Moment, wie heißt noch mal schnell der deutsche VERKEHRSMINISTER..?

Ach so ja – zum VERGESSEN..! Der Andy.
Allein in der Politik darfst Du Mist ohne Ende verzapfen, Geld ohne Ende verbrennnen und verprassen, (das MAUT-DING!! ) ohne, dass es IRGENDEINE Konsequenz hätte.
In der Privatwirtschaft wäre dieser Scheuer (bei Twitter oft das Wortspiel mit bescheuert, claro…aber zu offensichtlich, oder.. ) schon längst fristlos gefeuert worden!

Und jetzt sollst du ungeübt Motorrad fahren dürfen….
Setzt diesen unfähigen Mann doch bitte-bitte-endlich ab..!!

GENIAL – ” AUS DIE MAUT” – schrieb KRAUTREPORTER am 19.Juni…

Der Vorname Andrea – scheint in der SPD – fatal zu sein. Andererseits war Nahles lange…an der Macht..

dass sie nun hingeschmissen hat – weil die SPD in der Tat ne FIESE PARTEI ist – nicht nur gegen ihre Wähler ( HARTZ IV – don’t forget it!) sondern auch intern – Hauen und Stechen… nun ja, anders als das, was den Opfern der AGENDA 2010 ( SPD / Schröder) blüht, fällt Nahles ins weiche Heu. Und kann sich doch endlich um ihre Tochter kümmern… Mitleid ist nicht angebracht. Auch wenn ganz andere Männer… ja, die sind so unsäglich, aber die bleiben einfach. DAS ist der entscheidenste Unterschied zwischen Männern und Frauen. Männer bleiben einfach…Schämen sich halt nicht.

Macht endlich die BERLINER ALLEE in Bln-WEISSENSEE dicht! Die Bürger werden wach – viel zu spät.

Wenn du mehr über Berlin-Weissensee atmosphärisch wissen willst – – legen wir Dir gern fem&Reisen ans Herzilein. Die beiden ironischen Texte über 2 neue Restaurants, damals, als MARENGA noch in Berlin-Weissensee wohnte und genau wußte, wie LEBENSGEFÄHRLICH -laut und unerträglich hässlich die BERLINER ALLEE in Weißensee ist. ERST JETZT – hat sich ein – allerdings – so berichtet der TAGESSPIEGEL – hochaktives BürgerBündnis gegen die BERLINER ALLEE gegründet. Die Allee soll zwischen Indira-Ghandi und Antonsplatz wenigstens am Wochenende für jede Art von Straßenverkehr gesperrt werden… Tja… Politiker in Berlin kannst du ja meist vergessenn..

Diese Tage. These days.

Nun ist der braune Mob in Deutschland so ungeniert geworden – denn er kann ja machen, was er will, die Täter werden nie gefunden…vielleicht sogar inszeniert alles – von einem Verfassungsschutz aus Bayern und Thüringen? – dass sogar  –  Fasching herhalten muß, um gegen Flüchtlinge zu hetzen. Bei Twitter das Foto eines Panzers mit der Aufschrift: “Flüchtlings-Abwehr”.

Muß Schluß sein, mit der Verharmlosung von rechts. Diese Leute müssen bestraft werden. Und zwar sofort.

hier alles anders…

12 Uhr 20 in Puerto de la Cruz, Teneriffa. Wetter gut. Stimmung hier auch. Kein brauner Mob.

 

 Angela Merkel wollte was ändern. Nun scheinen  genau jene – deren Schwesternschaft man sowieso nie verstanden hat – die CSU – am liebsten die Bundeskanzlerin stürzen zu wollen. Warum? Weil sie – Menschlichkeit first! – eines Tages sagte – “Wir schaffen das!” Und die Festung Europa öffnete. Mittelmeer längst ein Massengrab. Ihr Anerkennung zollen. Nun ist alles anders.

Aber anders als gedacht!

Die reichen Europäer, und auch die ärmeren, wollen mit den Flüchtlingen nichts zu tun haben. Nun ist es raus. Und weil sie das nicht zugeben können…wollen…dürfen, ist “Angela Merkel” an allem schuld. Die schreibenden Häscher stürzen sich auf die Bundeskanzlerin, als sei die sogenannte Flüchtlingskrise ihre ureigenste Erfindung.

Der so lange verharmloste – eklatante Rechtsruck in Europa  – ein Schock.

 

Und wieder trifft es GAZA 2014

Diese Nächte – Text aus der Nacht, von der live-Text-Seite hier in die Rubrik transportiert:
last page view: 6.793.487.
gestern: 2.361
heute: 260 – willkommen!

Berlin, Fenster sperrangelweit offen,
draußen Stille (im Innenhof)

1 Uhr 45 –

Wieso werden die Israelis nicht gestoppt?

Das hat bittschön nichts mit Antisemitismus
zu tun.

Das ist die berechtigte Kritik

an brutalen hardlinern
die auch gegen ihre eigenen Leute vorgehen,
wenn sie sich getrauen,
gegen die Politik ihrer Regierung

zu protestieren,
als Jugend – :

Die nur eines will –

FRIEDEN, FRIEDEN, FRIEDEN.

Dass die Öffentlich-Rechtlichen sich nun allmählich
getrauen,
“Partei”

für GAZA zu ergreifen,

und dazu –
um bei den “Geschehnissen” zu bleiben –
Beben in Berlin –

Rausschmiß, endlich,
des obersten US-Geheimdienstlers..

markiert eine weitere Wende
in diesem Jahr,
das einem Vulkan gleicht –

unberechenbar, heiße Lava –
Ausbrüche aller Art –

brandgefährlich.

Kommt trotzdem irgendwie und gut

durch die Nacht.

Der letzte Sonntag im September 2013

Es ist eigentlich kein richtiger Text – Bis eben auf der live-Text-Site
29. 9. last Sunday-in-September – AngieMerkelsSauceBrüllée: Gezählte&Angezählte Tage..Übrigens, das noch schnell –

SPON und BILD –
na, arbeiten ja nun auch zusammen..

haben einen Code of was nicht geht – gebrochen

Sie verhunzen Namen!

“Peerdu” für Peer Steinbrück, SPD,
der Glücklose,
weil zu Mund-und-Hand-auf – na, lassen wir das –

vom Französischen “perdu” – Partizip Perfekt von perdre – verlieren – also “Peerdu” ist dann –

Natürlich verstehen das nur Gebildete…hüstel, hüstel,
Dafür aber sollte Sprach-Bildung nicht gedacht sein, oder?

Und BILD mit “Trittin TRITT ab”.
Natürlich könnte man nun auch noch ein Tritt-in-die-Fettnäpfchen draus machen.
Aber lassen wir das.

Vor ein paar Jahren hatte sich SPON noch böse darüber aufgeregt,
als Fan eines SPD-Mannes in Hessen,
und Anti-Andrea-Ypsilanti-Schreiber, sowieso keine Frauen-Freunde bei SPON –
hatten sich – aus FEMINISSIMA.de eine “userin feminissima” gemacht,
also auch schon falsch zitiert,

weil wir geschrieben hatten –
“auf Gümbel, da reimt sich flugs auch

ach, oder so ähnlich –

Es war ein Tag mit einer Besucherzahl hier
von über 15.000 –
my Goodness!!

Inzwischen der Tag mit most users
hier über den scheibchenweisen Rücktritt von damals Bu-Präsident Wulff – man weiß ja kaum noch,
wie das sich am Ende schreibt..!!

Auf dem inneren Sprung – und –
wird jetzt doch nichts
mit den Texten – und gar Gedanken,
ungegart!

last page view
(14 Uhr 35)

5.948.074.
gestern: 3.222
heute – 500 – willkommen!

(Samstag ist seit Jahren
unser BEST DAY,
weiß unsere eingebaute Statistik.
Eigentlich nur noch samstags schreiben..??
Das wäre ja Selbst-Kasteiung,
wie das,
was die zum St. Nimmerleins –
nun PIRATEN, unbelehrbar, wie Trittin, nur anders,
und erst recht
nach wie vor –
na, was soll’s.
Es geht rund,
oder doch eher unrund..?

Es ist wie

Wachwerden

nach einem schweren Kater:
Allmählich dämmert das Grauen der Realität.

Heute lösen sich die Headlines ab –

“Angies Eigentor”
.
“Der Exitus der FDP durch Merkel.”

“Merkels größter Fehler – “

Sie und die tumben Ihren,
sie haben sich selbst durch ihren Machthunger
der bürgerlichen Mehrheit verlustig gebracht…

und als geschlagene Klein-Dämonen liegen
GRÜNE und SPD nun darnieder,
wälzen sich,
während die Särge der FDP betreten weggetragen –

Auf facebook hat sich eine neue “Gruppe” gebildet,
die nur eines macht –
sich über Angela lustig macht.

Sweet-bitter-lustig, you know.

Ja, es ist irgendwie ein Tag der Melancholie.

Klar sind wir süffi- süffisant –
prost!
aber – wenn die Vielfalt wegbricht,
weil zu viele testosteron-statt-hirnmasse-Männer in der Politik –

bei Angela fällt das weibliche Moment ja weg,
wußte die hinreißende WOCHENSHOW (ZDF) am Freitagabend.
Das Beste, seitdem es Televischjon…gibt..!!!

jetzt schon – 14 Uhr 17 und die Sonne schwingt sich
zwischen die
monotonen Hauswände
des lebensabschirmenden
Innenhofs –

Für Neu-Einsteigende – (ich habe gerade raffiniert vermieden “Einsteiginnen” – )-
vor dem eigentlich-Text schleicht sich immer etwas wortwörtlich ein –
später geschrieben, als
der Anfang
der eigentliche –
Alles klar..?

(Also liest du am besten von unten nach oben…?
Nein, kannst du dich auch nicht
drauf verlassen…)

last page view: 5.948.030.
gestern: 3.222
heute: 456 – willkommen!
Hier Stille.
In der Stadt liefen sie heute Marathon.
Die Erinnerungen an die Lebens-und-Wohnzeit am Kaiserdamm steigen auf.
(Im Archiv, hier im Programm genannt “Top List”, links,
und natürlich in den Rubriken –
expressionistische Texte aus jener Zeit…lol….
die waren noch richtig lang…!!)

Ja.
Da war stets was los – auf dem Kaiserdamm.
Vor allem sonntags.

Und bei “activities”.

Als quasi – beinah kilometerlange Straße durch die Stadt,
die dann und wann bloß nen anderen Namen trägt –

***********

jetzt gleich –

Es ist 14 Uhr in Berlin.

Blauer Himmel.

Hauch of melancholy.

Dazu passt –
heute auf facebook und TWITTER verlinkt und weitergereicht:

“Der schleichende Tod der deutschen (so kurzlebigen) Demokratie?”

Halb-Juni-Texte 2012

Natürlich auch INFOS – ATMOS – EMOTIONS…

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

update 15 Uhr 30 –

Mal ganz unter uns –

Europa hat doch wohl noch mehr “Personal”

als Merkel und Barroso?

****

last page view: 4.595.636.

gestern: 1.628

heute: 985. – willkommen!

Spannende Themen heute in der Presse.

Merkel, Westerwelle & Co

kriegen einen Rüffel vom

Bundesverfassungsgericht.

In Sachen “Rettungsschirm” das Parlament überrumpelt…

Und es geht auch grundsätzlich um die Souveränität der EU-Staaten.

Immer wieder fällt das Triumvirat – Merkel, Westerwelle, Schäuble damit auf,

unangenehm,

die Souveränität anderer EU-Staaten aushebeln zu wollen.

****

update 13 Uhr 47 –

Heute um 18 Uhr

Vortrag –

**”Mythos Politikberatung.

Zwischen Schatten-Management und Lobby-Einfluss”**

in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften,

Am Gendarmenmarkt,

genauer: Jägerstraße 22/23 .

Referent ist Prof. Dr. Thomas Leif,

auch im Vorsitz von NETZWERK RECHERCHE

und Organisator des MEDIENDISPUTS.

Und natürlich bekannt durch

seine live-Sendung beim SWR.

Berufsstatus dort – “Chefreporter”.

Wegen großer Nachfrage sollte man rechtzeitig …

****

update 11 Uhr

last page view: 4.595.151.

heute: 500 – willkommen!

gemeint,

die von gestern,

die auch vielleicht morgen noch scheint,

aber heute jedenfalls.

Auf das Gewitter, gestern,

hatte sich die ursprüngliche Überschrift bezogen..

“Die Sonne scheint weiter, unverblümt & unverdrossen…

you see?

****

last page view:4.595.111.

heute: 460 – want a cup of coffee, dear?

Der englische Freund bedauert,

dass er kein Deutsch kann.

Er würde gerne das Bisherige lesen.

Wie gut, dass nicht…))

****

Update 10 Uhr 17 –

Der Kaffee hat es mittlerweile auf den Balkontisch geschafft!

Wie schreiben Menschen eigentlich Romane?

Wann werden sie je damit fertig?

Oder ist der erste Roman der schwerste?

Wenn du jeden Morgen wieder erneut etwas änderst?

Aber wenn man all die Romane sieht,

muß es ja diese Menschen geben,

mit

(das vorherige “in” war der typische Anglizismus!)

der ihnen eigenen Intensität..?

Ist man damit automatisch

doch letztlich ein Außenseiter?

Oder ist das Schreiben nur ein Vorwand sogar…?

Sich zurückziehen zu dürfen..??

Man weiß es nicht.

Jene, die immer schon geschrieben haben,

einen Roman nach dem anderen,

sie sehen das –

nun, Thomas Mann wurde ja von seiner Familie gefürchtet.

Man mußte dann auf Zehenspitzen gehen.

Hat man so gelesen und in “Filmen”

gesehen.

Die sogenannten Groß-Schriftsteller.

Und man wählte die männliche Version.

Die großen Schriftstellerinnen sind aus vergangenen Jahrhunderten….

Als Schreiben anscheinend als noch etwas “Weibliches”..

gönnerhaft “erlaubt” war…

Bis die Männlichkeiten die Domäne entdeckten..?

Nein, stimmt so auch nicht.

Und die Selbstmordrate bei DichterInnen und SchriftstellerInnen war eklatant hoch.

Sie waren intensiv.

Leidenschaftliche Gefühle.

An Ingeborg Bachmanns Tod..

er wurde angeblich nie geklärt…

war es die Zigarette im Bet..?

verdient die ernsthaft-schreibende Welt.

Sich Lorbeeren.

Und sogar,

man spricht es ja nicht aus –

kein schlechtes Preisgeld.

Der INGEBORG-BACHMANN-PREIS.

Und noch 2 andere durchaus noble Preise.

Einen Förderpreis.

Und – nicht zu vergessen!

Den Zuschauerpreis.

Am 2. Juli heuer,

beginnt das Lesen in Klagenfurt wieder.

Live-übertragen von 3sat.

Besser wäre es ja,

Schauspieler würden die Texte lesen.

Wer Martina Gedeck einmal hat live einen literarischenText lesen hören,

vermag den Unterschied einzuschätzen.

Die Autoren sind nervös.

live-Übertragung im Fernsehen.

Die Kritiker sitzen vor ihnen.

Da kann manch guter Text auch

verhaspelt rüberkommen.

Denkbar wäre doch zum Beispiel –

dass nach dem jeweiligen Kurz-Film-Portrait der Autoren

auch die Autoren sich kurz live vorstellen,

und dann eine Schauspielerin, ein Schauspieler

ihrer Wahl..?

ihren Text vorträgt.

******

9 Uhr 53 in Berlin.

Guten Morgen?

Wie geht’s,

wie steht’s..?

Der Kaffee dampft in der Küche vor sich hin .

Die Spülmaschine werkelt fleißig.

Okay-okay!

Komm’ja schon!

Last page view: 4.595.073.

gestern: 1.628

heute: 422 – hi!

Die Fortsetzung der Überschrift – :

Oder auch – “wieder”.

Es war gerade noch 9 Uhr

in Berlin & Western Europe,

jetzt ist es schon wieder 9 Uhr 48 !

Noch viel schneller düst die Zeit dahin,

wenn du irgendwo zur Arbeit mußt.

Unvergessen, diese Regen-Vormittage im Autobahn-Stau!

Und den Lippenstift noch im Autospiegel nachgezogen.

Als es noch längst kein “online” gab.

Aber damit auch die VerEINZELung

noch nicht solche Ausmaße.

Daher immer mal zwischendurch frühmorgens

mit der Tram, der U-Bahn oder der S-Bahn fahren.

Das wahre Leben.

Und nicht immer schön.

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

update 01 Uhr 41 –

Crissy, die Dauerpraktikantin,

Oberpraktikantin längst,

wühlt im FEMINISSIMA-“SHORT-STORY-ARCHIV” –

weil Marenga mit ihrem Roman-Text festsitzt,

und lässt Crissy nach einer Atmo-Story suchen,

um die Atmo nicht noch einmal ganz neu –

Aber Crissy kehrt nur ungern zurück,

und ohne Text,

sagt,

atemlos,

und mit Wort-Spinnenweben im Gesicht –

“Herrje, früher waren wir viel besser!

So expressionistisch.

Wir sind so langweilig geworden.

WAS IST PASSIERT?”

Der Umzug vom Kaiserdamm/Charlottenburg –

nach Berlin-Ost-Weißensee!

**

(mal schnell eine Lampe –

das Licht ausmachen,

ein selten gewordener Falter flattert zum Licht,

das zu heiß für ihn ist,

ihn versengen könnte!

Aber er weiß es nicht!)

last page view: 4.594.731.

gestern: 1.628

heute: 80 – willkommen!

******

Es hörte sich an,

ja – wie Meeresrauschen.

Als der aufgebrachte Wind

an den Birkenstämmen rüttelte,

die Blätter sich raschelnd und zischelnd empörten,

nach dem Gewitter,

als der Wind –

doch nicht so ohne weiteres..

klein beigeben wollte.

Man sieht jetzt Sterne am Himmel.

Aber es hat sich drastisch abgekühlt.

Die Luft wirkt feucht.

Die Birken, höher als die Häuser, flüstern.

Indessen fressen Raupen-nimmersatt

meine Naturbirke auf der Terrasse kahl!

Was kann man bloß dagegen machen?

Zwei Raupen schon entfernt.

Aber was nützt das schon!

Es ist 1 Uhr 10 in Berlin.

Welcome to the night-riders..!

Das Leben beginnt ja immer,

wenn Du den Fuß vor die Tür setzt.

Das wahre Leben springt dich an.

Das große Abenteuer,

das hinter jedem Menschen sich verbirgt,

und du es teilen darfst,

sobald ein Mensch

sich öffnet.

Etwa Menschen,

die nach vielen Jahren in ganz…! einem anderen Land,

einer völlig anderen Kultur gelebt hatten,

vielleicht, weil die Liebe sie dorthin einst getragen,

oder sollte man sagen –

verschlagen ?

hat,

wenn sie dann wieder zurückgekehrt sind.

Und zwischen ihren Identitäten leben (müssen).

Wenn ein Kind keine wirkliche “Muttersprache” hat,

weil es in einem Sprachengewirr aufgewachsen ist,

und keiner sich auf eine wirklich gemeinsame Sprache hat einigen können,

weil,

man die Sprachen,

nach der die Liebe nicht fragte,

beiderseits in bezug auf den Partner,

nicht wirklich beherrschte.

Wir wissen auch viel zu wenig,

und gehen herzlos damit um,

wie sich all die Kinder oder Halb-Erwachsenen fühlen müssen,

die durch den Willen ihrer Eltern,

als Sogenannte

“mit Migrations-Hintergrund –

klarkommen müssen.

Wir sind so selbstgerecht, oder?

Sie sagte, sie lebte eine lange Zeit im Gaza-Streifen,

eine Deutsche:

“Es klingt unvorstellbar.

Wenn du die erste Denation eines Rakteneinschlags hörst,

bist du wie zu Tode geschockt.

Und dann gewöhnst du dich fast dran.

Das Schlimmste ist das Eingesperrtsein,

im Gaza-Streifen.

Das verändert alle Menschen.

Als ob sie sich ‘zurückentwickelten’.

Der Entzug von Freiheit

tut keinen Menschen gut.

Schürt Fanatismus.”

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

last page view: 4.594.425.

heute: 1.402 willkommen!

Update 19 Uhr!

Das war der bislang

heißeste Tag in Berlin

Um die 40 Grad.

Das Gewitter hatte sich Zeit gelassen.

Aber näherte sich dann blitzend und bedrohlich.

Vorhin!

Und der Regen beeilte sich,

der prasselnde Dritte zu sein.

Nicht zu vergessen den Sturm.

Aber es war ne kurze Aufführung.

Keine 30 Minuten.

Und schon tröpfelt es bloß noch.

Und selbst “Wetterleuchten” hat sich verzogen.

Auf TWITTER beschwerte sich jemand aus einem anderen Staddteil Berlins –

“Regen, mach dich vom Acker. Wir wollen Fußball draußen sehn!”

Fußball..?

Ach so, ja..!

Da war doch was..)))

*******

12 Uhr – Gerade ging eine Unwetter-Warnung für Berlin

über TWITTER.

Aber erst am Nachmittag!

have a look at our

;@JEANY555

und auch gerne unser www.FUTURE-DAILY.com

Hier heute vorerst ..locker…))

11 Uhr 46 in Berlin!

last page view: 4.594.197.

gestern: 1.078

heute: 1.164

mal schnell auf den Balkon rennen,

und den Wetterbericht live-durchgeben..))

Super-Wetter.

Badwarm!

Sonne.

Und wie.

Das ist ja ne Überraschung!

Und wer geht jetzt einkaufen?

Montags blickt der Kühlschrank leer vor sich hin.

Außer dem Stück Gemüse,

im Obstfach, das vor sich hin-schrumpelt,

Kohlrabi war das mal!

Und jene Yoghurt,

die du doch immer zuletzt –

also wozu noch einkaufen?

Bloß nicht zu viel Milchprodukte!

Maximal ungesund.

Melonen..mh…))

Ein Wetter für Melonen am Strand…vom Weißen See.

Weil so nett in der Näh..

Also – wer geht jetzt einkaufen? 11 Uhr 35 –

Jetzt sind wir wieder unter uns,

und ganz privat,

nicht wahr?

Raus aus dem Riesenrad von

Twitter, Facebook und LINKEDIN.

Hier an der Lesebar!

Bitte ein Vitamin-Wort-Drink!

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

last page view: 4.591.966.

gestern: 4.518

heute: 20 – willkommen!

Kurz nach Mitternacht, in Berlin.

Ja,

die Deutschen!

Stark im Verdrängen!

Ihre ihnen dann unangenehmen Vergangenheiten.

Der Aufstand gegen das frühere DDR-Regime datiert auf den 17. Juni –

war es 1952 ?

Nein, 1953 !

http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_des_17._Juni

THEMENWECHSEL!

Heuer macht Rösler, FDP,

mit neuer ausgemachter Dämlichkeit,

von sich reden.

“Gutscheine für jene Eltern,

die Betreuungsgeld haben wollen!”

Wie gerade getwittert,

hätte dieser Bubi in der Verkleidung eines Ministers,

unfassbar!

spätestens nach der LANZ-Sendung

auf seinen geistigen Gesundheitszustand überprüft werden müssen:

Als er freudvoll die Vision präsentierte,

Merkel wie einen Frosch zu kochen,

der dann im siedenden Wasser

aufplatzt.

Denn das heißt doch im Klartext:

“Ich könnte sie eigenhändig umbringen!”

Gab es Strafanzeigen wegen

einer so verklausulierten Morddrohung gegen Merkel?

Oder eine Anzeige wegen Beleidigung?

Oder was gibt es,

um diesen Mann in viel zu großen Schuhen,

einer großen Klappe mit kleinem Hirn,

zum Schweigen zu bringen…)))))))

Die Metapher könnte durchaus…-

aber nein,

wer schreibt, mordet nur mit Bleistift.

Wenn überhaupt.

Das Rezept ist viel unkomplizierter –

NIE mehr die FDP wählen.

Wer die FDP gewählt hat,

ist selbst dran schuld.

Zu unserem Bekanntenkreis zählen nachweislich

KEINE FDP-Wähler.

Wir sind eingeschworene NICHT-WÄHLER.

Und damit zurück nach Griechenland….

Mal sehen

was dieser Sonntg politisch bringt.

Europa-politisch ja nicht allein…..

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

Am Alexanderplatz

dröhnt & driftet

und plärrt

das Leben.

In der GALERIA

stapelt sich der Wohlstand.

Nicht für alle.

17 Uhr 34 –

last page view: 4.591.717.

gestern: 3.004

heute: 4.290 – bitte sehr!

Entrez!

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

last page view: 4.591.417.

gestern: 3004

heute: 3.900 – hi!

Es ist 15 Uhr in Central Europe und Berlin.

Es hat sich wieder eingetrübt.

Die UN-Feiglinge haben sich wieder davongemacht.

Syrische Bürger müssen bleiben.

Oder in überfüllten türkischen Zelt-Flüchtlingslager hausen.

Aber überleben wenigstens?

Das Sterben auf deutschen Straßen

ruft indes keine Beobachter auf den Plan.

Dank einer skrupellosen Auto-Industrie

und ihrer Lobby,

wird das Sterben auf

deutschen Landstraßen und

Autobahnen unter

“business as usual”

abgehakt.

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

versonnen…..

update 14 Uhr 06

last page view: 4.590.943.

gestern: 3.004

heute: 3.516 – willkommen!

*****

Der Tag ist noch – !

Erst 13 Uhr 39 – !

Aber auch “48 Stunden Neukölln”

steigt dieses Wochenende.

Ein Kunst-&-Kulturfest.

Und am 21. Juni in Berlin das

“Fete de la musique”,

übernommen aus France,

und an jeder Ecke

hörst du live-Musik….

Doch, doch –

Berlin hat viel.

Aber nicht die Magie

eines Mercedes-Waldes …

auf Teneriffa,

verschwiegene Täler,

tiefe Schluchten,

Eukalyptus-Bäume…

Klippen, un-urbanisierter Atlantik….

abgesehen von den Natur-Schwimmbädern,

die den Menschen vor einer Brandung schützen….

deren Gischt du indes

..jaja….

Wenn es doch schon so weit wäre.

Es gibt allerdings keine Antwort auf den Gedanken,

was, wenn dann nach einer Weile

doch wieder “Heimweh nach Berlin?”

Man muß ja nicht alles wissen können

nicht wahr…?

Aber die Freude am Leben,

auf dieser Insel,

ist eine noch nie zuvor “so” erlebte.

Doch, vielleicht schon.

Aber dann jeweils auf spanischem Boden….

Festland oder Inseln…

Etwa auch Formentera….

Algunas veces bist du im falschen Land geboren.

Oder bist eine Wiedergeborene..??

Aber auch Kreta besitzt diese Magie.

Es ist eine Magie der Natur –

und der “Imaginationen”…..

Doch es muß ja etwas in dir sein,

das auf diese Botschaften der Natur reagiert, “antwortet”,

und sich in Schwingung versetzt fühlt…

Wie eine kontemplatives Zwiegespräch…

Wortlos…..

Dafür eruptive Gefühle –

innerster Verbundenheit und Nähe…

Seltsam…?

Die Pfaueninsel – im Wannsee,

strahlt auch eine Verwunschenheit aus,

an Tagen,

ohne Besucherströme.

Aber auch der Griebnitz-See.

Noch andere Seen in der Nachbarschaft Berlins.

Auch die Dahme in Köpenick ..

Dieser Blick vom Schloßpark aus,

eines der besten Restaurants, in “Natur” gebettet,

vor allem auch der Service…

und wenn dann der Mond über der Dahme aufsteigt….

Dein Wein gut gekühlt und trocken vor dir steht….

kannst du auch dieses Glück

unzensiert genießen.

Ja. Der Schloßpark in Köpenick!

Der ist näher als der Wannsee.

Von hier aus:

Berlin-Weißensee.

Obwohl…?

Das Haus und der Garten des Malers Max Liebermann..?

Am Großen Wannsee,

so die Anschrift,

das Haus Museum und ein Café im Parterre,

der Garten nach den Plänen des ursprünglichen Liebermann-Gartens angelegt.

Dort kannst du Deinen Gedanken nachhängen.

Über eine deutsche Vergangenheit.

Und darfst Melancholie in dir aufkommen lassen.

Die trügerische Schönheit.

All die wieder aufbereiteten Villen.

Sie atmen doch noch immer das Leben von einst, oder?

Als jüdische Kultur diesem Land

eine Imagination von Feinsinn verliehen hatte…?

Sicher nur die Bürokraten bereits die “Unterschiede” gemacht hatten,

diese Aufteilungen,

diese Kategorisierungen,

du gehörst dieser oder jener Religion an,

entsprechend bist du das

oder das oder das

oder tot.

Es mag alles eine Flucht aus Deutschland bedeuten.

Aber nicht nur…sicherlich nicht nur.

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

12 Uhr 36 –

“Leut, lass die Leut leb’n!”

Die Wahlen in Griechenland

werden neues Denken anregen.

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

12 Uhr 28 in Berlin.

last page view: 4.590.232.

gestern: 3.004

heute: 2.805 – willkommen!

****

Und tüfteln daran,

wie man online-Lesen

bezahlt macht,

für Verlag,

und hoffentlich auch Autoren.

Es ist 12 Uhr 20 in Berlin.

Ein Landregen,

Sommerregen,

hat gerade seine Trommel-Choreographie eingestellt.

Doch in pianissimo…

noch hier und da possierliche Regentropfen,

im Duett…

Willkommen!

Zeit für ein Mittags-Käffchen, was?

Und alle Herdplatten sind aus.

Ausgeschaltet.

Damit auch das Frühstücks-Ei

nicht angebrannt.

Fein!

Ganz nah am Feuer.

Heuer.

Regen auf Teneriffa.

Wäre auch nicht schlecht.

Aber die Passatwolken,

die wie wolkige Verlautbarungen

den Teide umfloren,

in der Früh und abends…

spenden jenes Quentchen Feuchtigkeit….

Und die Insel ist grün, im Norden!

Das Fenster offen,

hörst du wie eine Etage tiefer,

offen-bar

auch dort das Fenster sperrangelweit –

hörst du,

dass ein Schnitzel geklopft wird.

Es gibt ja Menschen,

die noch Fleisch essen.

Oh, es scheint doch ein Hammer zu sein.

Der einen Nagel in die Wand schlägt.

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

update 6 Uhr –

Bis jetzt am “Roman” gearbeitet.

Nur geändert.

Und “deleted”.

Kürzen bringt ne Menge..))

Und wie schwulstig vieles daher kommt.

Als wäre es so schwer,

Schneeflocken, die fallen,

zu beschreiben.

Ist es aber….

Last page view:4.588.800.

heute: 1.372 – willkommen!

Und hier jetzt “good-bye” .

Schlaf ist jetzt nicht schlecht..))

Kommt gut in den Tag.

Er soll heiß werden.

Die Temperaturen.

In Berlin.

******

update 3 Uhr 26 –

in echt ja erst 2 Uhr 26, stimmt’s?

Jedenfalls auf Tenerife wäre es erst 2 Uhr 27..))

Aber da schlafen auch schon längst alle,

meistens.

last page view:

4.588.327.

heute: 900 – ! Willkommen!

Und nein, der Roman ist noch nicht fertig.

Ließe er sich doch so leicht & locker schreiben,

wie hier unsere Plauder-Stündchen…

update 2 Uhr 14 –

last page view:4.588.027.

heute: 600 – willkommen!

Gerade noch schnell

eine begeisterte Mail gesendet,

an die Macher von

“Der Mann, der über Autos sprang” –

Yeah!

Hin und weg, wirklich.

Zeit für ein Nachtsüppchen, oder?

Dieser Spargel…

vielleicht nur die Spitzen?

Der Rest schon etwas holzig, leider.

Aber this explains

wahrscheinlich

den “angenehmen Preis”:

Dem Verfallsdatum nahe!

Ach so..!

Die Spitzen brauchst Du ja auch nicht zu schälen!

Von Vorteil….

Aber dann wird doch der stille,

eingebaute Vorwurf obsiegen –

“Das ist aber doch Verschwendung!

Nur die Spitzen!

Na, mal schaun –

und ad hoc und –

durchaus nach Lust und gusto…

situativ entscheiden..!

Mmhhh…!

Oh, zut!

Der passende Topf ist ja neulich verschmort.

Na, Improvisation ist

das Spannendste überhaupt!

Das Abenteuer lauert immer –

und überall…

Also,

am besten am Herd stehen bleiben?

Beim Kochen?

Ist ja ne Idee!

Ja, gut! War keine schlechte Idee.

Am Herd – oder zumindest in der Küche zu bleiben…

wenn die Herdplatte glüht,

oder gar Funken sprüht.

Der Spargel ging so.

Nächstens doch wieder gestochen frisch vom Markt,

kein Vergleich zu dem komischen Supermarkt-Dings,

auch noch eingeschweißt im Kühlfach…

Grauenvoll,

was die uns antun!

Zumuten. Anbieten.

Und was man mit sich machen lässt,

in Eile.

Spargel aus dem Kühlfach, eingeschweißt,

mitten im Juni!

Sünde.

Na, es gibt Schlimmeres.

Wie man gleich lesen darf…:

*****

update 01 Uhr 13 –

last page view: 4.587.700.

Heute: 273 – willkommen!

*

last page view: 4.587.478.

gestern: 3.004

heute: 140 (0 Uhr 44) –

welcome to the night-Riders!

Hier ist immer geöffnet.

Lies Dich ein!

******

Manchmal

bleibst Du dann doch dran.

Am Sender,

der gerade noch nicht ausgeschaltet.

(Arte)

Und so endlich den Film gesehen: –

“Der Mann, der über Autos sprang.”

(Robert Stadlober)

Einer Magie,

der du dich nicht entziehen konntest.

HIER DER TRAILER auf youtube:

http://www.youtube.com/watch?v=2ygwd3xREag

Auf unserer Sister-Site

www.future-daily.com

als Direktlink.

Dabei ein Gespräch von R. Stadlober,

dem Hauptdarsteller,

bei “3 nach 9” gefunden,

einst, lang ist’s her!

die einzige und beste

Talk-Show, Radio Bremen –

http://www.youtube.com/watch?v=4-W03GdfK10&feature=related

Direktlink und VERRISS

des Raker-“Gesprächs” –

auf unserem anderen onliny:

www.future-daily.com

Und auch ein paar Sätze geTWITTERT.

Talentfrei

und ohne “Feeling”. Und uncharismatisch.

Na, dieser “Talk-Show”

sind auch längst die Zuschauer davon-gerannt.

Rangiert seit Jahren unter “ferner liefen.”

Banales Geschwätz

mit guten Gästen.

Die ihre Zeit wohl besser

woanders hätten vertreiben können….

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

last page view: 4.587.155.

gestern: 1.612

heute: 2.732 – willkommen!

Dort den Abend ver-twittert..))

Über das Geburtstagskonzert des Pianisten Lang Lang

in der Berliner o2 World,

live auf ARTE übertragen –

und more…

Natürlich auch “Regen-Tweets!”…))

Als das Spiel France-Ukraine wegen eines Gewitters und Bindfaden-Regen

fast eine Stunde unterbrochen wurde…

Es ist 22 Uhr 33 –

Die richtige Zeit,

sich in die Stadt zu schwemmen..!

See you!

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

Last page view: 4.584.600.

01 Uhr 51 in Berlin.

Slightly cloudy.

Aber nicht kühl.

Immerhin.

Welcome to the nightriders!

Das war ja gestern Abend was- –

mon dieu – schon wieder vorgestern.

Den Namen Gomez werden nicht nur Fußball-Fans nicht mehr vergessen.

“Den schönsten Mann der Nationalmannschaft”…

Er sollte nach Hollywood gehen

und seinen schönen Körper nicht

durch schnöde Fouls

verletzen lassen…

)))… “Schwarze Haare – blaue Augen..!”

schmachtete die Blondiene …

Köstlich.

Aber er sieht wirklich hinreißend aus!

Schöne Männer sind selten.

Meist sollen sie eher “interessant” sein.

Gomez wirkt trotz seiner Größe

und seines trainierten Bodies

auf seltsame Weise

zart und romantisch.

Und der leichte spanische Akzent …

kaum merkbar…

aber da hört man noch lieber zu….))

Papa Spanier…Mama Alemana…

Hombre..!

Pas mal!

Vielleicht war ja ne Frau an der Kamera,

die Gomez so ausgiebig und with Zoom

in Szene setzte.

So durften wir auch den “Trikot-Tausch sehen,

und die Ladies mit “Ahh…!”

und “Oh…”

Fast wie ein Striptease.

Selten hat man eine Kamera so draufhalten sehen.

Danke…)))

Also auch Männer haben gelegentlich Sex Appeal.

Auch wenn der schwer definierbar ist.

Weil er sich nicht ausschließlich über den Body definiert.

Nur “schön aussehen” allein –

bringt’s auch nicht.

Da muß noch ein gewisses Flair dabei sein…

Right…?

Geist kann auch Sex Appeal pur sein!

Fast noch seltener,

als makellose Schönheit eines Mannes…)))

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

13.6. – – Ist heute Dienstag? Man gerät so durcheinander..

17 Uhr 27 in Berlin

last page view: 4.582.622.

gestern: 1.012

heute: 746 – willkommen!

Heute ein Tag ohne besondere Eigenschaften.

Oder..?

Naja, überall wird alles aufgefüllt,

für heute Abend.

denn Fußball bringt der Geschäftsidee – “Public Viewing”

in Kneipen

und an Berliner Stadt-und-See-Stränden

auch rollende Euro….

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

13.6. – – Ist heute Dienstag? Man gerät so durcheinander..

12.6. – Immer wenn die Welt Fußball schaut, wird es jäh so still in den Gärten hinter den Häusern!

19 Uhr 21 –

Alle haben für Juni ihre Gartenfeste abgesagt

und was es sonst so im Juni –

“wegen Fußball!”

“Da kommt doch kein Mensch.

Die hocken alle auf den Straßen im Rudel,

und kreischen sich den Frust

von der Seele!”

Jajaja, Public Viewing ist ja so viel viel viel mehr,

als nur 22 Bolzern auf’m Rasen zuzuschauen..!

Schlimmer, als jeder Brutalo-oder-Langweilo-Fußball

sind diese Hinterher-Après-Ski-Kommentatoren…

Für was die Öffentlich-Rechtlichen alles die Kohle zum Fenster raussschmeißen!

Schon sagenhaft.

Dazu fällt dir ja spontan

diese ganze “Quiz-K….e” ein.

Gähn, gähn, zapp und ex!

Die Sendung ZAPP hingegen!

Super!

Ja, und das ZDF hat schon den nächsten TELENOVELA-Flop gelandet.

Im seichten Sande versandet…

Jetzt werden wieder die “Rettungsflieger”

ab Ende Juni eingesetzt,

weil die neuen “Wege zum Glück” –

namens “Spuren im Sand” oder so –

ja, kein Mensch will das sinn-entleere Nicht-Schauspieler-Melange

aus Pilcher-Verschnitt sehen.

Ernüchternd und desillusionerend kam hinzu,

dass BILD gleich nach dem ersten Sendetag

der “neuen” Reihe von “Wege zum Glück”,

nachdem ja zuvor die “Klinik am See”- Telenovela oder wie der ausgesuchte Titel…

schon der super-ober-total-Flop war –

dass BILD verraten hatte –

dass es die sprichwörtlich traum-hafte Landschaft gar nicht gab.

Sondern eine Video-Projektion à la Hollywood war (lach) –

und alles in Babelsberg

im Studio gedreht worden ist.

Die “Schauspieler”

also vor einer Bilderwand spazierten,

statt wie uns vorgegaukelt,

“am Strand.”

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

13.6. – – Ist heute Dienstag? Man gerät so durcheinander..

12.6. – Immer wenn die Welt Fußball schaut, wird es jäh so still in den Gärten hinter den Häusern!

12.6. Ah! Les vicissitudes de la vie! Zu Deutsch – Die Unwägbarkeiten des Lebens!

19 Uhr 14 in Berlin –

nur mal kurz “Hallo!”

Außer Atem, sozusagen.

Gestern

hat es

mit der Leseprobe

für einen (eigenen) E-Book-Text-Entwurf

nicht geklappt.

Auch wenn Adobe das ja alles prima installiert hat.

Auf deinem Dings, Rechner, Computer,

oder wie das heißt.

So kam doch immer diese tricky kleine Meldung –

dass es irgendwo hakt.

Der Computer erzählte mir viel.

Hélàs, ich hab es nicht verstanden!

Dafür öffnete sich PICASA auf wundersame Weise!

Und all die verloren geglaubten Fotos und “Videos” tauchten auf,

einfach so,

wahrscheinlch weil sie nicht gesucht worden sind!

Und Wunder über Wunder –

Auch alle unglaublichen Bearbeitungs-Angebote tauchten auf!

Jetzt verstehst du “Computer-Art!”

Als Computer-Kunst.

Leider aber hat das sweet Computerchen die so geschaffenen Kunstwerke nicht gespeichert,

so dass nur das letzte übriggeblieben ist.

Dafür aber bot er Schnappschüsse von bewegten Bildern an,

super-cool!

und zeigte sogar an –

wie man ein YOUTUBE daraus macht!

Machte ich mich auch gleich dran!

Doch leider war wieder ein Computer-Geist dagegen.

Ich sei nicht bei Chrome angemeldet oder so.

Dabei sind wir mit CHROME verheiratet!

Könnte man sagen.

Mag sein, es war schon spät…))

Und dann waren die Bildchen auch wieder so schnell verschwunden,

wie sie aufgetaucht waren.

Offenbar mal wieder falsche Klick.

Egal.

Picasa hat sie!

Die ja gar nicht verlorenen Bildchen und Filmchen…

die eine gütige Seele mal einst für uns hochgeladen hatte.

Oder auf den PC appliziert hatte.

Oder verdammt, wie das heißt.

Bittschön, ein Lexikon für Computer-Sprache!

Immerhin weiß ich seit gestern,

nach 10 Jahren FEMINISSIMA (gegründet Juli 2002)

seit gestern,

was “Strg” heißt –

“Steuerung!”

Ah!

Interessant!

Das aber ist noch alles gar nichts gegen das,

was heute –

Wenn du vergisst,

dass du in der Küche etwas auf dem Herd stehen hast..

Bei eingeschalteter Herdplatte,

versteht sich!.

Gleich weiter…Seufz!

Ja, das schnell vorab – Das Haus steht noch.

Es hätte auch anders kommen können!

Also nie aus der Küche gehen,

wenn du kochst oder es vorhast.

Noch immer alle Fenster sperrangelweit offen,

damit der Geruch von Angebranntem – up up and away

Das Gemüse ein Kunstwerk der eigenen Art –

“natural Art” sozusagen –

Mélange in schwarz. Kohlezeichnung.

Der Kochtopf hin.

Na gut,

der hatte schon die besten Tage hinter sich.

Nur gut, dass der Geruchssinn tadellos war.

Sonst wäre es wohl richtig heiß geworden.

In der Küche.

Flammend.

Wird immer mehr Mode in Berlin,

übrigens.

Anscheinend.

Häusliche Brände.

Alle so zerstreut, oder wie?

Na, hier noch einmal alles gut-gegangen.

Und nun die besten Vorsätze!

ja, als Gwendolyn noch kochte.

Die wich keinen Zentimeter vom Herd.

Die hätte die ECHTE Herd-Prämie verdient.

Aber jetzt treibt sie sich ganz woanders herum.

Schlawinerchen, das!

Habt Ihr gestern die junge Schygulla gesehen..?

Waren es die BITTEREN TRÄNEN DER PETRA K…?”

Man muß Fassbinder mögen,

um seine Sprache zu schätzen.

Aber seine Filme sind einzigartig,

für immer,

auch wenn man ihn nicht mag.

Kein Vertun!

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

13.6. – – Ist heute Dienstag? Man gerät so durcheinander..

12.6. – Immer wenn die Welt Fußball schaut, wird es jäh so still in den Gärten hinter den Häusern!

12.6. Ah! Les vicissitudes de la vie! Zu Deutsch – Die Unwägbarkeiten des Lebens!

12. 6. Tja! Noch immer kein portables Internet! Dabei meint die @S-Bahn-Berlin, ohne sei zu riskant

18 Uhr 57 in Berlin.

Sommerlich.

last page view: 4.581.600.

gestern: 904

heute: 736 – willkommen!

zu riskant,

weil man die dauerhaften Störungen bei der S-BAHN Berlin,

sprich Ausfälle und Verspätungen…

ja sonst nicht …

Denn die S-Bahn-Berlin twittert ständig.

Weil ewig was kaputt ist,

brennt,

oder

“wegen Personalausfall”

ausfällt.

Das echte urbane Leben halt!

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

13.6. – – Ist heute Dienstag? Man gerät so durcheinander..

12.6. – Immer wenn die Welt Fußball schaut, wird es jäh so still in den Gärten hinter den Häusern!

12.6. Ah! Les vicissitudes de la vie! Zu Deutsch – Die Unwägbarkeiten des Lebens!

12. 6. Tja! Noch immer kein portables Internet! Dabei meint die @S-Bahn-Berlin, ohne sei zu riskant

11.6. – Montag – Kommt gut in die neue Woche. Die älteren Texte sind in der Rubrik fem&Leben!

last page view: 4.580.304.

Heute: 344 willkommen!

10 Uhr in Berlin.

Wetter makellos.

Auf TWITTER war die Welt schon wieder

bei-einander…

Die bewegende Frage:

Wieso wird das Eingeständnis der

Extrem-Verschuldung Spaniens

als Erfolg gefeiert?

Und – zweitens – WAS wird aus den Schleckerfrauen?

Wie nicht anders zu erwarten war,

sind die meisten noch immer

arbeitslos.

Sie im Schnellverfahren zu “Kita-Erzieherinnen” umzuschulen,

kommt nirgends gut an….

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

13.6. – – Ist heute Dienstag? Man gerät so durcheinander..

12.6. – Immer wenn die Welt Fußball schaut, wird es jäh so still in den Gärten hinter den Häusern!

12.6. Ah! Les vicissitudes de la vie! Zu Deutsch – Die Unwägbarkeiten des Lebens!

12. 6. Tja! Noch immer kein portables Internet! Dabei meint die @S-Bahn-Berlin, ohne sei zu riskant

11.6. – Montag – Kommt gut in die neue Woche. Die älteren Texte sind in der Rubrik fem&Leben!

9.6. – Nach über 30 Minuten kein Tor – Langweile pur – Deutschland/Portugal

aktualisiert am 11. 6. –

22 Millionen Bundesbürger haben das Spiel verfolgt,

“Public Viewing” wurde nicht mitgezählt,

ist heute zu lesen.

**********

last page view: 4.578.143.

heute: 3.800 – willkommen!

(Der Fisch ging so…).

21 Uhr 24 –

Gerade großes Pfeifen.

Meist nichts dahinter.

Der Sprcher verhält sich diplomatisch.

Die Deutschen aber sind langsam wie Schnecken.

Mon dieu!

Die Fans sind umsonst gefahren!

Trainer Löw ist wütend.

19.6. – Ingeborg Bachmann zum Frühstück, Gedanken, unverblümt – eigentlich die Sonne war –

19.6. – Die Birken haben dem Sturm wie immer – standgehalten.

18.6. – Die neue Woche –

Heute ist der 17. Juni. Schon eigenartig, dass ausgerechnet dieser Gedenktag abgeschafft worden ist.

16. 6. – Der Nachmittag blickt verhalten.

16.6. Die “UN-Beobachter ziehen sich aus Syrien zurück” – und auf deutschen Straßen herrscht Krieg.

16.6. – Ein guter Tag, um über den Wannsee zu schippern…leicht verhangen, nach dem Regen, warm…

16. Juni – Europa : Vor der Stunde der “Wahrheit?” Und welcher, außer eklatanter Armut?

16. Juni – Die FAZ.net Leute denken laut über einen “Paywall” nach.

16. Juni – Kunst erhebt..

15. Juni – you can read feminissima as @JEANY 555

15. Juni – – – Halbzeit….))

13.6. – – Ist heute Dienstag? Man gerät so durcheinander..

12.6. – Immer wenn die Welt Fußball schaut, wird es jäh so still in den Gärten hinter den Häusern!

12.6. Ah! Les vicissitudes de la vie! Zu Deutsch – Die Unwägbarkeiten des Lebens!

12. 6. Tja! Noch immer kein portables Internet! Dabei meint die @S-Bahn-Berlin, ohne sei zu riskant

11.6. – Montag – Kommt gut in die neue Woche. Die älteren Texte sind in der Rubrik fem&Leben!

9.6. – Nach über 30 Minuten kein Tor – Langweile pur – Deutschland/Portugal

http://www.agscientific.com/actinonin.html – @JEANY 555 hat es auch vorhin getwittert!

last page view: 4.459.479.

gestern: 4.173

heute: 4.835 – willkommen!

28.April in Berlin

21 Uhr 44 –

Sommerabend..!!

Diesen Link kopieren.

Dahinter verbirgt sich ein Antibiotikum,

das dadurch auffiel,

das

EU- beschließt Öl-Embargo gegen IRAN?

Twitter von dieser Nacht:
5.1. EILNEWS twittert: SANKTIONEN GEGEN IRAN :update 03:46 am –

“EU-Länder einigen sich auf Öl-Embargo”.

Ist das denn klug?
sorgt sich FEMINISSIMA.

Es ist 2 Uhr in Berlin
Regen und Sturm.

nightlife.

Last page view:

4.137.100.
heute: 2.536 – willkommen!