Zeit.
Vor allem angesichts der doch äußerst dubiosen Rolle

der Universität Bayreuth selbst.

Hatte wohl zuvor kein Mensch und auch nicht …
die Arbeit geprüft…

oder..?

Hinterher das Maul so aufreißen.

Widerlich.
Dégoutant.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

10. Mai – Eure avantgarde-FEM ist nicht die Einzige, die von Treibjagd auf Guttenberg schrieb,

10. Mai – Lesen bildet – Fremdsprachen zu beherrschen – bildet noch mehr – denn du kannst noch MEHR

3.530.819.
gestern: 1.247
heute: 700 – willkommen..!

lesen –

Etwa die HUFFINGTON-POST.

Dort wird eine Foto-Montage dokumentiert.

Eine kleinere jüdische Zeitung in den Staaten
hat Hillary Clinton aus dem Foto herauskopiert –

im Situation Room …,
im Team von Mr. president Obama –
denn auf dem Originalfoto zeigt Hillary ja bekanntlich ENTSETZEN…

***facebook” wiederum verweigerte
das Posting darüber mit der Begründung,
dies sei

“abusive”.

Nun weiß man allerdings,
dass eine große jüdisch-amerikanische Bank inzwischen die Mehrheit
der Anteile an FACEBOOK

hält.

Das zur Meinungsfreiheit auf facebook.

Und generell…

Crissy sucht den LINK heraus…

*****
http://www.huffingtonpost.com/rabbi-jason-miller/haredi-newspaper-hillary-clinton-photo_b_859601.html

9 Uhr 30 in Berlin-
bei blauem Himmel .

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

10. Mai – Eure avantgarde-FEM ist nicht die Einzige, die von Treibjagd auf Guttenberg schrieb,

10. Mai – Lesen bildet – Fremdsprachen zu beherrschen – bildet noch mehr – denn du kannst noch MEHR

9. 5. – Warum sind manche Tage so kurz..? Und warum ist die Kino-Doku über den Jüdischen Friedhof zu

Weißensee so über die Maßen – einschläfernd..??

3.530.072.
gestern: 1.023
heute: 1.200 –
willkommen!

Vorhin extra im Film
über den Jüdischen Friedhof in Weißensee
gewesen.
Wurde so viel Positives über den Film verbreitet.
Tatsächlich.?
Leider vor Langeweile mehrmals so tief eingeschlafen,
dass dann die letzten 30 Minuten “geschenkt”
und gegangen.

Wie kann man eine
solche CHANCE so vertun..?
Wieso?
Weitgehend unhistorisch.
Und weitgehend politisch so unglaublich vorsichtig.
In bezug auf die Nazi-Zeit.
SIE WAR EXISTENT!!
Unpolitisch.
Dafür unglaublich viel Langeweile ..
Kino-Sendezeit-Füllung mit Unbedeutendem…
Und eine total einschläfernde Musik…oh no…!

Auch dazu “morgen” mehr..!

Na, wenn man selbst diesen Film machen wollte…
aber in Berlin ist immer schon alles “vergeben” –
das dauert dann 5 Jahre..
bis alle Geldhähne aufgedreht sind,
und dann steht da ARTE drauf, als Co –
und die Filmförder-Anstalten haben ihr Scherflein gegeben,
bei der BERLINALE einen Preis gewonnen,
klar,
einer von vielen…
kein wichtiger …
und jeder sagt von nun an in Berlin –
“Wie toll!”

Nein, eine ungeheure ENTTÄUSCHUNG.

Übrigens –
zum Text etwas weiter unten –
kam FEMINISSIMAs ungewohnte Großzügigkeit
in Sachen “Politiker-Verhalten”
gar nich’ gut …
an:

“Nee, wir haben ganz und gar kein
Mitleid mit ..Guttenberg!”

hieß es,
in live und auch
schriftlich…

Na gut..!
War ein Versuch…:))
Mal schauen, wie die Reaktionen…

_______________

Schon wieder – 21 Uhr 49 –

Wo ist der Tag geblieben…?

Aber morgen ganz bestimmt…

und heute in einem ZITTY-Heft wie von ungefähr gelesen –

nur den einen Satz…

mehr Zeit war nicht –

“Die Galerias zerstören die Kaufhäuser und den Service!”

Ach…???
Welcher Service..??

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

10. Mai – Eure avantgarde-FEM ist nicht die Einzige, die von Treibjagd auf Guttenberg schrieb,

10. Mai – Lesen bildet – Fremdsprachen zu beherrschen – bildet noch mehr – denn du kannst noch MEHR

9. 5. – Warum sind manche Tage so kurz..? Und warum ist die Kino-Doku über den Jüdischen Friedhof zu

9. Mai – TV- Kritiken am Tage – aber TATORT – vom hr – ziemlich top…nicht ganz..aber doch schon..

1 Uhr in Berlin –

last page view: 3.529.000. –
Willkommen..!

und ANNE WILL –
nach 35 Minuten oder so –
weggezappt…
warum?

Mehr in daylight…

DSDS this year nach ein paar Sichtungen im noch “Vorlauf” –
so weit unter Niveau –
dass keine Laune..!

Kommt gut durch die Nacht…!

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

10. Mai – Eure avantgarde-FEM ist nicht die Einzige, die von Treibjagd auf Guttenberg schrieb,

10. Mai – Lesen bildet – Fremdsprachen zu beherrschen – bildet noch mehr – denn du kannst noch MEHR

9. 5. – Warum sind manche Tage so kurz..? Und warum ist die Kino-Doku über den Jüdischen Friedhof zu

9. Mai – TV- Kritiken am Tage – aber TATORT – vom hr – ziemlich top…nicht ganz..aber doch schon..

8. Mai – …..*******MUTTERTAG ****************

update – 15 Uhr 48 – Traumwetter in Berlin..!

3.528.450. – willkommen..!

12 Uhr 30 –

Allen einen

schönen Tag..!

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

10. Mai – Eure avantgarde-FEM ist nicht die Einzige, die von Treibjagd auf Guttenberg schrieb,

10. Mai – Lesen bildet – Fremdsprachen zu beherrschen – bildet noch mehr – denn du kannst noch MEHR

9. 5. – Warum sind manche Tage so kurz..? Und warum ist die Kino-Doku über den Jüdischen Friedhof zu

9. Mai – TV- Kritiken am Tage – aber TATORT – vom hr – ziemlich top…nicht ganz..aber doch schon..

8. Mai – …..*******MUTTERTAG ****************

8. Mai – Sonntag – – – – – Ein unvergessliches Datum – Das Ende des Zweiten Weltkrieges, 1945

3.527.869.
gestern: 1.594
heute: 20 – willkommen.

0 Uhr 59 –

…Als NAZI-DEUTSCHLAND endlich besiegt war.

Geschlagen war.

Am Boden lag.

Wir, die Nachkommen der Barbaren,
werden uns für immer

und ewig

für die Tyrannen

zu schämen haben.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

13.5. – Der neueste O-Ton Wowereits – “Hier wird sofort gehandelt!”

13.Mai – Oberbürgermeister Wowereit. SPD, entdeckt sich wieder – bzw. sein Amt..

13.5. – Und jetzt auch Stoibers Tochter unter Plagiat-Verdacht…

12.5. Viele Fragen stellen sich – once again –

12. Mai – Mitternacht – Schlagzeile – Koch-Mehrin tritt von allen Ämtern zurück – so die Nachrichten

11.5.11 Some day you better take care…..23 Uhr 40 –

11.5.11 . – I just call to say I love you – zum letzten Stündlein…des Tages..

11.5.11 – Silvana Koch -M. FDP, tritt von allen Ämtern zurück…

11.5.11 – . Irgendwie wollen die Browser heute nicht..so recht..

11.5.11 – Vor diesem Datum fürchteten sich ja die Auguren…

10. 5. – Silvana Koch-Mehrin – der nächste Doktortitel geht flöten…

10. 5. Auf LI-Gruppen, dem Journalismus verschrieben, gerade fetz-as-can-fetz –

10. Mai – Alters-Rassismus im neuen STERN – Nr. 19 vom 5. Mai

10. Mai – Eure avantgarde-FEM ist nicht die Einzige, die von Treibjagd auf Guttenberg schrieb,

10. Mai – Lesen bildet – Fremdsprachen zu beherrschen – bildet noch mehr – denn du kannst noch MEHR

9. 5. – Warum sind manche Tage so kurz..? Und warum ist die Kino-Doku über den Jüdischen Friedhof zu

9. Mai – TV- Kritiken am Tage – aber TATORT – vom hr – ziemlich top…nicht ganz..aber doch schon..

8. Mai – …..*******MUTTERTAG ****************

8. Mai – Sonntag – – – – – Ein unvergessliches Datum – Das Ende des Zweiten Weltkrieges, 1945

7. April – Schon gemerkt – ? Regen wird so selten bei uns – – –

23 Uhr 08 –

Zum letzten Stündlein –

Und ..morgen ist ja Muttertag…

Aahh….))

Und auf der ARD jetzt “Das Wort zum Sonntag”

DANACH “Boxen” –

Tolle Programmplanung!

Genauso am Sonntag –

HAARGLEICHE THEMATIK –

Morgens und abends –

Presse-Runde mittags –
und abends bei ANNE WILL –

“Darf man sich über die Ermordung von Osama Bin Laden ‘freuen?'”

Und schon so lange hinter all den
Presse- und Internet- Diskussionen und Umfragen.

Die eindeutig sind –

NEIN zur Liquidation von Obama.

13.5. ..Unglaublich – doch wahr – Lachen zieht in Weißensee ein – ! Zwei neue Restaurants…!

13.5. – DIERICHS-Mediengruppe Kassel – “Radio für 35-55-Jährige –

13. Mai – Die originellste Überschrift heute – wieder einmal die taz –

Heute ist ja erst der 12. Mai – Mit Brille wär das nicht passiert…:))

Ausgehen & Co…

Von Freitag auf Samstag..am Helmi..Berlin
19.3 – Sonne in Berlin-
und gegen Arroganz hilft – einfach nicht mehr hingehen.

Nachmittag in Berlin –

3.416.007.
gestern: 3.307
heute: 732 – willkommen.!

GESTERN IM OSSWALD,
Raumerstraße, Helmholtzplatz, Prenzlauer Berg..

…Wenn plötzlich die zuvor großügigen,
eleganten Gläser
gegen mickrige kleine ausgetauscht werden,
wo kaum Platz über dem Strich bleibt,
etwas großzügiger einzuschenken..!

und auf die erstaunte Frage –
wo denn die schönen eleganten Gläser geblieben seien –

geantwortet wird –

“Die sind kaputtgegangen”…

oder anstatt einer mindestens dreiköpfigen Crew
nur noch zwei Leute den Service
in einem mal wieder gut gefüllten Laden machen,

dann weiß der gewievte Kunde sofort –

Aha, hier wird in ganz großem Stil geknausert,
am Kunden,
und am Personal gespart.

Und kurz vor ein Uhr
in einem Teil des Restaurants die Stühle hoch,
während um die Ecke die Raucher noch gut in Kontakt ..

Noch eine Nachbestellung..?
Weil man gerade noch eine zündende Idee hatte,
die man noch kurz gemeinsam skizzieren wollte –
eigentlich schon alles bezahlt,
das Trinkgeld wirklich großzügig,
um 7 Euro aufgerundet,
taucht die eben noch lächelnde Blondine resolut auf,
nein, eine last Order ist nicht vorgesehen,
sie wollten jetzt abrechnen.
Sie frage aber mal ihren Kollegen.

Der, nun auch jeden Charme verloren,
alle hatten ja weitgehend bezahlt,
aber außer uns saßen ja immerhin noch an die acht Gäste an den Tischen,
aber möglicherweise waren sie auch schon abkassiert,
das Trinkgeld, wie gesagt, großzügig,
dieser Jungmann mittleren Alters
brauchte nun nicht mal mehr zu lächeln,
sondern sagte kalt –

“Es gibt nichts mehr,
wir wollen jetzt abrechnen!”

Der Kollege,
sogar nur wenige Schritte entfernt vom OSSWALD wohnend,
zutiefst frustriert,
draußen –

“Ich bin ..bzw. wir sind wirklich Stammkunden..
spielen auch oft Schach dort,
aber all die netten Bedienungen sind weg,
die das Flair des OSSWALD mit geprägt hatten…
hier greift allmählich die Arroganz
vom Kollwitzplatz um sich..
Aber eines Tages werden sie sich fragen,
wie so viele hier,
die pleite gegangen sind –

“Wo sind denn bloß unsere Kunden geblieben…?”

P.S. Auch das Essen war weitaus weniger attraktiv,
als beim letzten Besuch.
Nun ist das OSSWALD kein Gourmet-Tempel.
Es ist ein szenisches, sympathisches Restaurant “im Viertel” –
aber wenn es nun spießig und sichtbar knauserig wird,
und Gäste,
die seit Jahren kommen,
von einer “neuen” Crew
noch vor 1 Uhr nachts an einem Freitagabend
nicht wirklich charmant hinauskomplimentiert werden,
dann ist der Exitus des OSSWALD
vorprogrammiert.
Denn das Publikum ist
zwar ungemein sympathisch,
aber bestimmt nicht doof.

Ja, gut, vor Weihnachten,
das Geflügel,
war auch ziemlich schlecht..
Man hätte es eigentlich zurückgehen lassen.

Aber das Bauernomelette war pfiffiger,
beim letzten mal,
offenbar gestern Abend hier auch am Ei gespart,
und erst recht an der “Salatbeilage”…

Das Wiener Schnitzel für 14 Euro des Gegenübers
hatte außer Panade kaum Innenleben zu bieten,
so dünn war es…
Beim letzten Besuch noch alles anders?

Der liegt allerdings bereits mehrere
Wochen zurück.

Und die Frage ist,
ob man vorerst überhaupt noch mal

ins OSSWALD geht…

Es sei denn,
diese Zeilen dringen zum Besitzer vor,
und er kehrt zurück,
zu früherem, besseren Stil….

Sonst gehen wir lieber gleich ins
“borchardt”:

Dort sind die Schnitzel-chen
sichtbar.

Und auch nicht teurer.

Aber leider liegt das borchardt
nicht um die Ecke..

AN AMERICAN IN PARIS /Impression of an afternoon..

by : Boyd Lemon. http://www.BoydLemon-Writer.com and Http://www.boomertravelblog.com.
I am an American senior citizen living in Paris. Last week I was taking a walk in a neighborhood I had not visited before, my favorite thing to do in Paris, and happened upon the Ritz Hotel on Place Vendome. I figured they would have some beautiful stuff in there, and it would be pleasant to walk through, so I did, and I was right. it is a gorgeous place. During my stroll down the hallways, I saw the Hemingway Bar, so I went in. I figured they might have Martinis. Back in the United States I enjoy a Martini every now and then. There are few places in Europe that have them, mainly American Bars, and I have had only one since I came to Paris eight months ago. In case you don’t know, a Martini as is drunk in the U.K. and U.S., is gin with or without a little dry white vermouth, strained through Ice and poured into a Martini glass garnished with an olive or a lemon peel.

Martinis have nostalgic value for me. I taught my oldest daughter to drink and enjoy them, probably before she could legally drink, and she and I have enjoyed them together ever since, most recently, just before I left for Paris while she was preparing dinner for her two children. So there’s lovely history there.

Anyway, back to the Hemingway Bar. It was packed, but there was one seat left at the bar, which I took. I looked around at the fascinating photographs of Hemingway when and before he used to hang out at this bar (of course, it wasn’t called the Hemingway Bar then). Apparently, he hung out here after he became rich and famous. There were also artifacts of his around the room, including an old Underwood typewriter that he used. The people there, including a man in full Arab garb and with more facial hair than I had ever seen, all looked interesting and very rich.

The bartender gave me a menu, and I looked through the long list of drinks. Sure enough, there was a classic Martini. I smiled to myself. But then I looked at the price–30 euro. That’s for one drink. I almost fell off the stool. In the U.S. the nice bars (and this, most assuredly, is a nice bar), they usually charge between $9 and $12 for them. That would be 7 to 9 euro. I hemmed and hawed to myself, saying, I can’t pay 30 euro for a drink. You can get a nice meal for that. That is a week’s food budget for some people.

Do you think I had one?

I did, and thoroughly enjoyed it, as well as the people watching in this amazing place. I savored it for about an hour, then went out and had a falafel at the nearest stand for 4 euro for dinner and took the Metro home. I bet nobody in that bar has ever been on the Metro. Aren’t people strange?

Boyd Lemon. http://www.BoydLemon-Writer.com and Http://www.boomertravelblog.com.