Was der Staat durch HaRTZ IV eingenommen hat../12/08

14.12. Zum Sonntagsfrühstück: Polly hat mal an 10 Fingern nachgerechnet..Guten Morgen!6 Uhr in Berlin.Noch dunkel draußen…willkommen! Last page view: 1.731.696.gestern: 5.594heute: 530 – ..wie der deutsche Staat,vertreten durch ein paar leider aufgrund von Lügen (leere oder falsche Versprechungen sind Lügen!)gewählten, verantwortungslosen Männern vor allem, namens der Parteien Rot-Grün,SPD und GRÜNEN,(von ihren Nachfolgern nicht gestoppt, oder… Continue reading Was der Staat durch HaRTZ IV eingenommen hat../12/08

Published
Categorized as fem&Beruf

Uni Oldenburg – Musiker eher rational./8/08

Ja, eigentlich ergibt es Sinn:Das Bild vom gefühlsbetonten, sensiblen Musiker ist eine romantische Vorstellung, entspricht aber oft nicht der Realität. Vielmehr denken gerade diejenigen, die ihr ganzes Leben der Musik widmen, besonders strukturiert und rational. Das fand Prof. Dr. Gunter Kreutz, Hochschullehrer für Systematische Musikwissenschaft am Institut für Musik der Universität Oldenburg, gemeinsam mit zwei WissenschaftlerInnen aus Sydney (Australien) und Glasgow (Schottland) heraus.

Published
Categorized as fem&Beruf

GMX-Forums-Debatten zu 1-Euro-Jobs/23/6/08

die sollten sich die Politiker, und vor allem die eder SPD…doch mal näher anschauen. Da brauchte dann Herr Beck nicht mehr als Mega-Schauspieler aufzutreten. Sondern könnte mit allen anderen endlich sofort zurücktreten und die PARTEI ENDLICH AUFLÖSEN, sie hat ihr DASEIN VERWIRKT, meint feminissima seit Jahren…hier ein paar von über 300 Meinungen im gmx-Forum..

Published
Categorized as fem&Beruf

INTEGRATIVE SOZIOLOGIE in KL/WS 08

Studiengang “Integrative Sozialwissenschaft” nimmt zum Wintersemester wieder Studierende auf

Dipl.-Volkswirt Thomas Jung, PR und Marketing

Technische Universität Kaiserslautern

Published
Categorized as fem&Beruf

Forschungsprojekt: Berufssituation der “Generation 55 plus” /

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt:Die Europäische Union hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2010 die Erwerbstätigenquote der über 55-Jährigen auf mindestens 50 Prozent zu heben, um Europa zum wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsraum zu machen. Dazu wurde von der EU-Kommission das Projekt “Active Ageing – The Good Practices for the Information and Vocational Guidance for Workers over 55 at their Workplace” initiiert, an dem sich auch Eichstätter Soziologen beteiligen.

Published
Categorized as fem&Beruf